Zagg 2016: Erste Wettkämpfe der Gastronomen entschieden

20.10.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zagg 2016: Erste Wettkämpfe der Gastronomen entschieden
Jetzt bewerten!

Vergangenen Sonntag ist nach zweijähriger Vorbereitungszeit die Zagg 2016 eröffnet worden. Bereits am ersten Messetag war der Besucheraufmarsch gross. Bei den Wettkämpfen der Gastronomen gab es bereits erste Entscheide.

Am vergangenen Sonntag erschienen im Esstaurant Dyhrberg in Luzern die Gäste zur offiziellen Eröffnung der Schweizer Fachmesse für Gastgewerbe, Hotellerie und Gemeinschaftsgastronomie, Zagg.

Messeleiterin Suzanne Galliker sagte in ihrer Begrüssung, dass mit dem Start der Messe jeweils die intensiven Vorbereitungen vergessen sind: „Sobald die Zagg eröffnet ist, weiss ich wieder ganz genau, weshalb ich diese Messe organisiere, und dass ich in der richtigen Branche bin. Denn uns alle hier verbindet die Leidenschaft für die Gastronomie und Hotellerie.“

Nach dem Grusswort von Gaudenz Zemp, Direktor Gewerbeverband Luzern, überbrachte der Luzerner Stadtrat Martin Merki die Grüsse der Luzerner Regierung. Die Messe feiert in diesem Jahr ihr 30-Jahr-Jubiläum auf der Luzerner Allmend.

Kurz nach der Eröffnung kamen bereits viele Besucherinnen und Besucher in die Messehallen. Galliker zeigte sich dementsprechend zufrieden: „Der Start der Zagg ist gelungen. Der Sonntag ist ein wichtiger Tag für uns und die Aussteller, und wir sind froh, dass wir heute so viel Publikum an der Messe hatten.“ Das Wetter spielte den Organisatoren in die Hände. „Die nasskalte Witterung hat sicher dazu beigetragen, dass wir am Sonntag bereits viele Besucherinnen und Besucher und eine tolle Stimmung hatten“, sagt Galliker.

Battle of Zagg

Die Messe bietet neben den rund 250 Ausstellern auch ein Rahmenprogramm. Dazu gehört der „Battle of Zagg“, der die Wettbewerbe der Küche und der Restauration zusammenführt. „Alle Partner haben sich sehr gut ergänzt und es herrschte eine ausserordentlich kribbelige Stimmung“, sagt OK-Präsident AmbrosNotz. „Auch die Interaktion mit dem Publikum und die Einbindung der Juroren ist beim Start gelungen.“

Das Siegerteam des ersten Battles vom Sonntag, „The Taste“ um Thomas Bisegger, gewann bei einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen gegen das Team „Tabula Rasa“ von RocGreisler. Die Gesamtsieger von Küche und Restauration werden am letzten Messetag bekannt geben.

Viertelfinals in der Swiss Skills Arena

Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Zagg sind laut den Organisatoren die Schweizer Meisterschaften in Hauswirtschaft, Restauration und Küche. In der Swiss Skills Arena zeigten die besten jungen Berufsleute bei den ersten Viertelfinals, was sie bereits gelernt hatten.

Unter den Augen der Jury kreierten die Jungtalente in den Küchen ihre Gerichte, sie zeigten ihr Fachwissen in der Restauration und hatten in der Hauswirtschaft verschiedene Aufgaben zu lösen, etwa das Entfernen von Flecken auf einem Teppich. Die Tagessieger haben sich direkt für den Final am Mittwoch qualifiziert. Die Plätze zwei bis vier treten am Dienstag im Halbfinal an.

 

Artikel von: htr/mma
Artikelbild: © Kzenon – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zagg 2016: Erste Wettkämpfe der Gastronomen entschieden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.