Konzert für Klavier und Wissenschaften

12.07.2016 |  Von  |  Konzerte, News
feature post image for Konzert für Klavier und Wissenschaften
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Musik kann die intellektuelle Entwicklung unterstützen und Konzentration fördern. Diese Tatsache interessiert inzwischen auch mehr und mehr wissenschaftlichen Forschungsteams auf der ganzen Welt.

Das von der EU-Kommission finanzierte wissenschaftliche Konsortium ASSET stellt eine einzigartige Möglichkeit zur Integration von klassischer Musik in die Bildungs- und Gesundheitsförderung vor. Es organisiert ein Klavierkonzert, bei dem klassische Klavierstücke von wissenschaftlichen Präsentationen begleitet werden.

„Concerto for Piano and Sciences“ (Konzert für Klavier und die Wissenschaften) ist die erste Veranstaltung dieser Art in Zusammenarbeit mit dem Verbier Festival (Schweiz), einem der angesehensten Festivals der klassischen Musik. Andrey Gugnin, ein russischer Klaviervirtuose und Preisträger von mehreren renommierten internationalen Klavierwettbewerben wird Verbier in seine Welt-Tournee aufnehmen und auf dem Bösendorfer Flügel 12 Etüden des Opus 25 von Frédéric Chopin sowie die grandiose, aber selten gehörte Sonata Romantica von Nicolaï Medtner spielen.

Eine einzigartige Kombination

Dr. Ariel Beresniak, CEO der Forschungseinrichtung Data Mining International und Gastgeber dieser Konzert-Konferenz, sagte: „Es ist uns eine grosse Freude und Ehre, diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Festival in Verbier zu organisieren und damit eine einzigartige Gelegenheit für die Öffentlichkeit zu schaffen, die Kombination von klassischer Klaviermusik und äusserst informativen Vorträgen zum Thema Volksgesundheit zu besuchen, die von internationalen Experten gehalten werden.“



Folgende Themen werden von Experten des öffentlichen Gesundheitswesens während der Konzert-Konferenz präsentiert:

  • Aspekte der individuellen und kollektiven Gesundheit (Dr. Ariel Beresniak),
  • Auswirkungen von Musik auf das Gehirn (Dr. Pierre Lemarquis),
  • kognitive Effekte der musikalischen Früherziehung (Hélène Vareille),
  • menschliche Epidemien tierischen Ursprungs (Dr. Donato Greco),
  • Strategien zur Bekämpfung von Epidemien (Dr. Sylvie Briand) sowie
  • verschiedene Abwehrmechanismen, die Gemeinschaften gegen künftige Pandemien nutzen können (Dr. Alberto Perra).

Das Concerto for Piano and Sciences findet am Samstag 30. Juli 2016 um 16:00 Uhr statt (Espace St. Marc, Verbier/Le Châble, Canton du Valais).

 

Artikel von: Data Mining International
Artikelbild: Pianist Andrey Gugnin (© Data Mining International)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Konzert für Klavier und Wissenschaften

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.