Türkränze binden zu besonderen Anlässen

08.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Türkränze binden zu besonderen Anlässen
Jetzt bewerten!

Kleine und grosse Türkränze haben seit vielen Jahren Hochkonjunktur in der Schweiz. Ein dekorativer Trend, der auch noch Spass macht. Die Kränze können aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt sein. Materialien wie Holz, Efeu, Tannenzweige und Co. können mit nur wenigen Handgriffen zum schmucken Blickfang werden.

Ganz gleich, ob zum runden Geburtstag, zu einer Hochzeit oder zum Jubiläum: Wenn ein lieber Mensch auf eine besondere Art und Weise gefeiert werden soll, bietet es sich an, dass die Freunde im Rahmen geselliger Vorab-Treffen einen grossen Türkranz binden. Wenn das gute Stück fertig ist, sieht jeder auf den ersten Blick: Hier findet eine aussergewöhnliche Festivität statt.

Basteln macht Spass: Mit vereinten Kräften an die Arbeit




Ein Türkranz kann ganz nach Belieben als kleines Highlight vor die Haustür gehängt bzw. an einem Nagel dort befestigt werden. Oder aber Sie entscheiden sich gemeinsam mit den Freunden oder mit der Nachbarschaft für ein umfangreiches Türkranzgebinde, das die gesamte Haustür umrahmt. Wenn es darum geht, ein grosses Event zu zelebrieren, bereiten Sie damit jemand Besonderem ganz sicher eine grosse Freude. Für die Herstellung eines Türkranzes finden meist Tannenzweige Verwendung, da sich ihr Grün einfach länger hält und man somit viel länger Freude an dem hübschen Gebinde hat. Als spezieller Eye-Catcher wird das Ganze darüber hinaus mit weissen oder bunten Papier-Röschen geschmückt.

Ein Türkranz wird zumeist „heimlich“ bzw. ohne das Wissen des Ehrengastes oder des Geburtstagskindes von mehreren Personen angefertigt. Dabei trifft man sich jeweils mehrere Male im Vorfeld der geplanten Feierlichkeit, um sich in geselliger Runde ans Werk zu machen und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Ein paar leckere Snacks sowie das eine oder andere Glas Wein oder Bier dürfen bei diesen Vortreffen natürlich auf keinen Fall fehlen. So stimmen Sie sich richtig gut auf das grosse Ereignis ein.




Diese Dinge werden für den Türkranz benötigt:

  • ein etwa sechs bis sieben Meter langes Seil
  • viele grüne Tannenzweige
  • eine Rolle Draht
  • Papierblumen oder alternativ:
  • Glanzpapier aus dem Bastelgeschäft
  • eine Gartenschere
  • Gartenhandschuhe
Wenn alle wissen sollen, dass in Kürze ein grosses Fest gefeiert wird, ist ein Türkranz ein Muss. (Bild: Fotoknips / Shutterstock.com)

Wenn alle wissen sollen, dass in Kürze ein grosses Fest gefeiert wird, ist ein Türkranz ein Muss. (Bild: Fotoknips / Shutterstock.com)

1) Binden Sie im ersten Schritt zwei bis drei Tannenzweige mit etwas Draht zu einer Art „Strauss“ zusammen und fixieren Sie das Ganze dann am oberen Ende des Seils. Achten Sie unbedingt auf einen sicheren Halt der Zweige, um später beim Aufhängen ein Verrutschen des Grüns zu vermeiden. Überschüssige kleine Äste können Sie mit der Pflanzenschere entfernen.

2) Gehen Sie auf diese Weise immer weiter vor, bis das gesamte Seil mit den Zweigen bestückt ist. Idealerweise ist hernach von dem Seil nichts mehr zu sehen. Je dichter Sie übrigens die Zweige anbringen, desto mehr Stabilität können Sie erzielen.

3) Ergänzend können Sie mit der Drahtrolle für zusätzlichen Halt sorgen. Schneiden Sie mehrere etwa ein Meter lange Stücke ab und wickeln Sie diese im Abstand von zwanzig bis dreissig Zentimetern um die Tannenzweige. Knoten Sie dann die Drahtenden fest zusammen, sodass sich nichts mehr lösen kann.




4) Nachdem das Grün vollständig an dem Seil befestigt ist, machen Sie am Ende des Seils einen dicken Knoten, um zusätzlich ein Abrutschen des Grüns zu verhindern.

5) Nun heisst es, mit vereinten Kräften ans Werk zu gehen: Befestigen Sie an der Hauswand einige Halterungen, an welchen das Türgebinde fixiert werden kann. Achtung – das Gebinde ist recht schwer, sodass möglichst stabile Befestigungsmöglichkeiten zum Einsatz kommen sollten.




6) Nehmen Sie im Anschluss daran die fertige Schlange aus Tannengrün mit mehreren Personen hoch und legen Sie sie auf oder in die Halterungen. Der Kranz muss so lange festgehalten werden, bis er von einem oder mehreren Helfern vollständig und sicher an der Wand fixiert worden ist.

Nach Belieben können Sie und Ihre Freunde den nun fertigen Türkranz mit bunten Papierblumen schmücken. Wenn Sie diese nach alter Tradition jedoch selber machen möchten, gehen Sie wie folgt vor:




  • Es werden etwa zwanzig Zentimeter lange und ca. zehn Zentimeter breite Papierstreifen
  • diese können gerne aus Glanzpapier sein – ineinander gedreht. Halten Sie dabei die Streifen am unteren Ende fest, sodass dieses möglichst eng zusammengedrückt werden kann. Der obere Bereich wird in der Art auseinander gezupft, dass ein blütenartiges Gebilde entsteht.
  • Fixieren Sie das zusammengedrehte Teilstück mit etwas Draht und lassen Sie dabei rund fünf Zentimeter Draht am Ende überstehen. Damit können Sie die Papierblümchen ganz einfach an den Tannenzweigen befestigen.
  • Achten Sie darauf, die Blumen möglichst gleichmässig auf dem Tannengebinde zu befestigen. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches, optisch ansprechendes Gesamtbild.

Gemeinsam geht alles leichter. Sie werden sehen, wie viel Freude es machen kann, schon im Vorfeld der geplanten Feierlichkeit in geselliger Runde einen schmucken Türkranz zu fertigen. Nehmen Sie sich etwa ein bis zwei Mal pro Woche die Zeit, um sich mit den anderen Partygästen zum Kranzbinden zu verabreden. Übrigens gehen die Bastelarbeiten noch leichter von der Hand, wenn Sie ein paar leckere Snacks reichen.

 

Oberstes Bild: © GJS – Shutterstock.com

Über Sandra Katemann

Sandra Katemann ist ausgebildete Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen, Werbetexterin und Coach und seit 2006 freiberuflich tätig. Sie verfügt über umfassendes Know-how in Sachen Marketing, Personalwesen, Redaktion, Konzeption, Presse- und Textarbeit.


Ihr Kommentar zu:

Türkränze binden zu besonderen Anlässen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.