Die tägliche Dosis Hoffnung in Corona-Zeiten: Daniel Hope führt „Hope@Home“ auf ARTE Concert fort

09.09.2020 |  Von  |  Presseportal

Strasbourg (ots) – Für ein ständig wachsendes Publikum ist das Online-Konzert „Hope@Home“ auf ARTE Concert ein täglicher Hoffnungsschimmer. Deshalb hat sich der Ausnahmemusiker Daniel Hope dazu entschlossen, auch weiterhin und bis Sonntag, den 26. April zu einem Hauskonzert in sein Wohnzimmer zusammen mit dem Pianisten Christoph Israel einzuladen. Manchmal zu zweit, häufig aber auch mit einem weiteren Gast hatte Hope seit Beginn des kulturellen „shutdowns“ mit dieser Sendung einen Ort der musikalischen Begegnung geschaffen, der viele Menschen auf der ganzen Welt erreicht – täglich für 30 Minuten jeweils um 18.00 Uhr live auf ARTE Concert (anschließend im Replay verfügbar) sowie auf der Facebook-Seite und dem YouTube-Channel von ARTE Concert.

Die ersten zwölf Konzerte stießen auf großes Interesse und verzeichneten knapp eine halbe Million Videoabrufe. Die Rückmeldungen des Publikums sind zum Teil bewegend und spiegeln die Gemüts- und Stimmungslage vieler Menschen wider, die sich gegen Vereinsamung und drohende kulturelle Verarmung stemmen.

Hope@Home“ verspricht eine tägliche musikalische Reise durch alle Genres und verbindet klassische populäre Werke mit innigsten Interpretationen auch zeitgenössischer Musik. Dazu lädt Daniel Hope – natürlich mit dem gebotenen Sicherheitsabstand – Gäste zu spontanen Konzerten und Gesprächen ein. Nach Max Raabe, Till Brönner, Rammstein-Keyboarder Flake Lorenz sowie Robert Wilson und vielen mehr begrüßt Daniel Hope in den kommenden Tagen weitere KollegInnen zum musikalischen Rendezvous in seinem Wohnzimmer. Am Mittwoch, den 8. April werden Ikki Opitz, Violinist an der Deutschen Oper und alter Freund aus Kindertagen, sowie Alina Pronina zu Gast sein. Am 9. April folgen Cellist Eckart Runge und Pianist Jacques Ammon. Erwartet werden außerdem die Schauspielerinnen Heike Makatsch und Katharina Thalbach sowie weitere Überraschungsgäste.

Ein wichtiges Element der Sendung ist auch der Dialog mit dem Publikum: Täglich erreichen Daniel Hope unzählige Zuschriften von dankbaren Fans und ZuschauerInnen sowie von MusikerInnen, die seinem Aufruf gefolgt sind und für „Hope@Home“ eigene Aufnahmen von Hauskonzerten und andere musikalische Grußbotschaften unter dem Hashtag #hope@home ins Internet gestellt haben.

Daniel Hope: „Ich freue mich, dass ‚Hope@Home‘ weitergeht. Wir hatten so viele Rückmeldungen aus der ganzen Welt, so viele Kommentare, so viele Nachrichten und so viel Ermutigung. Vielen Dank dafür! Und bleiben Sie zu Hause!“

Kontakt:

Pressekontakt:

Michel Kreß / michel.kress@arte.tv / +33 3 90 14 21 63

Original-Content von: ARTE G.E.I.E. übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Die tägliche Dosis Hoffnung in Corona-Zeiten: Daniel Hope führt „Hope@Home“ auf ARTE Concert fort

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.