Spielwarenmesse 2016 zeigt Trends und vielfältige Themen

21.01.2016 |  Von  |  Familie, Indoor, Messen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Spielwarenmesse 2016 zeigt Trends und vielfältige Themen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Spielwarenmesse in Nürnberg präsentiert sich als Schlaraffenland für Innovationen und Spielwarentrends. 75.000 Neuheiten stehen den über 70.000 Fachbesuchern zur Verfügung, die aus rund 120 Ländern erwartet werden.

Genau wie ihre Kunden sehnen sie sich nach erlebnisreichen Einkäufen und einer vielfältigen Auswahl. Vom 27. Januar bis 1. Februar können sie aus dem Vollen schöpfen, denn 2.851 Aussteller aus 67 Nationen präsentieren das weltweit breiteste Angebot aus den Bereichen Spiel, Hobby und Freizeit.

Darunter zeichnen sich drei grosse Trends ab, die das internationale TrendCommittee der Spielwarenmesse eG auserkoren hat.

  • Train your Brain fördert die kognitiven Fähigkeiten und geistige Fitness.
  • Die Produkte rund um Everyday Hero stärken Kinder darin, ihre Träume zu verfolgen und zu verwirklichen.
  • Die dritte Trendströmung, Design to Play, befasst sich mit dem Spielzeug als Designobjekt, was völlig neue Ansätze in der Farb- und Formgebung hervorbringt.

Die entsprechenden Produkte sehen Spielwarenhändler in der TrendGallery in der Halle 3 A. Auf rund 1.000m² finden sie hier auch die ToyAward Gewinner, die am Vorabend der Messe gekürt werden.

Rekordfähige 616 Produkte wurden diesmal eingereicht (2015: 601). Besondere Spielwaren gibt es ebenso bei den Erstausstellern im New Exhibitor Center (NEC) oder auf dem Gemeinschaftsstand der jungen innovativen Unternehmen, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Über das gesamte Messegelände verteilen sich Artikel rund um Accessoires, Kinderausstattung und Dekoration. Rund 50 Firmen stellen in der Produktgruppe Lifestyle- und Trendartikel aus. Dass die Spielwarenmesse das globale Spielwarenangebot nach Nürnberg holt, belegen auch zwölf Länderpavillons. Sie vereinen mehr als 250 Aussteller und bieten Besuchern die besten Voraussetzungen, um gezielt die Spielwaren einzelner Märkte kennenzulernen.



Dank des vielfältigen Angebots können Händler dann in der kommenden Saison ihren Kunden die spannenden Spieleneuheiten anbieten.

 

Artikel von: Spielwarenmesse eG
Artikelbild: © FamVeld – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Spielwarenmesse 2016 zeigt Trends und vielfältige Themen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.