Wenn Gäste kommen: Snacks witzig angerichtet

10.11.2014 |  Von  |  Alles

Ein geselliges Miteinander, zum Beispiel mit Freunden, Kollegen oder mit der Familie ist immer wieder etwas Schönes. Klar, dass dabei auch der eine oder andere kleine Snack nicht fehlen sollte. Es wäre allerdings doch sehr schade, wenn man diese kulinarischen Leckereien schlicht und einfach auf Alltagsgeschirr präsentieren würde. Servieren Sie doch mal witzig angerichtete Snacks.

Haben Sie Lust, Ihre Gäste auf eine besonders kreative und zugleich witzige Art und Weise zu beeindrucken? Keine Angst, das ist keineswegs mit viel Arbeit oder mit einem ausserordentlichen Zeitaufwand verbunden. Sondern schon mit ein paar Handgriffen machen Sie aus leckeren Snacks kulinarische Gaumenfreuden, die auch noch lustig anzusehen sind.

Sie erwarten Besuch und möchten Ihren Gästen etwas Besonderes bieten, das sich aber zugleich auch schnell zubereiten lässt? Dann brauchen Sie nichts weiter zu tun, als einen Topf und eine Pfanne aus dem Schrank zu holen und einfach loszulegen.

Übrigens sind umfangreiche Vorbereitungsarbeiten bei diesen bunt angerichteten Leckereien nicht einmal erforderlich. Das bedeutet also, dass Sie sogar dann bestens gerüstet sind, wenn mal unerwartet Besuch bei Ihnen zu Hause vor der Tür steht. Ganz gleich, ob es Ihre Schwiegereltern sind, Bekannte aus der Nachbarschaft oder die berühmte „Tante aus Amerika“: Bieten Sie ihnen kreative Gaumenfreuden an und zeigen Sie auf Ihre Weise, was sie Ihnen wert sind. Dank unserer kreativen Tipps müssen Sie nicht viel Zeit fürs Anrichten in der Küche verbringen, sondern Sie können sich schon nach ein paar Minuten zu Ihren Gästen gesellen.

Wurst-Nudeln werden zum Highlight auf jedem Teller

Ihre Gäste lieben die „einfachen Dinge des Lebens“? Schön, denn dann haben Sie es auch beim Anrichten köstlicher Snacks ein wenig leichter.

Für die Wurst-Nudeln brauchen Sie nichts weiter, als eine Packung Spaghettis und zwei Gläser Bockwürstchen.

  • Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, setzen Sie einen Topf mit etwa zwei Litern Salzwasser auf und bringen dies zum Kochen.
  • Schneiden Sie dann die Bockwürstchen jeweils in etwa drei bis vier Stücke.
  • Stechen Sie im Anschluss daran eine Nudel durch die Schnittflächen der Wurststückchen.
  • Sobald das Wasser kocht, geben Sie die Wurst-Nudeln hinein und lassen das Ganze etwa acht bis zehn Minuten köcheln.
  • Giessen Sie das Gericht nach Ablauf des Kochvorgangs vorsichtig ab und achten Sie darauf, dass die Würstchen nicht durchbrechen.
  • Verteilen Sie diese kreative Köstlichkeit auf den Tellern und garnieren Sie alles, wenn Sie möchten, mit ein paar Paprikastückchen. Auch ein Salat passt prima zu diesem Gericht.

Spiegeleier im Paprika-Kringel – ein buntes Slow Food-Highlight

Rote, gelbe oder grüne Paprika hat man eigentlich fast immer zu Hause. Auch ein paar Eier sowie etwas Paprikapulver oder Curry werden sich gewiss in der Speisekammer finden lassen.

  • Waschen Sie die Paprikas gründlich ab und tupfen Sie sie dann kurz trocken. Nun schneiden Sie sie so durch, dass mehrere kreisrunde Kringel entstehen.
  • Die vom Grün befreiten Endstücke der Paprikas werden sodann in winzig kleine Würfelchen geschnitten. – Geben Sie nun ein wenig Olivenöl in eine Pfanne und lassen Sie dies heiss werden. Dann legen Sie die Paprikakringel ins Öl.
  • Anschließend schlagen Sie je vorhandenem Kringel ein frisches Ei auf und geben dies jeweils ins Innere der Paprika.
  • Lassen Sie alles kurz anbraten und wenden Sie das kleine Kunstwerk, wenn Sie möchten.
  • Richten Sie dann einen oder mehrere Kringel auf einem Teller an und verteilen Sie ein paar der Paprika-Würfelchen über den Paprika-Spiegeleiern.
  • Ausserdem macht sich ein wenig Paprika- oder Currypulver sehr gut auf dem Kunstwerk und sorgt noch dazu für eine kräftigere Note.

