Nacht der offenen Tür zum 40-jährigen Jubiläum der Appenzeller Schaukäserei

30.05.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Nacht der offenen Tür zum 40-jährigen Jubiläum der Appenzeller Schaukäserei
Jetzt bewerten!

Die Appenzeller Schaukäserei in Stein feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Dabei blickt diese auf bewegte Jahre mit vielen Veränderungen zurück.

Für das Jubiläumsjahr sind spezielle Angebote und verschiedene Festaktivitäten geplant, so auch die „Nacht der offenen Tür“ am 10. Juni 2017.

Seit der Gründung im Jahre 1977 haben über 8 Millionen Besucher aus der ganzen Welt den Entstehungsort des Appenzeller Käse besucht. Rund 40 Mitarbeiter setzen sich tagtäglich dafür ein, den Gästen ein unvergessliches Erlebnis rund um den Käse anzubieten.

„Unser Haus ist auch heute noch ein beliebter Ort bei Reisenden aus aller Welt. Neben der Käseherstellung können die Besucher gleichzeitig auch das Appenzellerland entdecken, wo Tradition und Brauchtum aufeinandertreffen“, führt die Geschäftsführerin Evelyne Hennet aus.

In den vergangenen 40 Jahren hat es in der Appenzeller Schaukäserei immer wieder Veränderungen gegeben. Sei es bei der Käseproduktion, beim Sortiment im Verkaufsladen oder im Gastronomiebereich. Die Käserei wurde stetig erneuert und den heutigen Anforderungen entsprechend angepasst.

Das Restaurant und der Verkaufsladen wurden in den letzten Jahren ebenfalls total umgebaut und auf die heutigen Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Im Dezember 2017 wird zusätzlich der neue Schaubereich eröffnet.

Grosses Festgelände

Am 10. Juni wird in Stein einiges los sein. Zum 40-jährigen Jubiläum öffnet die Appenzeller Schaukäserei ihre Türen und schafft eine gemütliche und erlebnisreiche Atmosphäre. Von 16.00 bis 23.00 Uhr haben die Gäste und Besucher die Möglichkeit, dem Geheimnis des Appenzeller Käse näher zu kommen.



Die Appenzeller Sennen kommen

Auch die wohl berühmtesten Appenzeller Sennen, bekannt aus der Werbung des Appenzeller Käses, sind zu Gast vor Ort. Aber Achtung: Das grosse Geheimnis der Kräutersulz wird weiterhin behütet sein. Die Sennen stehen für Fotos, Autogramme und interessante Gespräche zu Verfügung und freuen sich auf jeden Besuch.

Beste Unterhaltung

Auf dem Festgelände wird die Streichmusik Edelweiss für musikalische Stimmung sorgen. In der Appenzeller Schaukäserei sowie im Appenzeller Volkskunde-Museum werden regelmässige Führungen angeboten.

Vier einheimische Aussteller werden ihr eigenes Hand- und Kunstwerk live in Stein präsentieren und vorzeigen. Dazu können die Gäste Werke von der berühmten Bauernmalerei von Martin Fuchs, von der Sattlerei Mock, vom Schellenschmied Peter Preisig sowie von der Weissküferei und Drechslerei Hans Mösli bestaunen.

Walter Schmid, mit seinem Alphorn, und Zäuerlis der Steiner Chlausengruppe umrahmen den Anlass musikalisch. Auf die Kinder warten unterschiedliche Kinderattraktionen, wie Kinderschminken, Märlistunden mit Valeria Küng im Tipizelt, eine Hüpfburg und ein Streichelzoo.

In der „Witzecke“ werden die Lachmuskeln strapaziert. Jeder Besucher, egal ob Gross oder Klein, darf sich am Glücksrad versuchen, bei dem verschiedene Preise gewonnen werden können.

 

Quelle: star productions gmbh | pr events marketing kommunikation
Artikelbilder: star productions gmbh | pr events marketing kommunikation

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Nacht der offenen Tür zum 40-jährigen Jubiläum der Appenzeller Schaukäserei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.