40. OpenAir St.Gallen: Letzte Tipps fürs Festivalvergnügen

29.06.2016 |  Von  |  Festivals, News, Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
40. OpenAir St.Gallen: Letzte Tipps fürs Festivalvergnügen
Jetzt bewerten!

Morgen ist es soweit: Dann startet das 40. OpenAir St.Gallen (30. Juni bis 3. Juli 2016).

Kurz vor dem grossen Wochenende geben die Veranstalter letzte Informationen, damit dem Festivalspass nichts im Wege steht.

Bequeme Anreise

Der Festival-Partner SBB bietet Extrazüge für die Hin- und Rückfahrt an. Festivalbesucher erhalten beim Vorweisen ihres Festivaltickets am Bahnschalter 50 Prozent Rabatt auf das Zugbillet. Ein spezielles Erlebnis bietet dieses Jahr der M-Budget Extrazug: Hier startet das Festival-Feeling bereits am Bahnhof. Transport, Unterhaltung, Vergnügen und M-Budget „Starterpaket“ für nur CHF 9.90.

Die Verbindung am Vormittag startet in Bern, fährt über Olten, Aarau und Zürich nach St. Gallen. Am Nachmittag bringt der Extrazug die Besucher aus Luzern, Zug und Zürich zum Tiefpreis ans OpenAir. Auch die Rückfahrt kostet nur CHF 9.90 und gilt für eine gewöhnliche Strecke in der 2. Klasse in eine Stadt in der Schweiz. Alle Infos dazu finden Interessierte unter www.m-budget.ch.

Nachtschwärmer nutzen Eingang West (Abtwil)

Nachtschwärmer, die bereits am Donnerstag das Festival besuchen möchten, erreichen das Festivalgelände nur über den Eingang West (Abtwil). An diesem Tag ist der Eingang Ost (St.Gallen) nicht geöffnet. Diejenigen Fans, die bereits heute anreisen und vor dem Eingang campieren, können dies in einem geschlossenen Warteraum (inkl. sanitären Anlagen, Abfallentsorgung und kleiner Verpflegungsstation) beim Eingang West (Abtwil) machen.

Ab Freitagmorgen, 9 Uhr, sind beide Eingänge für das Publikum geöffnet und ab Donnerstagabend kann das Gelände sowohl über den Eingang West (Abtwil) als auch über den Eingang Ost (St.Gallen) verlassen werden.


Openair St. Gallen 2016 (Bild: © openairsg.ch)

Openair St. Gallen 2016 (Bild: © openairsg.ch)


Bändeltausch nur hier

Der Bändeltausch für Besucher, Helfer und Gäste ist nur möglich beim Welcome Desk Bahnhof Nord und Breitfeld. An diesen Stellen können die Tickets gegen Bändel getauscht, der Chip mit Cashless-Guthaben geladen und das Zeltdepot gelöst werden. Es gibt keine Bändeltauschstation direkt bei den Eingängen!

Öffnungszeiten Welcome Desk Bahnhof Nord und Breitfeld:

  • Mittwoch, 29. Juni: 06:00 bis 21:00 Uhr
  • Donnerstag, 30. Juni: 06:00 bis 02:00 Uhr
  • Freitag, 1. Juli: 06:00 bis 02:00 Uhr
  • Samstag, 2. Juli: 06:00 bis 02:00 Uhr
  • Sonntag, 3. Juli: 06:00 bis 18:00 Uhr

Seit Montag bis Freitag, 1. Juli, kann in ausgewählten Raiffeisenbanken das Ticket in einen Bändel umgetauscht, der Chip mit Cashless-Guthaben geladen und das Zeltdepot gelöst werden. In folgenden Raiffeisenbanken wird dieser Service angeboten – es gelten die Öffnungszeiten der Banken:

  • Raiffeisenbank St.Gallen, Vadianstrasse 17, 9001 St. Gallen
  • Raiffeisenbank Mittelrheintal, Widnau Rhydorf, Rhydorf-Center, 9443 Widnau
  • Raiffeisenbank Wittenbach, Im Zentrum 1, 9300 Wittenbach
  • Raiffeisenbank Gossau-Niederwil, Herisauerstrasse 25, 9201 Gossau
  • Raiffeisenbank Zürich, Limmatquai 68, 8022 Zürich
  • Raiffeisenbank Winterthur, Bahnhofplatz 15, 8400 Winterthur

Der Bändel wird direkt beim Tausch am Handgelenk befestigt und muss persönlich abgeholt werden.

Clevere Festivalbesucher laden sich ihr Cashless-Guthaben schon vor dem Bändeltausch auf das Ticket: Neu kann bereits vor dem Festival ein Festivalkonto eröffnet, online aufgeladen und verwaltet werden. Dafür ist eine Registrierung nötig. Diese Registrierung ermöglicht die Kontrolle über das Cashless-Guthaben auch während des Festivals. Das Aufladen vor Ort an den Cash Points ist weiterhin (ohne Registrierung) möglich. Weitere Informationen zum Cashless-Payment-System sind auf der Webseite des OpenAir aufgeschaltet.

OpenAir App liefert alle Infos

Die Festival App hat eine Aktualisierung erhalten und ist in den App Stores für Android und IOS verfügbar. Die OpenAir App hilft, während des Festivals die Orientierung zu behalten und liefert alle Infos rund um die Bands und das Gelände. Die App versorgt die Besucher auch mit Push-Nachrichten, wenn wichtige Informationen vermittelt werden müssen.

Download-Links:

Play Store
itunes Store

Akkus aufladen mit MTV mobile und Battere

Besucher, die ihre Smartphones laden möchten, können dies an zwei Orten machen. Am Stand des Hauptsponsors MTV mobile können Telefone kostenlos geladen werden. Dort gibt es auch kostenlosen WiFi-Zugang. Weitere Lademöglichkeiten (mobile Akkus für unterwegs oder in der Nacht) sind auf dem Festivalgelände dank der Firma Battere für einen kleinen Betrag erhältlich und können jetzt schon vorbestellt werden.

Wettertaugliche Bekleidung

Die Wetterprognosen fürs Festivalwochenende versprechen mehrheitlich trockenes, aber eher kühleres Wetter. Allerdings kann es vor allem am Donnerstag und Samstag auch Regenfälle geben. Die Veranstalter empfehlen daher allen Besuchern, nebst dem unerlässlichen Sonnenschutz auch einen Regenschutz, gutes Schuhwerk sowie genügend warme Kleider für die Nacht einzupacken.

 

Artikel von: openairsg.ch
Artikelbild: Milky Chance live © michael dornbierer – Wikimedia, Creative Commons Attribution 2.0 Generic

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

40. OpenAir St.Gallen: Letzte Tipps fürs Festivalvergnügen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.