Tenor John Thade zieht alle Register

21.06.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Tenor John Thade zieht alle Register
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ein Highlight erwartet Kultur- und Musikliebhaber am 3. Juli 2016 im Kulturcasino Bern: Tenor John Thade wird in Begleitung der Pianistin Annkatrin Isaacs ein mitreissendes Programm präsentieren. Operettenmelodien von berühmten Komponisten wie Franz Lehár und Emmerich Kálmán sowie Broadway-Highlights von Frederick Loewe und Cole Porter erweckt der Publikumsstar zu neuem Leben.

Auch einen Fixpunkt im Programm bilden die Broadway-Klassiker „West Side Stroy“, „My Fair Lady“ und „Kiss me, Kate“.

Themen, die zu Herzen gehen

„Wenn John Thade die alten Melodien singt, dann interpretiert er nicht nur die Texte, sondern lässt die damalige Zeit auferstehen“, so der Vorsitzende der Bergedorfer Musiktage Hamburg, Farhang Logmani. Denn: Thade gelingt es wie keinem Zweiten, Klassik und Moderne miteinander zu verbinden.

Im Mittelpunkt stehen tiefgreifende, emotionale Themen wie Zuneigung, Liebe, Trauer und Lebensfreude, mit denen sich Thade direkt in die Herzen seiner Zuschauer singt. „Ich verehre die deutsche Sprache“, betont der vielgebuchte Tenor, der seine Darbietungen mit spannenden Erzählungen und erheiternden Anekdoten aus seinem Leben ausschmückt.



Erstaunliche Bandbreite

Thade, der sich selbst als Charmeur der alten Schule bezeichnet, begeisterte sein Publikum zuletzt mit einem unvergesslichen Konzert auf den Bergedorfer Musiktagen 2016 im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe. Neben englischsprachigen Musical-Klassikern wurden viele deutschsprachige Operetten zum Besten gegeben – darunter mitreissende Arien aus „Das Land des Lächelns“, „Der Zarewitsch“ und „Die lustige Witwe“ sowie Auszüge aus „Die Csárdásfürstin“ und „Gräfin Maritza“.

Thade, Sohn des Traumpaares der 30er-Jahre, der Operettendiva Marta Egerth und des Tenors Jan Kiepura, begeisterte die Zuhörer beim ausverkauften Konzertsaal mit der beeindruckenden Bandbreite seiner Stimme. Den überwältigenden Abschluss bildeten das ausdrucksstarke Wolgalied sowie Rosen für die Damen.

Karten sind ab sofort bestellbar bei Ticketino unter diesem Link, Telefon: 0041/900441441.

 

Artikel von: John Thade
Artikelbild: Tenor John Thade (© John Thade)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Tenor John Thade zieht alle Register

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.