Etwas Luxus gefällig? Tomate-Mozzarella mal anders

Wenn Sie Ihren Gästen etwas Ansehnliches präsentieren möchten, dann darf die Küche gut und gerne auch mal kalt bleiben.

In Ihrem Kühlschrank befinden sich ein paar Tomaten, schwarze, kernlose Oliven und Mozzarella? Prima. Dann kann es auch schon losgehen:

  • Schneiden Sie die Tomaten in möglichst dünne Scheiben und drapieren Sie sie sorgfältig dicht an dicht auf einem dekorativen Tablett.
  • Auch den Mozzarella schneiden Sie in Scheiben und legen diese jeweils auf das Tomatenbett.
  • Die Oliven werden in sehr kleine Würfel geschnitten. Legen Sie sie so auf die Mozzarella-Scheiben, dass Augen, eine Nase und ein lachender Mund erkennbar ist.

Ihre Gäste werden sicherlich begeistert sein, wenn die frischen, gesunden Köstlichkeiten sie vor dem Genuss mit einem strahlenden Lächeln anblicken.

Sie brauchen nicht viel, um aus Zutaten, die man meist ohnehin im Kühlschrank oder in der Speisekammer daheim hat, etwas Besonderes zu zaubern. Wenn das eine oder andere aber doch einmal nicht im Haus ist, dann wird Ihnen die nette Nachbarin sicherlich gerne aushelfen.

Witzige Snacks sind voll im Trend, um Ihren Gästen mal etwas Besonderes zu bieten. (Bild: B. and E. Dudzinscy / Shutterstock.com)

Witzige Snacks sind voll im Trend, um Ihren Gästen mal etwas Besonderes zu bieten. (Bild: B. and E. Dudzinscy / Shutterstock.com)

Etwas Luxus gefällig? Tomate-Mozzarella mal anders

Wenn Sie Ihren Gästen etwas Ansehnliches präsentieren möchten, dann darf die Küche gut und gerne auch mal kalt bleiben.

In Ihrem Kühlschrank befinden sich ein paar Tomaten, schwarze, kernlose Oliven und Mozzarella? Prima. Dann kann es auch schon losgehen:

  • Schneiden Sie die Tomaten in möglichst dünne Scheiben und drapieren Sie sie sorgfältig dicht an dicht auf einem dekorativen Tablett.
  • Auch den Mozzarella schneiden Sie in Scheiben und legen diese jeweils auf das Tomatenbett.
  • Die Oliven werden in sehr kleine Würfel geschnitten. Legen Sie sie so auf die Mozzarella-Scheiben, dass Augen, eine Nase und ein lachender Mund erkennbar ist.

Ihre Gäste werden sicherlich begeistert sein, wenn die frischen, gesunden Köstlichkeiten sie vor dem Genuss mit einem strahlenden Lächeln anblicken.

Sie brauchen nicht viel, um aus Zutaten, die man meist ohnehin im Kühlschrank oder in der Speisekammer daheim hat, etwas Besonderes zu zaubern. Wenn das eine oder andere aber doch einmal nicht im Haus ist, dann wird Ihnen die nette Nachbarin sicherlich gerne aushelfen.

Tipp: Wie wäre es, wenn Sie sie spontan ebenfalls einladen, um die witzigen Snacks gemeinsam mit Ihren Freunden zu probieren? Einem schönen Abend in geselliger Runde steht jedenfalls bei diesen kreativen Köstlichkeiten so gut wie nichts mehr im Wege. Lassen Sie es sich schmecken!

 

Oberstes Bild: © Kzenon – Shutterstock.com

Über Sandra Katemann

Sandra Katemann ist ausgebildete Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen, Werbetexterin und Coach und seit 2006 freiberuflich tätig. Sie verfügt über umfassendes Know-how in Sachen Marketing, Personalwesen, Redaktion, Konzeption, Presse- und Textarbeit.


Ihr Kommentar zu:

Wenn Gäste kommen: Snacks witzig angerichtet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.