Urs Huber siegt beim Ironbike MTB-Marathon

10.08.2016 |  Von  |  News, Outdoor, Sport
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am Samstag, 6. August, gewannen der Schweizer Urs Huber und die Deutsche Silke Ulrich den prestigeträchtigen Ironbike-Marathon. Der Ischgl Ironbike, der von Ischgl ins schweizerische Samnaun führt, zählt zu einem der härtesten Marathonrennen Europas.

Neben dem Marathon-Rennen fand in diesem Jahr aber auch zum ersten Mal ein dreitägiges Mountainbike-Festival mit Expo-Area, Familien-Events und neuen Rennformaten statt.

Knapp 700 Biker gingen am Samstag, 6. August beim Ironbike mit eisernem Willen an den Start und stellten sich dem harten Rundkurs von Ischgl bis ins schweizerische Samnaun. Auf dem Programm: Tausende von Höhenmetern, nahezu senkrechte Anstiege, anspruchsvolle Singletrails und brennende Waden.

Am Ende setzten sich Urs Huber vom Team „Bulls“ aus der Schweiz (in einer Zeit von 3:07.53) und Silke Ulrich vom Team „Herzlichst Zypern“ aus Deutschland (3:48.43) in der Königsklasse Ironbike Hard gegen ihre Mitstreiter durch und gewannen, auf wetterbedingt leicht veränderter Route (ca. 70 Kilometer und 3400 Höhenmeter), den mit 20‘000 Euro höchstdotierten Mountainbike-Marathon Europas.

„Von Anfang an lief heute alles nach Plan. Obwohl die Bedingungen beim Ironbike wie immer sehr fordernd waren, konnte ich das Tempo halten und bin überglücklich nach 2012 und 2014 bereits zum dritten Mal am Podest ganz oben zu stehen“, so Urs Huber nach der Zieleinfahrt.

Auf der Medium-Distanz holten sich Jörg Scheiderbauer aus Offenburg, Deutschland Andrea Böttger aus Reutte in Tirol die Tagesbestzeit. Im Small-Rennen fuhren Stefan Vogler, ebenfalls aus Reutte, Christina Willy-Kraxner aus Scuol in der Schweiz zuoberst auf das Podest.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Umrahmt wurden die Rennen dieses Jahr erstmals vom dreitägigen Ironbike-Festival. „Wir konnten so Platz für neue Race-Formate wie die Ischgl Alpenhaus Trophy oder den Ischgl Palio XCE schaffen und damit die Tage rund um den legendären Ischgl Ironbike noch attraktiver gestalten. Auch das Pilotprojekt „Mountainbike-Familien“ wurde mit dem Easy Ironbike und der Ironbike Kids- & Junior Trophy von den Nachwuchsbikern gut angenommen. Knapp 900 Teilnehmer an diesem Wochenende beweisen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Andi Steibl vom Tourismusverband Paznaun-Ischgl über die gelungene Veranstaltung.

Auch 2017 wird der Ischgl Ironbike am 5. August wieder im Rahmen des Mountainbike-Festivals stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

 

Artikel von: Tourismusverband Paznaun – Ischgl
Artikelbild: Symbolbild (© stockphoto-graf – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Urs Huber siegt beim Ironbike MTB-Marathon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.