„Gipfelgespräche“ auf dem Pilatus sorgen für geistige Höhenflüge

22.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
„Gipfelgespräche“ auf dem Pilatus sorgen für geistige Höhenflüge
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Macht das Wetter tatsächlich, was es will? Taugen Pinguine als Vorbilder in Sachen Partnerschaft? Was dürfen wir vom russischen Präsidenten noch erwarten? Diese und viele weitere spannende Fragen können Interessierte während der „Gipfelgespräche“ auf dem Pilatus stellen. Bekannte Expertinnen und Experten teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit einem kleinen Kreis von Gästen.

Im persönlichen Gespräch lernen die Teilnehmenden Wetterkönig Thomas Bucheli, Auslandkorrespondent Peter Gysling, Antarktisspezialist Benno Lüthi und Bhutan-Expertin Marianne Frei hautnah kennen.

Von November bis Februar sorgen die „Gipfelgespräche“ der Pilatus-Bahnen und Background Tours für geistige Höhenflüge.

Aus einer einwegigen Kommunikation wird ein Dialog: Bekannte Persönlichkeiten, denen man für gewöhnlich nur im Radio oder am Fernsehbildschirm begegnet, treten Interessierten von Angesicht zu Angesicht gegenüber und stehen ihnen Rede und Antwort.

Für die „Gipfelgespräche“ 2015/16 reisen Expertinnen und Experten mit einem Koffer voller spannender Einblicke auf den Luzerner Hausberg. Jeweils 32 Gäste haben die Möglichkeit, sich persönlich mit den Koryphäen auf ihrem Gebiet auszutauschen.

Die „Gipfelgespräche“ starten am 27. November 2015 mit dem Vortrag von Benno Lüthi, Präsident von Antarctic Research Trust. Am 15. Januar 2016 referiert der bekannte Wetter- und Klimaexperte Thomas Bucheli, gefolgt vom Auslandkorrespondenten Peter Gysling, der am 29. Januar 2016 von seinem Einsatz in Moskau berichtet. Die Reihe wird am 19. Februar 2016 von Marianne Frei mit einem Referat über das Königreich Bhutan abgerundet.


Der Antarktis- und Pinguinspezialist Benno Lüthi, der Wetter- und Klimaexperte Thomas Bucheli und der Auslandkorrespondent Peter Gysling (Personen von links nach rechts) (Bild: © Pilatus Bahnen AG)

Der Antarktis- und Pinguinspezialist Benno Lüthi, der Wetter- und Klimaexperte Thomas Bucheli und der Auslandkorrespondent Peter Gysling (Personen von links nach rechts) (Bild: © Pilatus Bahnen AG)


Eintauchen in die Welt des Wissens

Mit der in diesem Jahr neu eröffneten Luftseilbahn Dragon Ride gelangen die Gäste auf den Pilatus Kulm und werden dort mit einem Willkommensapéro begrüsst. Die „Gipfelgespräche“ finden im Dragon Forum statt, wo die Gäste den Ausführungen der Expertinnen und Experten lauschen. Anschliessend lernen die Teilnehmenden die Referentinnen und Referenten bei einem gemütlichen Abendessen von ihrer persönlichen Seite kennen und können Fragen stellen, die ihnen schon lange auf der Zunge brennen.

Die vielen spannenden Einblicke und das feine 4-Gang-Menü verdauen die Gäste während der Übernachtung im traditionsreichen Hotel Pilatus-Kulm, welches dieses Jahr 125-jähriges Jubiläum feiert.

Die Organisatoren

Organisiert werden die „Gipfelgespräche“ von den Pilatus-Bahnen und Background Tours.

Seit 1996 vermittelt Background Tours den Teilnehmenden von Kleingruppentouren Hintergrundinformation über Politik, Wirtschaft, Zeitgeschichte und Kultur. Jede Reise wird von einer ausgewählten Expertin oder einem Experten begleitet.

Tobias Thut, Leiter Marketing & Verkauf der Pilatus-Bahnen, freut sich über die erfolgreiche Vortragsreihe: „Der Pilatus ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, unser Businesscenter ist auch ein Ort grosser Ideen und angeregter Diskussionen. Wir freuen uns, den Expertinnen und Experten auf 2132 Metern über Meer eine Plattform mit Weitsicht bieten zu können.“


Von November bis Februar sorgen die „Gipfelgespräche“ der Pilatus-Bahnen und Background Tours für geistige Höhenflüge. (Bild: © Stefano-Ember - shutterstock.com)

Von November bis Februar sorgen die „Gipfelgespräche“ der Pilatus-Bahnen und Background Tours für geistige Höhenflüge. (Bild: © Stefano-Ember – shutterstock.com)


„Gipfelgespräche“ auf dem Pilatus

Im Angebot inbegriffen sind die Berg- und Talfahrt am Freitag und Samstag ab/nach Kriens, ein Willkommensapéro, das „Gipfelgespräch“mit dem jeweiligen Experten, ein 4-Gang-Abendessen und eine Übernachtung im Hotel Pilatus-Kulm*** Superior mit reichhaltigem Frühstücksbuffet.

  • CHF 270.00 pro Person im Doppelzimmer
  • CHF 330.00 pro Person im Doppelzimmer bei Einzelbelegung
  • CHF 320.00 pro Person in der Juniorsuite bei Doppelbelegung

Buchungen unter pilatus.ch oder Tel. 041 329 12 12. Reservation im Voraus erforderlich.

Der Anlass wird nur bei genügen der Teilnehmeranzahl durchgeführt. Alle Preise inkl. MwSt. und Taxen. Nicht kumulierbar mit Halbtax-Abo/GA oder anderen Aktionen/ Vergünstigungen. Änderungen vorbehalten.



Programm 2015/2016

27./28. November 2015:

„Antarctica – ein Kontinent der Superlative“

Benno Lüthi, Präsident Antarctic Research Trust

15./16. Januar 2016:

„Vom Schmetterling und seinem Wetter“

Thomas Bucheli, Meteorologe SRF

29./30. Januar 2016:

„Die schwierigen Umbrüche nach dem Zerfall der UdSSR, das heutige Russland unter Putin,

die Situation in der Ukraine und Russlands Potential im Fernen Osten“

Peter Gysling, Moskau-Korrespondent SRF

19./20. Februar 2016:

„Bhutan – das Königreich im Himalaya auf dem Weg zwischen Tradition und Moderne“

Marianne Frei, Präsidentin Gesellschaft Schweiz-Bhutan

 

Artikel von: Pilatus Bahnen AG
Artikelbild: © pongpinun traisrisilp – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

„Gipfelgespräche“ auf dem Pilatus sorgen für geistige Höhenflüge

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.