MKZ Förderpreis Pop/Rock/Jazz – kein Sieger, aber drei Gewinner

07.11.2016 |  Von  |  Konzerte, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
MKZ Förderpreis Pop/Rock/Jazz – kein Sieger, aber drei Gewinner
Jetzt bewerten!

Für eine „herausragende musikalische Leistung“ verleiht die Förderstiftung der Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ) den jährlichen Förderpreis Pop/Rock/Jazz. Bereits zum dritten Mal fand die Veranstaltung zur Preisverleihung statt. Fürs Finale im Zürcher Kanzlei Club hatten sich zwei Sängerinnen und ein Sänger qualifiziert.

Das überraschende Ergebnis der Jury dabei war: Es gab diesmal keinen Sieger. Laut Stiftungs- und Jurypräsident Andrea Raschèr hatten alle Finalbeiträge „herausragende Elemente“, aber keiner ragte aus den anderen heraus. In diesem Sinne dürfen sich alle drei Finalisten als Gewinner fühlen. Angesichts der hohen Qualität der Performances entschied die Jury aber, den Preis für die Finalteilnahme auf 1000 Franken zu erhöhen.

Mit einem Repertoire von Songs zwischen Pop, Soul und Jazz – darunter auch Eigenkompositionen – sangen sich Melanie Thomet, Susanne Orloff und Noah Berz in die Herzen des Publikums. Und abschliessend durfte Andrea Raschèr feststellen, dass an diesem Abend nicht ABBA („The Winner Takes It All“), sondern Queen gesiegt hätten: „We Are The Champions“.




















































 

Artikel von: Stadt Zürich – Musikschule Konservatorium Zürich
Artikelbilder: © Musikschule Konservatorium Zürich / Rainer Fröhlich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

MKZ Förderpreis Pop/Rock/Jazz – kein Sieger, aber drei Gewinner

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.