Geheimtipps zur Teambildung: Kochevents und „Besiege den Boss“

11.07.2014 |  Von  |  Familie, Geschäftlich, Privat
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Geheimtipps zur Teambildung: Kochevents und „Besiege den Boss“
Jetzt bewerten!

Eine wirklich grosse Herausforderung für Firmenchefs und Personal Manager ist die Beantwortung der Fragen „Wie motiviere ich mein Team richtig?“ und „Wie schweisse ich mein Team in Sachen Teambuilding perfekt zusammen?“ Der Eventmarkt ist in der Lage, die richtigen Antworten zu liefern: Kochevents festigen Teams zu einer Einheit und Events nach der Devise „Besiege den Boss“ schaffen nachhaltig Motivation im Team. Doch wie laufen derartige Events eigentlich ab?

Kochevents – Motivieren Sie Ihr Team, und das mit Genussgarantie

Nicht wenige Eventanbieter in der Schweiz bieten unvergessliche Momente im Rahmen von Kochevents für ganze Unternehmen an. Das Unternehmen wird dabei in einzelne Teams unterteilt, die unter fachkundiger Anleitung von erstklassigen und erfahrenen Köchen festgeschriebene Menüs zaubern sollen. Das festigt nicht nur den Zusammenhalt im Team, sondern eine ausgelobte „Prämie“ sorgt auch dafür, dass sich jedes Team mächtig ins Zeug legen wird. Jeder will gewinnen und das beste Menü auf den Tisch des Hauses stellen.

Durch das aktive Miteinander der Teams sorgen Sie als personalverantwortlicher Manager dafür, dass eventuell vorhandene Spannungen abgebaut werden und man als Team an einem Strang zieht. Ihre Mitarbeiter werden, vom Wettbewerb angestachelt, erkennen, wie sehr die gemeinsame und koordinierte Arbeit beim Kochen zentrales Element ist. Man kann nur gewinnen, wenn jedes Rad möglichst reibungsfrei ins nächste Rad greift – wie es bei einzelnen Abteilungen im Unternehmen der Fall sein sollte.




Gerade der Facettenreichtum des Kochens ist hervorragend auch auf Grosskonzerne zu übertragen. Es gilt, die Zutaten sorgfältig auszuwählen, die Menüpunkte aufzustellen und bereits in der Phase der Vorbereitung des Kochens für eine menüübergreifende Verzahnung zu sorgen. Beim Kochvorgang selbst sind unterschiedliche Garverfahren und ganz besonders die Garzeiten zu berücksichtigen, will man als Team ein perfektes Mahl auf den Tisch der Jury bringen. Und selbst die Dekoration der Speisen will nicht dem Zufall überlassen werden. In der Küche werden die Mitarbeiter realisieren – denn es läuft selbst bei bester Planung nie alles reibungslos – wo es hakt, wenn eine Abteilung oder ein Firmenbereich nachlässig und schluderig arbeitet. Die professionellen Köche greifen dann ein und sorgen mit ihrer grossen Erfahrung dafür, Reibungsverluste zu minimieren.

All das wird sich nach dem Kochevent positiv ins Unternehmen einbringen lassen, denn die Mitarbeiter realisieren in spielerischer Form und mit Spass am Genuss: patzt Abteilung A, kommt Abteilung B in Verzug – und umgekehrt. Und der Stolz darauf, am Ende des Kochevents doch ein Dinner auf den Tisch gebracht zu haben, wird nachhaltige Wirkung hinterlassen, in der Zukunft sogar Fehlerquellen minimieren. Das kulinarische Aktivprogramm hilft dem eigenen Unternehmen und macht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern grosse Freude.




Besiege den Boss – Holiday Feeling sorgt für grosse Motivation




Eine weitere Art, wie Sie die Motivation der Mitarbeiter und das Teambuilding im Unternehmen aktiv unterstützen können, ist ein Event unter dem Motto „Besiege den Boss“. Dabei werden nicht nur die Mitarbeiter ins Geschehen einbezogen, sondern auch die Führungskräfte der Firma spielen eine grosse Rolle: Sie bilden eigene Teams und die Mitarbeiter erhalten die Chance, das Top-Management spielerisch zu besiegen. So werden die Teams der unteren Entscheidungsebenen sich zusammenraufen müssen, wenn sie nicht hoffnungslos untergehen wollen. Und sie werden sich mächtig ins Zeug legen! Gerade Events dieser Art erfreuen sich aktuell weltweit grösster Beliebtheit bei den Angestellten.

Oberstes Bild: © Anton Gvozdikov - Shutterstock.com

Oberstes Bild: © Anton Gvozdikov – Shutterstock.com





Beach-Spiele sind nicht nur im Sommer absolut angesagt




Welchen Mitarbeiter erfreut man als Führungskraft nicht damit, wenn er/sie die Bürokleidung gegen Bermudas, Sonnenbrille und Flip-Flops tauschen kann? All das ist ein zentrales Element beim Spiel der Bosse gegen die unteren Entscheidungsebenen. Eventveranstalter bieten den Unternehmen ein entsprechendes Ambiente mit Strohschirmen, Liegestühlen, feinem Quarzsand, Palmen, loungeartigen Sofas und Wasser. Exotisches Umfeld mit der ganzen Firma ist garantiert. Dabei stehen aber nicht die Cocktails, das Chillen und das Sonnenbad im Mittelpunkt der Szenerie. Teams werden gebildet, bei denen die unteren Entscheidungsebenen gegen das Top-Management antreten müssen. So kreativ wie der Event sind dann auch die Namen der Teams: Kuba trifft auf Jamaica, die Bahamas treten gegen Costa Rica an, und so weiter. Stilecht und passend zum Event misst man sich in fantasievollen Spielen. Hula-Hoop steht auf dem Programm, wo die Chefs ihre Hüftsteifigkeit ablegen müssen. Beim Wettpusten werden Luftmatratzen aufgeblasen und man wird sehen, wem zuerst die Puste ausgeht – Team Bahamas aus dem Lager oder Team Jamaica aus der Chefetage. Auch beim Frisbeeweitwurf wird gezeigt, wer nicht nur zielsicher operiert. Wer baut die schönste Sandburg? Wer erweist sich beim Golfen mit Regenschirm und Zitrone als treffsicher? Es wird stets die Teamleistung berücksichtigt und nicht die Leistung des stärksten Vertreters aus der Gruppe. So lernt die Mannschaft: nur als ganzes Team gewinnt oder verliert man.

Der Abschluss dieser firmeninternen Beach-Olympiade gehört natürlich dem fröhlichen Miteinander und der Feierlichkeiten rund um die Sieger.

 

Oberstes Bild: © Anton Gvozdikov – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Geheimtipps zur Teambildung: Kochevents und „Besiege den Boss“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.