Sinfonien als Spiegel ihrer Zeit

01.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sinfonien als Spiegel ihrer Zeit
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Migros-Kulturprozent-Classics präsentieren für die erste Tournee der Saison 2015/2016 mit dem Philharmonia Orchestra London eines der weltweit renommiertesten Sinfonieorchester. An seiner Spitze steht seit 2008 der Finne Esa-Pekka Salonen, der als Dirigent wie auch als Komponist vielfach ausgezeichnet wurde.

Auch die Geigerin Arabella Steinbacher kann auf Auszeichnungen wie den Echo Klassik oder den Preis der Deutschen Schallplattenkritik zurückblicken. Sie gastiert mit den Londonern vom 27. bis 30. Oktober 2015 in Zürich, Bern, Genf und Luzern.

Dass Dirigent Esa-Pekka Salonen zu den Spezialisten für Modernes zählt, schlägt sich auch im Programm nieder, das mit einem neuen Werk des Schweizer Komponisten Richard Dubugnon beginnt. Die Caprice für Orchester Nr. 1, ein Kompositionsauftrag der Migros-Kulturprozent-Classics, kündigt bereits im Titel von der sprühenden Kreativität des Lausanners Dubugnon.



Das Violinkonzert von Johannes Brahms, heute ein unumstrittener Meilenstein des Repertoires, stiess anfangs auf Skepsis. Was Vertreter reinen Virtuosentums an geigerischer Selbstdarstellung vermissten, erwies sich bald als seine Stärke: Der Dialog von Solist und Orchester findet auf Augenhöhe statt. Ein Konzert wie geschaffen für Arabella Steinbacher, die trotz makelloser Spieltechnik das typische Virtuosenrepertoire meidet. Seit über zehn Jahren gehört die Münchnerin zur ersten Riege internationaler Geiger.

Den Abschluss des Programms bildet Beethovens 3. Sinfonie an den Tourneeorten Zürich und Bern; in Genf und Luzern hingegen wird die 5. Sinfonie von Jean Sibelius gespielt. Beide Werke stehen in der heroischen Tonart Es-Dur. Während die «Eroica» einen kämpferischen Tonfall anschlägt, ist er bei Sibelius, vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs, bereits gebrochen. Spiegel ihrer Zeit sind beide Sinfonien – auf jeweils eigene Weise.

Migros-Kulturprozent-Classics Saison 2015/2016 Konzertdaten Tournee I

Zürich – Tonhalle, Dienstag, 27. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Bern – Kultur Casino, Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Genf – Victoria Hall, Donnerstag, 29. Oktober 2015, 20.00 Uhr

Luzern – KKL, Freitag, 30. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Die Migros-Kulturprozent-Classics machen klassische Musik einem breiten Publikum in der ganzen Schweiz zu moderaten Preisen zugänglich. Die populären Tourneekonzerte bringen bekannte Orchester, berühmte Dirigenten und Starsolisten aus aller Welt in die etablierten Schweizer Konzertsäle.

Zudem erleben die Konzertbesucher eine Auswahl der besten Schweizer Solisten und Entdeckungen der klassischen Musik. Die Tourneekonzerte stehen unter künstlerischer Leitung des Dirigenten und Musikmanagers Mischa Damev. Informationen zu Abos und Karten, Künstlerbiografien und Fotos unter www.migros-kulturprozent-classics.ch

 

Artikel von: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales
Artikelbild: Finnischer Stardirigent Esa-Pekka Salonen (© Migros-Genossenschafts-Bund Direktion)

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Sinfonien als Spiegel ihrer Zeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.