Produktvorstellungen und wie sie Ihnen gelingen

17.06.2014 |  Von  |  Produkte
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Produktvorstellungen und wie sie Ihnen gelingen
Jetzt bewerten!

Produktvorstellungen können nicht immer einfach sein – besonders dann, wenn niemand etwas über dieses Produkt weiss und Sie die Gäste praktisch von Grund auf an Ihr Thema heranführen müssen.

Dabei ist gerade dieses Event extrem wichtig: Wenn Sie jetzt versagen, wird man sich später – wenn überhaupt – nur geringfügig für das neue Produkt interessieren. Damit Ihre Vorstellung aus der Masse hervorsticht, haben wir einige Regeln für diese Art der Veranstaltung für Sie zusammengestellt.



Machen Sie’s wie Apple

Sie kennen möglicherweise die Vorstellungen von iPad, iPhone & Co. unter dem mittlerweile verstorbenen Apple-CEO Steve Jobs. Diese Events waren praktisch Musterveranstaltungen, an denen Sie sich gerne orientieren können. Wichtig bei dieser Art von Event ist unter anderem:

– Ihre Gäste sind Käufer:
Sie dürfen die Gäste nicht wie Fachpublikum behandeln, sondern wie einfache Käufer. Erklären Sie die Vorzüge des Produkts in einfachen Aussagen und wählen Sie Situationen aus dem Alltag aus, die praktisch jede Person kennt und zu welchen sie sofort eine Verbindung aufbauen kann.

– Stellen Sie Fragen!
„Sie kennen doch sicher …?“ oder „Wer hat … noch nicht erlebt?“ sind Fragen, mit welchen Sie das Publikum sofort persönlich erreichen können. Sie werden viele nickende Köpfe sehen und wissen: Aha, jetzt habe ich ein Problem gefunden, das meine Besucher kennen. Und direkt im nächsten Atemzug können Sie die Lösung in Form des Produktes präsentieren.



– One more thing …
Falls Sie mehrere Produkte vorstellen, sollten Sie sich das interessanteste für den Schluss aufheben. Sollte man Sie in der Branche bereits kennen, bauen Sie dadurch während der gesamten Präsentation Spannung auf und lassen sie mit einem grossen Knall am Ende ausklingen. Besser kann es für Sie nicht laufen.

– Nehmen Sie sich Zeit:
Gerade bei technischen Geräten mögen einige Features für Sie selbstverständlich erscheinen – aber das muss nicht auf Ihre Gäste zutreffen. Wenn Sie eine bestimmte Funktion erklären, sollten Sie den Besuchern also im Anschluss einige Augenblicke geben, um das Produkt wirklich zu verstehen.

Durch diese einfachen Tipps und ein selbstsicheres Auftreten haben Sie bereits einen Grossteil des Events unbeschadet hinter sich gebracht. Zwar werden Sie nicht innerhalb einer Veranstaltung zum nächsten Steve Jobs aufsteigen – aber vielleicht befinden Sie sich auf einem Weg dahin.



 

Oberstes Bild: © Max Herman – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Produktvorstellungen und wie sie Ihnen gelingen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.