Erstes Openair-Tanz-Musical bringt Discofieber in die Schweiz

20.07.2017 |  Von  |  Musical, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Erstes Openair-Tanz-Musical bringt Discofieber in die Schweiz
Jetzt bewerten!

Gestern feierte SATURDAY NIGHT FEVER in Walenstadt Premiere. Trotz Sommer-Gewitter liessen sich Publikum und Prominenz begeistert zurück in die Siebzigerjahre entführen.

Die Veranstalterin hat gleich zwei freudige Neuigkeiten zu verkünden: Dank der grossen Nachfrage sind zwei zusätzliche Vorstellungen angesetzt – und 2019 feiert “Hair – Das Musical” auf der Walensee-Bühne Premiere.

Mit der ausverkauften Premiere von SATURDAY NIGHT FEVER läutete die Walensee-Bühne den Start des fünfwöchigen Musical-Sommers ein. Das erste Openair-Tanz-Musical der Schweiz basiert auf dem Kinohit von 1977, der dieses Jahr sein vierzigjähriges Jubiläum feiert. Und wie es sich bei einer Geburtstagsfeier gehört, schwang der 27-köpfige, internationale Cast im einzigartigen Freiluft-Setting seine Hüften und gab die Hits der grossen Bee Gees zum Besten.

Der italienische Musical-Star Filippo Strocchi überzeugte als Tony Manero und sorgte – zusammen mit den tänzerischen Höchstleistungen des Ensembles – für Standing Ovations und tosenden Applaus. Auch die Live-Band brachte mit den Hits “Stayin’ Alive”, “Night Fever” und “You Should Be Dancing” das Publikum zum tanzen und toben.

Unter den Darstellern feierten zwei bekannte Gesichter eine ganz besondere Premiere: Ex-”Samschtig-Jass”-Moderatorin Monika Fasnacht und Comedian Claudio Zuccolini brillierten in ihren Rollen als Eltern von Tony Manero.

Zuccolini, der mit Schnauz und langen Haaren fast nicht mehr wiederzuerkennen war, zeigte sich nach der Premiere begeistert: “Das war total wahnsinnig! Super Sound, super Band und ein super Ensemble – ich bin rundum zufrieden. Und ich geniesse es total, auch mal in einem Team zu arbeiten”.

Monika Fasnacht, welche die Mutter von Tony Manero spielt, fügt an: “Für mich ist es eine riesen Bereicherung, hier dabei sein zu dürfen.”

Gäste und Prominenz feiern im ‘70s Look

Dieses Jahr boten nicht nur die Darsteller, sondern auch die rund 1‘700 Zuschauer einen wahren Augenschmaus: Viele nahmen sich das Motto “follow the call of the disco ball” zu Herzen und erschienen im Siebzigerjahre-Look.

Auch Produzent Ralph Siegel liess sich vom Disco-Fieber regelrecht anstecken: “Meine Begeisterung über die Produktion schlägt fast über: Ich hab viel gesehen auf dieser Welt, und das ist eine der besten Aufführungen, die ich je gesehen habe, Chapeau! Es lohnt sich, hierher zu kommen!”



Weitere Schweizer Prominente wie Musiker Toni Vescoli, Musical-Darstellerin Isabel Florido und Eishockey-Legende Renato Tosio wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Letzterer kam mit seiner ganzen Familie zur Premiere, denn Tosios Sohn feierte seinen 18. Geburtstag. Sein aktiver Eishockey-Kollege Nino Niederreiter fand auch nur lobende Worte für die Inszenierung: “Die Show war top – von A bis Z.

Das Tanzen und Singen, die Kostüme und Location und die Bühnenpräsenz waren der Hammer. Leider hab ich die Siebziger selber nicht erleben dürfen, ich empfehle das Musical aber allen weiter – ob Jung oder Alt”.

“Hair – Das Musical” kommt 2019 nach Walenstadt

Viele Besucher staunten nicht schlecht, als an der Tribünenrückwand eine schöne Überraschung auf sie wartete: Die Veranstalterin nutzte die Premiere von SATURDAY NIGHT FEVER, um auf ihre nächste Produktion hinzuweisen: „Hair – Das Musical“ wird im Sommer 2019 ein Stück Woodstock nach Walenstadt bringen.

Discofieber noch bis zum 26. August – mit zwei zusätzlichen Vorstellungen

Noch bis Samstag, 26. August können Musical-Begeisterte und Discofans das erste Openair-Tanz-Musical auf der Walensee-Bühne erleben. Bereits zur Premiere konnte die Walensee-Bühne freudig bekannt geben: Am 9. und 16. August werden aufgrund der grossen Nachfrage zusätzliche Vorstellungen gespielt.

Damit die Walensee-Bühne auch ein Erlebnis für die ganze Familie wird, besuchen Kinder die Familienvorstellungen – in Begleitung von je einem zahlenden Erwachsenen – kostenlos. Tickets können unter www.walenseebuehne.ch, telefonisch unter 0900 313 313 (CHF 1.19/Min.), an den Vorverkaufsstellen von Starticket, der Post Walenstadt und den Infostellen von Heidiland gekauft werden.

Wer im Rahmen seines Musical-Besuches hinter die Kulissen schauen möchte, kann neu in Kombination mit dem Musical-Ticket ein Zusatzpaket kaufen: Für 15 Franken pro Person erhalten die Gäste vor dem Vorstellungsbeginn eine Führung durch den Backstage-Bereich der Musical-Darsteller und ein Cüpli zur Einstimmung.

 

Quelle: Walensee-Bühne / Ferris Bühler Communications GmbH
Artikelbild: Walensee-Bühne / Ferris Bühler Communications GmbH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Erstes Openair-Tanz-Musical bringt Discofieber in die Schweiz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.