Für einen ungetrübten 1. August

28.07.2016 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Bundesfeier steht unmittelbar vor der Tür – für die Kantonspolizei St. Gallen wieder ein Anlass, einige Sicherheitshinweise rund um die Feiern zum 1. August zu geben.

Durch die Einhaltung von Regeln und gegenseitige Rücksichtnahme sei eine ungetrübte Festfreude möglich, so die Polizei. Hier die Hinweise im Überblick:

  • Feuerwerk darf ohne Bewilligung nur an Feiern zum Bundesfeiertag oder in der Nacht vom Neujahr abgebrannt werden. Ausserhalb dieser Tage muss eine Bewilligung eingeholt werden. Liegt keine solche vor, wird bei Reklamationen durch die Kantonspolizei interveniert. Dies kann eine Busse von 60 Franken oder eine Verzeigung nach sich ziehen.
  • Rund ein Dutzend Gemeinden im Kanton regeln das Abrennen von Feuerwerk in einem Immissionsschutzreglement, einem Polizeigesetz oder einer Lärmschutzverordnung.
  • Für einen „1. August-Funken“ braucht es eine Bewilligung vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons. Diese sollte man möglichst frühzeitig einholen. Es darf nur getrocknetes, naturbelassenes Holz zum Anzünden verwendet werden. Zudem dürfen nur Papier oder Zündwürfel als Anfeuerungshilfen benutzt werden. Benzin oder ähnlich brennbare Materialien sind verboten.
  • Es wird zudem empfohlen, den Aufbau eines Holzhaufens erst am Vortag vorzunehmen und rundherum mit ca. 50 cm hohen Brettern eine Barrikade zu errichten. Damit soll verhindert werden, dass kleine Tiere (Igel, Salamander etc.) in den Holzhaufen gelangen und beim Anzünden sterben.
  • Grundsätzlich darf man Feuerwerke überall zünden, wenn kein Feuerverbot vorliegt. Diese witterungsbedingte Lagebeurteilung und ein allfälliges Feuerverbot werden vom Amt für Umwelt und Energie einige Tage vor dem 1. August veröffentlicht.

Die Kantonspolizei St. Gallen gibt einige nützliche Sicherheits-Tipps zur Bundesfeier. (Bild: © e X p o s e - shutterstock.com)

Die Kantonspolizei St. Gallen gibt einige nützliche Sicherheits-Tipps zur Bundesfeier. (Bild: © e X p o s e – shutterstock.com)


Beim Feuerwerk an Folgendes denken

Beim Abrennen von Feuerwerk sind ausserdem folgende Punkte zu beachten:

  • Sich informieren, ob ein Feuerverbot für die betreffende Region existiert.
  • Die Sicherheitsbestimmungen auf dem Produkt müssen eingehalten werden.
  • Immer einen Sicherheitsabstand zu Personen, Häusern, Wäldern etc. einhalten.
  • Raketen sollten nur aus gut verankerten Flaschen oder Rohren abgefeuert werden.
  • Das Feuerwerk sollte von Kindern ferngehalten werden.
  • In der Nähe eines Feuerwerks sollte ein Rauchverbot herrschen.
  • Reste eines abgebrannten Feuerwerkskörpers sollten mit Wasser übergossen werden, bevor sie entsorgt werden.
  • Sich Blindgängern erst nach fünf Minuten nähern und diese mit Wasser übergiessen.

 

Artikel von: Kantonspolizei St. Gallen
Artikelbild: © e X p o s e – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Für einen ungetrübten 1. August

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.