Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang – die perfekte Übernachtungsparty für junge Damen

17.05.2014 |  Von  |  Outdoor, Sommer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang – die perfekte Übernachtungsparty für junge Damen
Jetzt bewerten!

Eine Gruppe junger Mädchen auf einem Haufen? Kann das denn tatsächlich gut gehen? Natürlich! Übernachtungspartys sind bei den Mädels von 12 bis 16 mittlerweile zu extremer Beliebtheit aufgestiegen, genau in dem Alter, in dem man nicht mit Jungs feiern möchte – aber doch ausgiebig über sie sprechen will. Was bietet sich da besser an als eine Übernachtungsparty, bei der man bis in den Morgen tuscheln, schlemmen und all das tun kann, was junge Mädchen halt gerne so machen?

Mit einigen Vorbereitungen wird der Abend auch für Sie als Eltern relativ unkompliziert, denn die Mädchen sind erstaunlich genügsam. Lesen Sie hier, was Sie unbedingt zur Hand haben sollten und wie Sie Ihren jungen Gästen garantiert einen unterhaltsamen Abend verschaffen.



Die Vorbereitungen für die Party

Natürlich steht am Anfang die Frage, ob Sie die Party zum Geburtstag Ihrer Tochter geben oder „einfach nur so“. Wenn der Anlass ein festlicher ist, sind dementsprechend natürlich auch die Vorbereitungen umfangreicher (man denke nur an die Torte, die ein absolutes Muss auf jeder Geburtstagsparty ist!). Ansonsten können Sie es sich relativ einfach machen: Ums Essen kümmert sich der Lieferservice, denn Pizza geht einfach immer, als Dekoration können Luftballons und Papierschlangen dekorativ drapiert werden und all das, was mächtig glitzert oder viel blinkt, kommt auch immer gut an.

Denken Sie rechtzeitig daran, die jungen Gäste einzuladen. Dabei können Sie die Einladungen zum Beispiel gemeinsam mit Ihrer Tochter entwerfen – sie kann perfekt den rechten Ton für ihre Freundinnen finden. Je nach Alter der Mädchen sollten Sie sich auch mit den Eltern in Verbindung setzen. Das aus dem Grund, um zum Beispiel eventuelle Allergien frühzeitig in Ihre Planungen miteinbeziehen zu können und damit auch die Eltern der Gäste beruhigt sind, wenn sie wissen, wo ihre Töchter die Nacht verbringen.

Wo sollen die Mädchen schlafen?



Wenn ausreichend Platz im Kinderzimmer sein sollte, bietet sich dieses natürlich zum Schlafen an, ansonsten können Sie aber natürlich auch Platz im Wohnzimmer machen, indem Sofas und Sessel einfach ein bisschen zur Seite geräumt werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass vielleicht einige Mädchen ihren Schlafsack oder den Pyjama zu Hause vergessen haben werden, deshalb sollten Sie für alle Fälle einen kleinen Vorrat als Ersatz parat haben.



Wenn die Mädchen eintrudeln, sammeln Sie die Schlaf- und Rucksäcke ein – der Spass mit dem „Aufbau“ kommt schliesslich erst später! Lassen Sie Ihre Tochter die Gäste selbst begrüssen – schliesslich ist es ja ihre Party (und je unsichtbarer Sie sich machen, desto glücklicher werden die Mädchen sein!). Falls es eine Geburtstagsparty ist, stellen Sie einen Tisch bereit, auf dem die Gäste ihre Geschenke ablegen können und im Gegenzug Goodie-Bags mit ihren Namen finden, die sie am nächsten Morgen mit nach Hause nehmen dürfen.



Woraus besteht das Unterhaltungsprogramm?

Die Wahl des Programms hängt natürlich immer ein wenig vom Alter der Mädchen ab: Je älter sie sind, desto weniger Anleitung brauchen sie. Ihnen genügt es meist schon, einfach gemeinsam zusammenzusitzen und Geheimnisse auszutauschen. Jüngere Mädchen sind allerdings noch nicht „zu cool“ für Spielchen, und so können Sie unauffällig Hilfestellung geben, indem Sie einige Requisiten zur Unterhaltung aufstellen:

  • Schminktisch: Junge Mädchen lieben es, sich zu schminken. Sortieren Sie Ihr entbehrliches Make-up und Nagellack aus und präparieren Sie einen Tisch mit den Utensilien. Vergessen Sie nicht die Spiegel, in denen die Mädchen das Ergebnis bestaunen können, und halten Sie eine Kamera bereit!
  • Basteltisch: Glitzerstifte, buntes Motivpapier, Sticker, ein wenig Kleber und einige leere Hefte beschäftigen die Mädels stundenlang!
  • Fashion Show: Stellen Sie alte (aber noch ansatzweise modische) Kleidung bereit und lassen Sie die Gäste sich verkleiden – nichts lieben Mädchen mehr als eine spontane Modenschau wie auf den Catwalks von Paris!
  • Filmvorführung: Wenn die Gäste es sich langsam gemütlich machen wollen, wird es Zeit, in die Pyjamas zu hüpfen. Und das ist gleichzeitig auch der perfekte Zeitpunkt, die Schlafsäcke auszupacken und einen Film in den DVD-Player zu werfen. Ob Liebeskomödie oder Gruselfilm, sollte dabei mit allen Mädchen abgestimmt werden. Halten Sie für alle Fälle einen Film aus jeder Richtung bereit – denn wer sagt denn, dass man nur einen Film schauen dürfe?
Frühstück. (Bild: monticello / Shutterstock.com)

Frühstück. (Bild: monticello / Shutterstock.com)

Und am nächsten Morgen?

Auch wenn Sie darauf achten sollten, dass die Mädchen nicht die ganze Nacht aufbleiben und tuscheln, Ihre Gäste werden nach der aufregenden Party am nächsten Morgen sicherlich nicht allzu früh aufstehen. Nutzen Sie die Zeit, um die Küche wieder auf Vordermann zu bringen und ein schönes Frühstück vorzubereiten. Machen Sie sich damit allerdings nicht zu viel Arbeit! Einfacher Palatschinken und Brötchen, frische Säfte und Wasser reichen den Mädchen vollkommen aus!

Nach dem Frühstück können die Mädchen sich noch ein Weilchen alleine beschäftigen und zum Beispiel Brettspiele oder ähnliches spielen. Die Übernachtungsparty sollte auf jeden Fall vor dem Mittag enden, sonst müssen Sie nämlich noch eine Mahlzeit bereitstellen. Jetzt ist es auch an der Zeit, die Goodie-Bags an die Mädchen zu verteilen. So haben diese ein schönes Andenken, das sie immer an diesen Abend erinnern wird.



 

Oberstes Bild: © YanLev – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang – die perfekte Übernachtungsparty für junge Damen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.