Künstlerisch erfolgreich – aber keine schwarze Null

29.08.2016 |  Von  |  Kunst, News, Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Schlussbilanz der Thunerseespiele für Sugar – Manche mögen’s heiss fällt weniger gut aus: Wegen des unbeständigen Wetters mit viel Regen und kühlen Temperaturen war der Sommer 2016 für Open-Air-Veranstalter eine grosse Herausforderung. Auch die Thunerseespiele spürten die Auswirkungen dieser schlechten Bedingungen. Der Trend geht zu kurzfristigeren Buchungen, was dazu führt, dass die Thunerseespiele die schwarze Null verpassen. Dagegen fällt die künstlerische Bilanz der 14. Thuner Musicalsaison sehr positiv aus. 

Die erste Thuner Musicalkomödie kam bei Publikum und Presse sehr gut an. Knapp 50‘000 Besucherinnen und Besucher genossen die Verwechslungskomödie um die beiden arbeitslosen Musiker Joe und Jerry. Die Spielfreude von Cast und Orchester sowie die gelungene und viel gelobte Inszenierung von Regisseur Werner Bauer und seinem Team begeisterten die Zuschauer. Die Thunerseespiele ziehen bei ihrer 14. Produktion Sugar – Manche mögen’s heiss eine künstlerisch positive Bilanz.

Unerwartetes Ergebnis trotz Begeisterung

Trotz der grossen Begeisterung der Zuschauerinnen und Zuschauer und den äusserst positiven Kritiken der Presse vermögen die Verkaufszahlen von Sugar – Manche mögen’s heiss die Kosten nicht ganz zu decken. „Mit einem Endergebnis von knapp 50‘000 verkauften Tickets haben wir die schwarze Null verfehlt. Die erreichten rund 75% Auslastung reichen leider nicht, um alle Kosten zu decken. Wir schöpfen nun aus bestehenden Reserven“, sagt Stephan Zuppinger, Geschäftsführer der Thunerseespiele.

Und weiter: „Die Vielzahl an Veranstaltungen im Sommer ist allseits bekannt. Auch die Tendenz, sich kurzfristig für ein Event zu entscheiden, ist zu beobachten. Wenn da das Wetter schlecht ist, fehlen uns wichtige Einnahmen. Und gerade dieses hat in diesem Frühling und Sommer leider nicht mitgespielt. Wir hatten dieses Jahr im Vergleich zum Durchschnitt der letzten drei Jahre 32% mehr Regenmenge“, so Zuppinger weiter.

Kaum verschobene Vorstellungen

Trotz des generell unbeständigen Wetters konnten wir fast alle Vorstellungen spielen, dies trotz parziellem Regen vor oder während der Vorstellung. So musste einzig die Premiere abgebrochen und zwei Vorstellungen kurz unterbrochen werden (21.07. und 18.08.). Zwei Vorstellungen wurden verschoben (04.08. verschoben auf 08.08. und 20.08. verschoben auf 22.08.).

„Sehr erfreulich ist, dass wir bei sehr schönem Wetter gut gebucht waren. So hatten wir in der zweiten Spielwoche beispielsweise die erste unserer beliebten Vollmondvorstellungen. Das Wetter war perfekt und die Tribüne ausverkauft. Auch die letzte Spielwoche war dank des perfekten Wetters und der warmen Temperaturen kurzfristig gut gebucht“, erklärt Stephan Zuppinger.

2017 folgt CATS

Die Zukunft der Thunerseespiele sieht Geschäftsführer Stephan Zuppinger positiv: „CATS, welches wir im Sommer 2017 auf die Thuner Seebühne bringen werden, kommt sehr gut an. Wir erhalten viele begeisterte Feedbacks zur Stückwahl und freuen uns sehr, diesen grossen Musicalhit in Thun neu inszenieren zu dürfen.“ Der Musicalhit CATS stammt aus der Feder von Sir Andrew Lloyd Webber (Musik) und T. S. Eliot (Texte) und basiert auf den Gedichten aus Old Possum’s Book of Practical Cats.

CATS ist eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten: die Produktion gewann nach der Erstaufführung am New Yorker Broadway im Jahr 1982 sieben Tony Awards und lief mit fast 7‘500 Vorstellungen bis zum Herbst 2000. Am Londoner West End wurde das Stück 21 Jahre lang gespielt. Bis heute ist das Musical überall auf der Welt als Tournee-Produktion unterwegs. Im Sommer 2017 feiert CATS so gar ein grosses Comeback am Broadway in New York. Der Vorverkauf startet am 23. November 2016.

 

Artikel von: Thunerseespiele AG
Artikelbild: © Ursula Perreten – shuttertstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Künstlerisch erfolgreich – aber keine schwarze Null

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.