Kulturpolitischer Rückenwind für den 15. Europäischen Kulturmarken-Award von Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend

09.09.2020 |  Von  |  Presseportal

Berlin (ots) – Der avancierteste Wettbewerb im europäischen Kulturmarkt feiert in diesem Jahr sein 15. Jubiläum und nimmt noch bis zum 7. September 2020 Bewerbungen in insgesamt acht Kategorien entgegen. Michelle Müntefering, Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, übernimmt die Schirmherrschaft für den Europäischen Kulturmarken-Award, der in diesem Jahr mit der neuen Kategorie „Europäischer Preis für Nachhaltigkeit im Kulturmarkt“ an den Start geht. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, macht den europäischen Kulturanbieter*innen in ihrer Grußnote Mut für die Zukunft. www.kulturmarken.de

Der 2006 ins Leben gerufene Europäische Kulturmarken-Award richtet sich an Kulturanbieter*innen, kulturfördernde Unternehmen, Stiftungen, Kommunen, Tourismusregionen und Medien und zeichnet europäische Kulturprojekte aus, die die Zukunft des Kulturmarktes gestalten. In acht Kategorien werden unter anderem Kriterien wie kulturpolitische Haltung, innovative Programmatik, identitätsbasierte Markenentwicklung, ästhetische und effiziente Markenpflege von der Expertenjury bewertet und je eine Gewinner*in pro Kategorie mit der Preisskulptur Aurica geehrt. Die Preisträger*innen werden innerhalb der „Night of Cultural Brands“ am 26. November 2020 vor 750 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien im Konzertsaal Nikolaisaal in Potsdam ausgezeichnet.

Zum ersten Mal erhält der Wettbewerb kulturpolitischen Rückenwind durch Michelle Müntefering, Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, die in diesem Jahr die Schirmherrschaft des Awards übernimmt. Zudem erhält der Europäische Kulturmarken-Award Unterstützung von Mariya Gabriel, die als EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, für ein vielfältiges Europa steht und die 15. Europäischen Kulturmarken Awards als Mutmacherin unterstützt.

Die Ausschreibung für den Europäischen Kulturmarken Award 2020 ist unter folgendem Link als Download abrufbar:

https://kulturmarken.de/system/images/10875/original/Award_Aussschreibung_2020_RZ_Web.pdf

Informationen zu den Ausschreibungsmodalitäten, Fristen und Wettbewerbskategorien finden Sie unter:

https://kulturmarken.de/veranstaltungen/kulturmarken-award.

In diesen acht Wettbewerbskategorien können in diesem Jahr Bewerbungen eingereicht werden:

-  Europäische Kulturmarke des Jahres 2020  -  Europäische Trendmarke des Jahres 2020  -  Europäische*r Kulturmanager*in des Jahres 2020  -  Europäische*r Kulturinvestor*in des Jahres 2020  -  Europäisches Bildungsprogramm des Jahres 2020  -  Europäische Kulturtourismusregion des Jahres 2020  -  Europäischer Preis für Stadtkultur 2020  -  NEU: Europäischer Preis für Nachhaltigkeit im Kulturmarkt 2020  

Der 15. Europäische Kulturmarken-Award wird vom Land Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Darüber hinaus unterstützen 50 weitere Partner*innen Europas avanciertesten Kulturpreis. Dazu gehören die Hoffbauer-Stiftung als Preisstifterin sowie die Deutsche Post DHL, SAP, RSM, Bayer Kultur, Arnold Group, Kulturplakatierung, Deutsche Welle, Der Tagesspiegel und das ARTE Magazin.

Pressekontakt:

Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH, Geschäftsführer Hans-Conrad Walter, Bötzowstraße 25, 10407 Berlin, Telefon: +49 30 53 214 391, Fax: +49 30 53 215 337, E-Mail: walter@causales.de, www.kulturmarken.de, www.cultural-brands.com

Original-Content von: Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Kulturpolitischer Rückenwind für den 15. Europäischen Kulturmarken-Award von Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.