Rock the Ring 2016 – bereit für Queen & Co.

09.06.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rock the Ring 2016 – bereit für Queen & Co.
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In wenigen Tagen steigt das Megaevent „Rock the Ring 2016“ (17. – 19. Juni). Dann rocken wieder nationale und internationale Top-Acts den berühmtesten Kreisel im Zürcher Oberland. Die Vorfreude ist schon riesig und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Was die Kult-Rocker von Europe am Samstag, 18. Juni auf der Rock-the-Ring-Bühne schmettern werden, hat für die Macher der dritten Ausgabe des Erfolgs-Festivals bereits begonnen: It’s the final Countdown! Damit die Fans grossartige Bands wie Queen + Adam Lambert, die Scorpions, Uriah Heep, Iggy Pop oder Mando Diao live geniessen können, sind bereits jetzt unzählige unermüdliche Helfer im Einsatz.

100 Lastwagen im Einsatz, 15 Kilometer Kabel werden verlegt

In ein paar Tagen wird der Autobahnkreisel in Hinwil zum Konzertgelände, das keine Wünsche offen lässt für die erwarteten Rockfans. Über 100 Lastwagen transportieren das Material nach Hinwil. Unglaubliche 15 Kilometer Kabel werden verlegt. Damit kann der Kreisel ganze 15 Mal umrundet werden.

Eine weitere Besonderheit ist die Erhebung im Gelände, wodurch das Publikum auch von ganz hinten beste Sicht auf die 28 Meter breite und 14 Meter hohe Bühne hat. Darauf werden 15 Bands insgesamt fast 1‘000 Minuten lang alles geben. Währenddessen sind rund 90 Mitarbeiter und weit über 860 Helfer im Einsatz. Nur schon im Backstage-Bereich werden in diesen drei Tagen über 2770 Mahlzeiten zubereitet.

Helikopter-Flüge und Riesenrad, Bezahlen via Smartphone

Auch wer die Action abseits der Bühne sucht, kommt dieses Jahr am Rock the Ring auf seine Kosten. Am Samstag, 18. Juni gibt es eine Flugshow des PC-7-Teams der Swiss Airforce (Testflug am Freitag, 17. Juni). Bei schönem Wetter können am Stand von Helialpin Helikopter-Flüge inklusive Fallschirmsprung gebucht werden. Wer nicht ganz so hoch hinaus will, schaut sich das Rock the Ring aus dem Riesenrad von oben an. Und wer gern selbst am Steuer sitzt, dreht ein paar Runden mit dem Ziesel-Raupenfahrzeug auf der Offroad-Piste des TCS.

Neu kann am Rock the Ring 2016 erstmals auch mit TWINT, dem digitalen Portemonnaie der Schweiz, bezahlt werden: Es geht also auch ohne Cash und Karten können zu Hause bleiben. An einigen Getränkeständen gibt es sogar eine „TWINT only“ Kasse und es wird bequem per Smartphone bezahlt. Jetzt also einfach die kostenlose Mobile Payment App downloaden, registrieren und Geld laden.

Guthaben laden kann man auch am TWINT-Stand direkt im Eingangsbereich vom Rock the Ring. Zur Anreise werden die Öffentlichen Verkehrsmittel empfohlen. Zwischen dem Bahnhof Bubikon und dem Konzertgelände fährt ein Shuttlebus, für die Heimreise verkehren am Freitag und am Samstag Extrazüge nach Zürich.

Alle Infos zum Öffentlichen Verkehr am Rock the Ring gibt es unter www.sbb.ch/rockthering oder unter www.zvv.ch/events.

Tickets für das Rock the Ring sind auf www.ticketcorner.ch erhältlich. Alle weiteren Infos zum Festival sind unter www.rockthering.ch zu finden.

Line-up Rock the Ring

Freitag, 17. Juni:

  • Queen + Adam Lambert
  • Marillion
  • Stefanie Heinzmann
  • Shambolic Shrinks

Samstag, 18. Juni:

  • Sorpions
  • Europe
  • Shinedown
  • Uriah Heep
  • Shakra
  • Tempesta

Sonntag, 19. Juni:

  • Iggy Pop
  • Mando Diao
  • Flogging Molly
  • Skillet
  • Graveyard

 

Artikel von: Ferris Bühler Communications
Artikelbild: Rock the Ring, Luftaufnahme (© multifly.ch)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rock the Ring 2016 – bereit für Queen & Co.

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.