Wie der Honig aus der Wabe kommt

01.07.2016 |  Von  |  News, Outdoor, Sommer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wie der Honig aus der Wabe kommt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Honig ist nach wie vor ein sehr beliebtes Nahrungsmittel. Doch wie wird er eigentlich gewonnen? Das wissen nur die wenigsten.

Der Tierpark Lange Erlen bietet jetzt zusammen mit dem Bienenzüchter-Verein Basel ein besonderes Erlebnis an: Honig-Schleudern – so wird der Vorgang genannt, bei dem der Honig aus den Bienenwaben herausgeschleudert wird.


Am 2. Juli kann man im Tierpark Lange Erlen Honig-Schleudern erleben. (Bild: © Tierpark Lange Erlen/Erlen-Verein Basel)

Am 2. Juli kann man im Tierpark Lange Erlen Honig-Schleudern erleben. (Bild: © Tierpark Lange Erlen/Erlen-Verein Basel)


Honig-Schleudern mit Degustation

Am Samstag, 2. Juli 2016, von ca. 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr findet im Tierpark Lange Erlen das Honig-Schleudern statt. Im Bienenhaus im Erlebnishof des Tierparks kann aus nächster Nähe mitverfolgt werden, wie die Bienenwaben unter fachkundiger Leitung entfernt werden. Kinder dürfen anschliessend beim Schleudern der Bienenwaben tatkräftig mithelfen. Der frisch gewonnene Honig kann selbstverständlich gleich vor Ort degustiert werden. Und interessierte Besucher erfahren darüber hinaus viel Wissenswertes über Bienen und den Beruf des Imkers.

 

Artikel von: Tierpark Lange Erlen/Erlen-Verein Basel
Artikelbild: © Tierpark Lange Erlen/Erlen-Verein Basel

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Wie der Honig aus der Wabe kommt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.