Eiscreme, Milchshakes & Co.: Der leckere Partyspass

16.08.2014 |  Von  |  Privat, Sommer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Eiscreme, Milchshakes & Co.: Der leckere Partyspass
Jetzt bewerten!

Eiscreme, Milchshakes und Frozen Drinks erfreuen sich grosser Beliebtheit, sei es bei Kindern oder bei Erwachsenen. Gerade im Sommer sind sie erfrischend und sorgen durch bunte Farben für Freude. Für ein Event können die Veranstalter entweder entsprechende Maschinen ausleihen und diese von den eigenen Mitarbeitern bedienen lassen, oder es wird ein kompletter Stand inklusive Personal gebucht.

Wer sich die Maschinen ausleihen möchte, muss mit Kosten von rund 150 bis 200 CHF pro Tag und Maschine rechnen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass es sich um Profigeräte handelt. Auf dem Markt werden sowohl konventionelle Modelle für den Privathaushalt als auch leistungsstarke Gastronomiegeräte mit zahlreichen Zusatzfunktionen angeboten. Ein Event bedeutet eine Dauerbelastung für die Maschine, und diese muss schnell und effektiv arbeiten.

Wichtige Angaben sind die Literzahl pro Stunde. An dieser Angabe kann abgelesen werden, wie viele Drinks oder Eisportionen innerhalb der Zeitvorgabe verkauft werden können. Es dürfen keine Versorgungsengpässe entstehen, sodass die notwendige Leistung der Maschine sich an der Gästezahl orientieren muss. Im Bedarfsfall sollten mehrere Geräte ausgeliehen werden.

Professionelle Milchshake-Maschinen stellen verschiedene Geschmacksrichtungen her und liefern mindestens 100 Getränke pro Stunde. Sie können mit einem Touchscreen ausgestattet sein; es dient gleichzeitig zur Anzeige des Füllstandes, der verkauften Portionen und vieler weiterer nützlicher Informationen. Dadurch gestaltet sich die Nutzung sehr effektiv und das Gerät erleichtert die Arbeit.




Je nach Art des Events werden die Milchshakes kostenlos ausgegeben oder zu einem festen Preis verkauft. Auf einem Geburtstag oder der Hochzeit können die Gäste gratis so viele Getränke erhalten, wie sie möchten. Besucher eines Strassenfestes, eines Sommerfestes oder Sportevents hingegen sollten für die Ausgabe bezahlen, da es hierbei auch um die Erzielung eines Gewinns geht. Auch die Abgabe zum Selbstkostenpreis kann bei einigen Veranstaltungen empfehlenswert sein, beispielsweise auf einem Event des eigenen Vereins.

Für einen Verkauf der Getränke können viele Modelle mit einem Münzeinwurfgerät kombiniert werden. Die Maschinen werden mit den benötigten Zutaten gefüllt, dann arbeiten sie per Knopfdruck und die Gäste können sich selbst bedienen. Somit wird Personal gespart, da nur eine regelmässige Kontrolle und das Nachfüllen der Zutaten notwendig sind. Auch die Reinigung muss organisiert werden.




Frozen Drinks überzeugen durch die farbliche Gestaltung und die verschiedenen Geschmacksrichtungen. Auch sie lassen sich mit entsprechenden Maschinen herstellen. Ob Kindergeburtstag oder Firmenfeier, die Anwendungsgebiete sind sehr vielseitig. Auf der Betriebsfeier oder dem Firmenjubiläum kann eine Variante mit Alkohol gewählt werden, alkoholfreie Alternativen sollten jedoch immer parallel angeboten werden.




Wichtig ist, immer auf die richtige Präsentation zu achten. Sommerliche Getränke müssen bereits optisch überzeugen und die Farben sollten gekonnt in Szene gesetzt werden. Gläser aus klarem Glas kommen besonders gut zur Geltung und werden vor allem bei Frozen Drinks eingesetzt. Allerdings muss bei kommerziellen Events auch die Rückgabe der Behältnisse gewährleistet sein; auf der Familienfeier ist das Vorgehen einfacher. Bei einer gewerblichen Veranstaltung kann beispielsweise ein Pfand eingeführt werden oder die Drinks müssen an aufgestellten Tischen zu sich genommen werden.

Eiscrememaschinen. (Bild: pisaphotography / Shutterstock.com)

Eiscrememaschinen. (Bild: pisaphotography / Shutterstock.com)

Eis wird in Eiscrememaschinen hergestellt, unterschieden wird zwischen Softeis und Milcheis. Hierbei muss vor allem der Geschmack beachtet werden, da beide Varianten sehr unterschiedlich sind. Milcheismaschinen für den professionellen Betrieb sind grösser und benötigen erfahrenes Personal in der Bedienung. Daher empfiehlt sich in diesem Fall die Beschäftigung entsprechend geschulten Personals, oder die Eiscreme wird bereits fertig hergestellt angeliefert. Softeismaschinen sind unkomplizierter in der Handhabung und ähneln in der Nutzung den Frozen-Drink-Maschinen.




Eiscreme gehört zu den Klassikern auf Partys und ist im Sommer eine beliebte Speise. Da jeder seine Lieblingsgeschmacksrichtung hat, sollte für eine ausreichende Auswahl gesorgt werden. Empfohlen werden drei unterschiedliche Sorten, welche die beliebtesten Varianten abdecken müssen. Diese sind vom Alter abhängig, Schokolade ist in der Regel immer in der Favoritenliste dabei. Nusseis, Vanilleeis und Erdbeereis zählen ebenfalls zu den beliebtesten Eiscremesorten.

Die Eiscreme kann entweder in Waffeln oder in Bechern ausgeliefert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass ausreichend Vorrat gekauft wird. Bei den Waffeln müssen die Veranstalter Bruch mit einkalkulieren, daher sollten in jedem Fall noch zusätzliche Becher gelagert werden. Es kann vorher zudem nicht mit 100%iger Sicherheit gesagt werden, wie viele Kugeln Eis die Kunden pro Becher bestellen. Dies hat allerdings Einfluss auf die benötigte Becherzahl. Der Vorrat muss daher maximal gewählt werden.

Auf grösseren Events werden viele Gäste bedient und es darf zu keinen zeitlichen Verzögerungen kommen. Daher kann es sich in diesem Fall lohnen, angebotenes Fachpersonal zu mieten. Dieses sorgt für eine schnelle Bedienung der Besucher. Für Familienfeiern stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Auch hier erleichtern erfahrene Kräfte den Ablauf, allerdings müssen die Kosten einkalkuliert werden. Automaten zur Selbstbedienung sind eine interessante Alternative, bei Milcheis ist dies allerdings nicht möglich. Hier kann das Eis fertig angeliefert und dann verteilt werden. Entsprechende Kühler oder Eiswagen sorgen für die richtige Temperatur.




Die Vorteile einer Anmietung der Maschine inklusive Personal liegt in der erleichterten Organisation. Die Veranstalter müssen die eigenen Angestellten nicht anlernen oder sich selbst mit der Bedienung beschäftigen. Sie erhalten ein Komplettpaket und nutzen nur die Vorteile der Köstlichkeiten. Hierbei kommt es immer auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Angebote der einzelnen Dienstleister an.

 

Oberstes Bild: © Jane Kelly – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Eiscreme, Milchshakes & Co.: Der leckere Partyspass

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.