Kinderbuchvorstellung „Toto, Grunz & Kater Karlo“/ Haustiere – ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen

09.09.2020 |  Von  |  Presseportal

Solothurn (ots) – Über 19’000 Haustiere werden in der Schweiz jährlich von ihren Besitzern aufgrund veränderter Familienverhältnisse, einem Stellenwechsel und anderem abgegeben oder ausgesetzt. Sie werden ihrem Schicksal überlassen. Viele von ihnen überleben die erste Nacht nach der Aussetzung in der Natur nicht und gehen jämmerlich zugrunde. Die anderen streunen auf der Suche nach ihren Besitzern, Nahrung und Zuwendung hilflos und orientierungslos umher. Die Besitzer setzen sie meist weit ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung aus, so dass sie den Heimweg nicht mehr finden und auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Das Kinderbuch „Toto, Grunz & Kater Karlo“ zeigt auf leicht verständliche Art und Weise auf, wie man mit Tieren verantwortungsvoll umgeht und was mit ausgesetzten Tieren passiert, bevor sie wieder ein neues Zuhause finden.

In der Geschichte findet ein Mädchen namens Anna den verlassenen Toto und bringt ihn ins Tierheim. Dort trifft er andere Hunde, Katzen, ein Hängebauchschwein und viele weitere Tiere. Sie alle haben ganz verschiedene Geschichten zu erzählen. Im Tierheim lernt Anna, wie man für einen Hund richtig sorgt. Am Welttiertag (jeweils 4. Oktober) darf sie Toto schliesslich mit nach Hause nehmen.

Durch dieses Kinderbuch werden Kinder schon früh mit dem Thema konfrontiert und darauf sensibilisiert, dass Haustiere mit einer grossen Verantwortung verbunden sind. Es ist ein Buch, welches es in dieser Form zu diesem wichtigen Thema bisher noch nicht gab. Die Geschichte ist einfach und leicht verständlich. Die Idee und die Illustrationen sind von Rolf Imbach, der Text von Evi Graf.

Jedes Haustier, das durch dieses Buch vor einer Aussetzung bewahrt werden kann, ist ein Tier weniger in Not.

Über die Autoren

Rolf Imbach, geboren in Basel, besuchte die Kunstgewerbeschule in Basel. Darauf folgten mehrere Berufsjahre als Grafiker/Illustrator und Art Director in Mailand, Basel, Stockholm und Zürich. Seit 1978 hat Rolf Imbach sein eigenes Atelier in Solothurn. Er veröffentlichte bereits mehrere Bilderbücher. www.rolf-imbach.com

Evi Graf wuchs in Basel auf und studierte an verschiedenen Orten im In- und Ausland. Als Sonderpädagogin und Neuropsychologin war ihr die Verbindung von Praxis und Wissenschaft ein grosses Anliegen. Sie hat wissenschaftliche Publikationen verfasst und Projekte zum Thema Behinderung erarbeitet, unter anderem auch zusammen mit Rolf Imbach. Inzwischen ist sie als Professorin an der Universität Zürich emeritiert.

Über den Vertrieb

bottomblue wurde 2001 von Bernd Eigler gegründet und arbeitet eng mit Rolf Imbach zusammen.

Das Kinderbuch kann über das Tierdörfli Olten bezogen werden. tierdoerfli.ch

Das Kinderbuch Rolf Imbach / Idee & Illustrationen  Evi Graf / Text  TOTO, Grunz & Kater Karlo  bottomblue 2020  ISBN: 978-3-033-07626-6 deutsch  Format 17x24cm  32 Seiten, Hardcover, Fr.19.50  www.toto.pet 

Kontakt:

Interviewanfragen und Rezensionsexemplare:
Bernd Eigler, bottomblue, Bergstrasse 28, 4500 Solothurn
www.bottomblue.ch
mail@bottomblue.ch

Original-Content von: bottomblue übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Kinderbuchvorstellung „Toto, Grunz & Kater Karlo“/ Haustiere – ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.