Neue Stipendiaten der „Akademie Musiktheater heute“ 2019-2021

10.12.2019 |  Von  |  Presseportal
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neue Stipendiaten der „Akademie Musiktheater heute“ 2019-2021
Jetzt bewerten!

Frankfurt am Main (ots) – Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung 2019-2021 stehen fest. Aus zahlreichen Bewerbungen wählte eine Fachjury 15 Opernnachwuchstalente aus. Der Jury gehören unter anderem Florian Lutz (Regisseur und Intendant der Oper Halle), Kazushi Ono (Dirigent und Musikdirektor der Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra) sowie Brigitta Muntendorf (Komponistin) an.

Die „Akademie Musiktheater heute“ (AMH) der Deutsche Bank Stiftung ist das einzige europäische Nachwuchsförderprogramm, das sieben Sparten des Musiktheaterbetriebs (Bühnen- und Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Kulturmanagement, Komposition, Regie, und Libretto/Text) abdeckt und so einen interdisziplinären Austausch ermöglicht. Mit weit über 250 Mitgliedern bietet sie ein einzigartiges Netzwerk für junge Akteurinnen und Akteure des Musiktheaters. Die Akademie ermöglicht dem Nachwuchs den Besuch von ausgewählten Inszenierungen an deutschen und europäischen Opernhäusern sowie Festivals mit anschließenden Diskussionsrunden mit den wichtigsten Vertreterinnen und Vertretern der Musiktheaterszene. Im Rahmen des zweijährigen Förderprogramms finden jedes Jahr fünf Workshops im In- und Ausland statt.

Entstanden ist die Akademie Ende der 1990er Jahre aus einer Initiative des Dirigenten Titus Engel und Musikwissenschaftlers Viktor Schoner (Intendant der Staatsoper Stuttgart). 2001 wurde die „Akademie Musiktheater heute“ weiterentwickelt und als operatives Projekt der Deutsche Bank Stiftung zunehmend verstetigt.

Stipendiaten 2019-2021:  Nicolai Bernstein (Dirigieren)  Alexander Sinan Binder (Dirigieren)  Sina Dotzert (Dramaturgie)  Jadwiga Maria Frej (Komposition)  Lisa Käppler (Bühnen- und Kostümbild)  Ariane Kareev (Regie)  Sergey Kim (Komposition)  Matthias Krüger (Komposition)  Sarah-Lena Mielke (Kulturmanagement)  Jari Niesner (Libretto/Text)  Rafael Ossami Saidy (Regie)  Thea Reifler (Regie)  Petra Schnakenberg (Bühnen- und Kostümbild)  Rosalie Suys (Dramaturgie)  Tillmann Triest (Kulturmanagement) 

Jury 2019:

Tina Hartmann, Professorin für Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth und freischaffende Librettistin (Jurorin Libretto/Text)

Florian Lutz, Intendant der Oper Halle, designierter Intendant des Staatstheaters Kassel (Juror Regie)

Barbara Mundel, Dramaturgin bei der Ruhrtriennale, designierte Intendantin der Münchner Kammerspiele (Jurorin Kulturmanagement)

Brigitta Muntendorf, Professorin für Komposition an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und freischaffende Komponistin (Jurorin Komposition)

Kazushi Ono, Musikdirektor beim Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra und Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya und freischaffender Dirigent (Juror Dirigieren)

Rebecca Ringst, Freischaffende Bühnenbildnerin (Jurorin Bühnen- und Kostümbild)

Johanna Wall, Operndirektorin des Luzerner Theaters (Jurorin Dramaturgie)

Mehr Informationen zur „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung unter: https://www.akademie-musiktheater-heute.de

Kontakt:

Pressekontakt:

Jean-Sébastien Stengel
Deutsche Bank Stiftung
jean-sebastien.stengel@deutsche-bank-stiftung.de
Tel. +49 69-247 52 59-11

Original-Content von: Deutsche Bank Stiftung übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Neue Stipendiaten der „Akademie Musiktheater heute“ 2019-2021

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.