Unvorhersehbares Wetter – so verhindern Sie, dass Ihr Open-Air-Event ins Wasser fällt

06.07.2014 |  Von  |  Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Unvorhersehbares Wetter – so verhindern Sie, dass Ihr Open-Air-Event ins Wasser fällt
Jetzt bewerten!

Outdoor-Events gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Das gilt für Gartenpartys, Hochzeiten oder auch Geschäftsveranstaltungen wie zum Beispiel Produktvorstellungen. Aber nicht immer spielt das Wetter so mit, wie wir uns das wünschen würden. Deshalb ist es umso wichtiger, verschiedene Notfällpläne zur Hand zu haben, um schnell auf unvorhergesehene Wetterereignisse regieren zu können. Mit unseren Tipps gelingt die Planung, auch wenn Petrus mal nicht mitspielen möchte.

Sie sollten schon bei der Entscheidung hinsichtlich einer Location für Ihr Outdoor-Event das Wetter stets im Hinterkopf behalten. Bietet die Location zum Beispiel die Möglichkeit, unkompliziert vom Aussengelände in Innenbereiche zu wechseln? Aber auch andere Faktoren sollten Sie mit einbeziehen. Hier zum Beispiel: Gibt es viele Bäume, die bei einem Gewitter zum Problem werden könnten, oder sind ausreichend Unterstände für den Fall vorhanden, dass ein Platzregen Sie überraschen sollte?

Erstellen Sie einen Plan für den Worst Case




Im schlimmsten Fall kann Ihr Fest draussen nicht stattfinden. Deshalb sollten Sie gleich zu Beginn der Planung Ihres Outdoor-Events eine Alternative im Innenbereich ausspähen. Natürlich wird es schwierig, ein Event in der letzten Sekunde umzuwerfen. Aber umso wichtiger ist es in diesem Fall, als Team effektiv an einem Strang zu ziehen und zusammenzuarbeiten. Von der Empfangsdame bis zum Techniker muss jeder ganz genau wissen, wie man im Falle einer Verlegung vom Aussen- in den Innenbereich vorgehen muss und was man zu tun hat.

Pavillons und Zelte sichern

Bei Unterstellmöglichkeiten ist Vorsicht geboten. Auch wenn die meisten Hersteller behaupten, ihre Zelte und Pavillons seien „windfest“ bis zu gewissen Windgeschwindigkeiten, so gilt dies nur für Unterstände, die auch fachmännisch aufgestellt wurden. Wird dies nicht sorgfältig genug durchgeführt, können diese Schutzrefugien schnell gefährlich werden. Achten Sie deshalb penibel auf einen stabilen Aufbau – und kontrollieren Sie ihn am besten zweimal!




Bieten Sie Schutz – nicht nur vor Regen

Es kann passieren, dass man bei der Planung eines Events das Offensichtlichste übersieht. Bei einem Outdoor-Event im Sommer ist dies zum Beispiel ausreichender Schutz vor zu grosser Sonneneinstrahlung. Oftmals muss man ein Plätzchen im Schatten verzweifelt suchen. Dabei bieten zu allen Seiten offene Pavillons aus weissem Planenstoff nicht nur ausreichend Schutz, sondern sind auch ein beliebter Treffpunkt zum berühmt-berüchtigten „Networking„. Man sollte die Kraft der Sonne nie unterschätzen und immer sicherstellen, dass für ausreichend Getränke gesorgt ist. Das greift natürlich nicht nur für die Gäste, sondern gerade auch für Ihr Team!

 

Oberstes Bild: © Anton Gvozdikov – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Unvorhersehbares Wetter – so verhindern Sie, dass Ihr Open-Air-Event ins Wasser fällt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.