Auf die Technik kommt es an

28.03.2014 |  Von  |  Geschäftlich, Indoor, Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Auf die Technik kommt es an
Jetzt bewerten!

Eine Veranstaltung „lebt“ von den Sounds. Auch spielen häufig die Lichteffekte eine wesentliche Rolle, tragen sie doch dazu bei, ein ganz besonderes Ambiente zu „zaubern“. Dabei ist es unerheblich, ob Sie eine Geburtstagsfeier, eine Modenschau, eine Firmenfeier oder ein Messe-Event ausrichten wollen.

Gehen Sie mit Blick auf die technische Ausstattung kein Risiko ein und entscheiden Sie sich von Anfang an für adäquate Veranstaltungstechnologien, die zu Ihrem Event „passen“.



So kreativ Sie bei der technischen Konzeptionierung Ihrer Veranstaltung sein können, so vielseitig sind heute auch die jeweils zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Die Anschaffung derselben ist freilich mit einem nicht unerheblichen Kostenfaktor verbunden, sodass es sich mitunter anbietet, die jeweils benötigten Gerätschaften bei Geschäftspartnern bzw. im Bekanntenkreis oder bei professionellen Veranstaltungsagenturen zu leihen. Die Kosten hierfür halten sich dabei erfahrungsgemäss im Rahmen, wobei Sie überdies sicher gehen, dass Sie die Gerätschaften erhalten, die Sie tatsächlich benötigen.

Je nach Art und Umfang Ihrer Veranstaltung haben Sie unter anderem folgende Möglichkeiten:

  • Leuchttechnik
  • Lasertechnologien
  • Beamertechnik
  • Pyrotechnik
  • Entertainment- und Showtechnik
  • Videotechnik
  • Beschallungsanlagen
  • Übertragungssysteme
  • Bühnenbildtechnik

Viele Veranstalter vertreten oftmals die Ansicht „weniger ist mehr“. Gerade mit Blick auf die Organisation von Events kann dies jedoch durchaus auch „nach hinten losgehen“. Natürlich ist man stets versucht, vor allem aus Kostengründen den Aufwand möglichst zu reduzieren und im Zuge dessen auch Strom- bzw. Energiekosten zu sparen.

Denkt man aber nur mal an die Planung von Tanz- oder Musikveranstaltungen oder gar Konzerten, kommen „leise Töne“ bei den anwesenden Gästen erfahrungsgemäss nur sehr bedingt an. Schliesslich geht es doch mit Blick auf die musikalischen Aspekte vor allem darum, die Sounds in vollem Umfang zu geniessen – und eben nicht nur eine standardisierte Hintergrundmusik zu generieren. „Je lauter, desto besser“, lautet daher in diesem Zusammenhang das „Credo“. Anders sieht es hingegen bei niveauvoll gestalteten Champagner- oder Sektempfängen aus. Hier darf es freilich auch mal gediegener zugehen. Riesige Lautsprecher und Verstärker sind da natürlich fehl am Platze.



Wenn man bedenkt, dass heute kaum mehr eine Veranstaltung ohne Videobilder, Beamertechnik und Co. auskommt, so wird deutlich, dass man in diesem Zusammenhang nichts dem Zufall überlassen sollte. Von der möglichst hochwertigen Präsentation der neuesten Umsatzstatistiken über die Übertragung von Interviews bei Jubiläen, Produktpräsentationen oder Konzerten bis hin zum adäquaten „In-Szene-setzen“ der Veranstaltungshöhepunkte ist heute so gut wie alles realisierbar.

Wussten Sie, dass man mit Licht- und Leuchteffekten nicht nur Räumlichkeiten erhellen oder verdunkeln kann, sondern dass damit weit mehr möglich ist? So haben Sie mit der richtigen Beleuchtungstechnik die Chance, Redner, Entertainer und andere wichtige Gäste Ihres Events, aber auch Ihre Produkte sowie zudem die gesamte Räumlichkeit buchstäblich ins rechte Licht zu setzen. Auf diese Weise lassen sich, wissenschaftlichen Studien zufolge, Stimmungen und Effekte generieren, welche in der Lage sind, Emotionen in positiver Form zu unterstützen. Insbesondere auch bei Verkaufsveranstaltungen, Produktpräsentationen, Workshops oder auch Castings bietet es sich daher an, auf eine First-Class-Beleuchtungstechnologie zu setzen.

