Arosa – Premiere des Nacht-Sprintevents, Romain Détraz ist Sieger

15.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Arosa – Premiere des Nacht-Sprintevents, Romain Détraz ist Sieger
Jetzt bewerten!

Die Sieger des ersten Nacht-Sprintrennens im Audi FIS Ski Cross World Cup Arosa Lenzerheide stehen fest: es sind Romain Détraz (SUI) und Marielle Thompson (CAN). Sie zeigten auf der 450 Meter langen Strecke im Scheinwerferlicht ihr ganzes Können. Die Organisatoren durften sich nicht nur über den Schweizer Sieg freuen, die Premiere des Nacht-Sprintevents hat sich als voller Erfolg erwiesen.

Für die restlichen Schweizer endete der Abend leider nicht so rosig: Fanny Smith scheiterte bereits im Viertelfinal, für Armin Niederer und Marc Bischofberger war ebenfalls in der ersten Runde (1/8-Final) Schluss. Quali-Sieger Ryan Regez verabschiedete sich im Viertelfinal, während Alex Fiva im Halbfinal nur 4. wurde. Dem Parpaner wurde im kleinen Final schliesslich die sogenannte Negativ-Kurve zum Verhängnis und er musste seinen Weltcuplead nach dem 8. Rang an Jean Frederic Chapuis (FRA) abgeben.

Arosa konnte sich im besten Licht präsentieren

Das OK des Audi FIS Ski Cross World Cup Arosa Lenzerheide zieht nichtsdestotrotz ein positive Bilanz Trotz der herausfordernden Bedingungen mit kaum Schneefall in den letzten Tagen konnte dank grossem Einsatz der Arosa Bergbahnen, der Schweizerischen Ski- und Snowboardschule sowie zahlreicher weiterer Helfer eine Piste präpariert werden, welche die Athleten zu fordern vermochte.

Im Anschluss an die Finals gab die Bündner Rapcrew Breitbild im Zielbereich ein open-air Konzert und heizte den Fans trotz den kalten Temperaturen so richtig ein. Für den Ski Cross-Tross geht es weiter nach Silvretta-Montafon (AUT), wo am Freitag das nächste Rennen der Cross Alps Tour stattfindet.

„Diese Night Session war Olympia würdig und Arosa Lenzerheide konnte sich einmal mehr als Weltcuport mit Flair für Inszenierung und Entertainment profilieren“, zeigt sich OK-Co-Präsident und Tourismusdirektor Pascal Jenny zufrieden.

Unverzichtbar – die Hilfe von Swiss Volunteers

Auch in diesem Jahr durfte das Organisationskomitee des Audi FIS Ski Cross World Cup Arosa Lenzerheide auf die Zusammenarbeit mit Swiss Volunteers zählen. Während rund drei Tagen halfen rund 60 freiwillige Helfer beim Auf- und Abbau der Skicross-Sprint-Strecke in Innerarosa mit.

Ohne die Unterstützung der zahlreichen helfenden Hände wäre es nicht möglich, einen Grossevent wie den Audi FIS Ski Cross World Cup Arosa Lenzerheide erfolgreich durchzuführen. Das OK bedankte sich ganz herzlich bei Swiss Volunteers und bei allen ehrenamtlichen Helfern für die grosse Unterstützung und den unermüdlichen Einsatz.

Bild oben: Der glückliche Gewinner: Romain Détraz gewinnt das Heimrennen in Arosa Lenzerheide.

 

Quelle: Arosa Tourismus
Artikelbild: © Arosa Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Arosa – Premiere des Nacht-Sprintevents, Romain Détraz ist Sieger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.