So wird Ihre Modenschau zum Erfolg

01.04.2014 |  Von  |  Geschäftlich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So wird Ihre Modenschau zum Erfolg
Jetzt bewerten!

Wenn Boutiquebesitzer oder Designer Ihre neuesten Modelle der Öffentlichkeit präsentieren wollen, veranstalten Sie eine Modenschau. Auch als Wohltätigkeitsevent zum Spendensammeln sind die Veranstaltungen beliebt.

Mit einer effektiven Planung und einer reibungslosen Organisation vor und hinter den Kulissen wird Ihre Modeschau garantiert zu einem Erfolg.

Die Wahl der passenden Location




In der Regel stellen grosse Modehäuser Ihre Kollektionen zweimal im Jahr der breiten Öffentlichkeit vor. Wählen Sie einen Termin zum Anfang einer Saison: Im Frühjahr stellen Sie die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode vor – im Herbst stehen Herbst- und Wintermodelle auf dem Programm. Achten Sie bei der Terminplanung auf Überschneidungen: Findet in Ihrer Region eine ähnliche Veranstaltung statt, weichen Sie auf ein alternatives Datum aus! Auch Ferienzeiten sind eher ungeeignet.

Danach gilt es eine passende Location zu suchen: Als Boutiquebesitzer können Sie bei einem ausreichenden Platzangebot die eigenen Räumlichkeiten nutzen. Soll die Schau in einem grösseren Rahmen stattfinden, achten Sie darauf möglichst frühzeitig einen entsprechenden Raum zu reservieren. Die Grösse der Location ist abhängig von der Anzahl der Besucher – überschlagen Sie im Vorfeld, mit wie vielen Gästen Sie ungefähr rechnen.

Wählen Sie einen zu grossen Raum, wirkt Ihre Veranstaltung leer und nicht gut besucht. Eine kleine Location, in die sich Ihre Besucher quasi hineinquetschen müssen ist ebenfalls nicht sinnvoll. Sind Sie sich bei der Besucheranzahl unsicher, gehen Sie einen Kompromiss ein und entscheiden sich für einen Raum mittlerer Grösse, der bei grossem Andrang mit einigen Stuhlreihen problemlos erweitert werden kann. Achten Sie bei der Wahl des Veranstaltungsortes für eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für genügend Parkmöglichkeiten sollte ebenfalls gesorgt sein.




Setzen Sie Ihre Modelle mit technischem Equipment ins richtige Licht

Stehen Location und Termin fest, geht es an die Detailplanung: Kümmern Sie sich um das technische Equipment wie Scheinwerfer, Soundanlage, Mischpult und Mikrofon. An auswärtigen Eventlocations stehen diese Ausstattungsgegenstände eventuell bereits zur Verfügung – sollte dies nicht der Fall sein, beauftragen Sie einen professionellen Dienstleister. Gibt es am Veranstaltungsort eine Bühne oder soll ein Laufsteg aufgebaut werden? Ist für eine ausreichende Bestuhlung gesorgt oder müssen diese Dinge für die Veranstaltung ausgeliehen werden? Bedenken Sie: Je professioneller Ihre Modenschau wirkt, desto besser werden Ihre Modelle bei den Zuschauern ankommen!

Die Dauer Ihrer Veranstaltung ist abhängig von der Anzahl der Modelle, die Sie präsentieren möchten. Sollten Sie eine Pause mit Erfrischungen oder einen Begrüssungsdrink planen, kümmern Sie sich um ein entsprechendes Catering oder sorgen selbst für ausreichend Getränke. Gibt es Personal, das die Getränke serviert oder kann eine Person aus Ihrem Bekanntenkreis das übernehmen? Werden Sie selbst die Veranstaltung moderieren oder engagieren Sie einen professionellen Moderator? Greifen Sie auf einen externen Moderator zurück, versorgen Sie diesen mit detaillierten Informationen über die Einzelteile Ihrer Kollektion.

Haben Sie die Rahmenbedingungen organisiert, kümmern Sie sich um die Hauptpersonen Ihres Events: Die Models, die Ihre Kollektion präsentieren. Sie können auf professionelle Models von Agenturen zurückgreifen oder Bekannte bitten, als Mannequin zu fungieren. Versichern Sie sich, dass wirklich alle Helfer pünktlich zum vereinbarten Termin erscheinen! Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber, welche Konfektionsgrössen für Ihre Besucher interessant sind und wählen Sie die Models dementsprechend aus.

Welche Kleidungsstücke sollen die Mannequins vorführen? Erstellen Sie einen detaillierten Ablaufplan und proben Sie mit allen Beteiligten mindestens zwei Mal den kompletten Ablauf. Wichtig ist, dass die Models ausreichend Zeit zum Umziehen haben, die Schau aber dennoch nicht ins Stocken gerät. Sie sollten daher auf die Verpflichtung einer ausreichenden Anzahl Models achten. Eventuell lockern Sie das Programm mit kleinen Showeinlagen auf und sorgen so für Abwechslung. Damit nichts schief geht, sollte hinter der Bühne mindestens ein Helfer die Models beim Umkleiden unterstützen. Die Kleidungsstücke sollten geordnet griffbereit bereitliegen. Schminken Sie Ihre Models selbst, oder engagieren Sie einen professionellen Visagisten?






Machen Sie Werbung für Ihre Modenschau! (Bild: apops / Fotolia.com)

Machen Sie Werbung für Ihre Modenschau! (Bild: apops / Fotolia.com)





Rühren Sie die Werbetrommel

Machen Sie Werbung für Ihre Modenschau! Laden Sie wichtige Gäste persönlich ein und versenden Sie schriftliche Einladungen. Veranstalten Sie die Modenschau als Boutiquebesitzer, machen Sie Ihre Kunden bei einem Besuch in Ihrem Geschäft auf die Veranstaltung aufmerksam und hängen Plakate auf. Wollen Sie mit Eintrittskarten arbeiten, verteilen Sie diese in Ihrem Ladenlokal. Anzeigen in der lokalen Presse oder Flyer und Handzettel sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, auf die Modenschau aufmerksam zu machen. Gibt es in Ihrem Ort ein Wochenblatt, schalten Sie dort eine Anzeige. Eine Durchsage im regionalen Radiosender ist ebenfalls erfolgversprechend. Laden Sie Journalisten ein, die nach dem Event in der örtlichen Zeitung über Ihre Modenschau berichten.




Idealerweise veranstalten Sie nach der Modenschau eine kleine Party, bei der die Gäste Gelegenheit haben, Fragen zur Kollektion zu stellen oder die präsentierten Kleidungsstücke näher in Augenschein zu nehmen. Wollen Sie auf Ihrer Modenschau nur Modelle präsentieren oder sollen diese nach dem Event zum Kauf angeboten werden? Findet die Veranstaltung nicht in Ihrem eigenen Geschäft statt, sorgen Sie für eine Umkleidemöglichkeit für Ihre Kundschaft. Legen Sie Visitenkarten und Flyer mit Informationen über Ihr Ladenlokal bereit und verbinden dies eventuell mit einer Rabattaktion.

 

Oberstes Bild: © Luftbildfotograf / Fotolia.com

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

So wird Ihre Modenschau zum Erfolg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.