Beleuchtungstechnik-LeksusTuss-Shutterstock.com

Setzen Sie mit der richtigen Beleuchtungstechnik ihre Redner, Entertainer und andere wichtige Gäste ins rechte Licht. (Bild: LeksusTuss / Shutterstock.com)




In Kombination mit besonderen Sounds, sphärischen Klängen oder ansprechenden Melodien kann es diesbezüglich ein Leichtes sein, die Anwesenden noch mehr in den Bann zu ziehen – und letztlich gar zum Kauf zu animieren. Jedoch darf der verkäuferische Aspekt in dieser Hinsicht durchaus auch als zweitrangig bewertet werden. Denn weitaus entscheidender ist es doch, durch diese Highlights – sprich: Sound- und Lichttechnologien – möglichst nachhaltig in guter Erinnerung zu verbleiben.



Als Beispiel für die Relevanz dieser Techniken kann hier ein besonders guter Song dienlich sein. Wer ein ansprechendes, berührendes oder stimmungsgeladenes Lied hört, wird dies mitunter den ganzen Tag über „im Ohr“ haben. Ein typischer Effekt, den nur das ganz Besondere im Menschen hervorzurufen vermag. Ähnlich verhält es sich auch mit Sounds und Lichteffekten, wirken sich diese doch vor allem auch auf das Unterbewusstsein aus. Ein Aspekt, den sich renommierte Veranstalter immer wieder zu Nutzen machen und ihre anspruchsvolle Kunden demgemäss mit immer neuen Highlights begeistern.

So schadet es in Bezug auf die Auswahl der passenden Technologien also nicht, lieber den einen oder anderen zusätzlichen Franken auszugeben. Denn wirklich hochwertige Effekte sind buchstäblich „unbezahlbar“. Grundsätzlich sollten Sie bei der entsprechenden Planung und Koordination jedoch beachten, dass sämtliche Elemente möglichst harmonisch aufeinander abgestimmt sein sollten. So lassen sich Sounds und Licht- bzw. Lasereffekte etc. zum einen – je nach gewünschter Stimmung – separat einsetzen oder nach Belieben mit musikalischer Untermalung unterschiedlichster Art kombinieren.

Es empfiehlt sich, die einzelnen Komponenten der Licht- und Sound-Effekte im Vorfeld zielgerichtet zusammenzustellen. Idealerweise arbeiten Sie mit einem kompetenten Partner zusammen, der diesbezüglich über einen fundierten Erfahrungsschatz verfügt. Denn zu bedenken ist, dass besagte Effekte nicht nur in der Lage sind, positive Stimmungen und Empfindungen zu erzeugen; es ist durchaus auch denkbar, dass die Gäste von der eingesetzten Technologie gar nicht berührt, ja sogar negativ beeinflusst werden.

In der Tat ist der gekonnte Einsatz moderner Systeme stets auch eine Gratwanderung. Je stimmiger allerdings insgesamt das Gesamtkonzept ist, desto einfacher wird es letztlich sein, die Gäste „hellauf“ zu begeistern. Gibt es etwas Schöneres, als Technologien verwenden zu können, die massgeblich dazu beitragen, Ihren Erfolg „in die Wege zu leiten“?



 

Oberstes Bild: © ra2studio / Shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über Sandra Katemann

Sandra Katemann ist ausgebildete Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen, Werbetexterin und Coach und seit 2006 freiberuflich tätig. Sie verfügt über umfassendes Know-how in Sachen Marketing, Personalwesen, Redaktion, Konzeption, Presse- und Textarbeit.



Trackbacks

  1. Veranstaltungstechnik für ein professionelles Event › events24.ch
  2. Die Zukunft des Autos beginnt in circa drei Jahren – dann lassen sich Pkw per Handwischen steuern › motortipps.ch
  3. Mehr Besucher auf Messen, Teil 2 – Tipps für Fortgeschrittene › events24.ch

Ihr Kommentar zu:

Auf die Technik kommt es an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche