Grossartiges Mittelalterspektakel faszinierte ein Wochenende lang die Berner Altstadt

12.09.2017 |  Von  |  Festivals, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grossartiges Mittelalterspektakel faszinierte ein Wochenende lang die Berner Altstadt
Jetzt bewerten!

Rund 25‘000 Besucherinnen und Besucher haben am Rathausfest – Bern 1417, das am 9. und 10. September in der unteren Berner Altstadt stattgefunden hat, teilgenommen.

Zahlreiche Personen erschienen mittelalterlich gewandet und bereicherten das Fest so auf eine ganz besondere Art und Weise.


Rittertafel im Rathauskeller

Rittertafel im Rathauskeller


Im Rathaus konnten die Besucherinnen und Besucher nicht nur einen Rundgang durch die Räume machen, in denen der Grossrat, der Regierungsrat und der Stadtrat tagen, sondern auch Aussergewöhnliches und Einmaliges erleben: eine Theaterinszenierung, eine mittelalterliche Gerichtsverhandlung und Fachführungen auf den Spuren des Mittelalters.

Konzerte und mittelalterlicher Speis und Trank auf dem Rathausplatz rundeten das Programm, das besonders viele Familien anzog, ab.


Besucher in der Rathaushalle

Besucher in der Rathaushalle


Mittelalterliches Stadtbild

Rund um das Rathaus und das Münster verwandelte sich die Berner Altstadt in das Bern des 15. Jahrhunderts. Auf einem vielfältigen Markt wurde von Flechtfrisuren bis Holzschwertern alles angeboten, was das Herz echter Mittelalterfans höher schlagen lässt. Musikerinnen und Musiker, Tänzerinnen und Tänzer sowie zahlreiche Darbieterinnen und Darbieter liessen das späte Mittelalter wieder aufleben.


Der Rathausplatz

Der Rathausplatz


Viele Festbesucher kamen in mittelalterlichen Gewändern und trugen so zu dem besonderen Ambiente bei. Im Heerlager auf der Münsterplattform kamen besonders Kinder auf ihre Kosten. Hier konnten sie sich in mittelalterlichen Spielen versuchen, ihr Wissen bei Rätseln testen und sich als Knappen üben.


Frau im Burgdorf

Frau im Burgdorf


Erfolgreiche Organisation

Die Stadt und der Kanton Bern haben das Fest mit der Unterstützung der Burgergemeinde im Rahmen der Festlichkeiten zum 600-Jahr-Jubiläum des Rathauses organisiert. Dabei arbeiteten sie mit dem Mittelalterverein Bern und dem Zähringervolk Burgdorf zusammen.


Mittelalterliche Gerichtsverhandlung

Mittelalterliche Gerichtsverhandlung


Neben den über 100 Mitwirkenden, Marktfahrenden, Künstlerinnen und Künstlern, die zum Teil aus dem Ausland angereist sind, trugen auch rund 90 freiwillige Helferinnen und Helfer, vornehmlich Angestellte der Stadt und des Kantons, zum Gelingen des Rathausfestes bei.


Kinder hören einem Geschichtenerzähler zu

Kinder hören einem Geschichtenerzähler zu


Abwechslungsreiches Programm verteilt übers ganze Jahr

Zum 600-Jahr-Jubiläum des Rathauses bieten der Kanton, die Stadt und die Burgergemeinde Bern ein abwechslungsreiches Programm an. Sie laden die Bevölkerung ein, das Rathaus zu besuchen und es aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu entdecken.

Die Veranstaltungen richten sich insbesondere an bisher nicht oder wenig politisch interessierte Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Die Website www.be.ch/rathaus informiert im Detail über das Jubiläumsprogramm und über die Geschichte des Berner Rathauses.

 

Quelle: Kanton Bern / Stadt Bern / Burgergemeinde Bern
Artikelbilder: Kanton Bern / Stadt Bern / Burgergemeinde Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Grossartiges Mittelalterspektakel faszinierte ein Wochenende lang die Berner Altstadt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.