SRG-Sender berichten live über die Women’s Super League

09.09.2020 |  Von  |  Presseportal

Bern/Zürich (ots) – SRF, RTS und RSI berichten künftig live über die höchste Spielklasse im Schweizer Frauenfussball. In der Saison 2020/21 übertragen die SRG-Sender bis zu neun Livespiele der neu lancierten Women’s Super League auf den Onlineplattformen sowie punktuell im TV. Zudem planen die SRG-Sender, Highlights von weiteren Spielen der Women’s Super League zu zeigen. Die SRG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Die höchste Schweizer Liga im Frauenfussball wird neu positioniert. Ab der Saison 2020/21 spielen die besten Fussballerinnen des Landes in der Women’s Super League. Die SRG-Sender berichten künftig live über die neu lancierte Schweizer Spitzenliga.

Saisonstart am 13. August 2020 live bei SRF, RTS und RSI

Ein erster Höhepunkt der neuen Saison ist das Eröffnungsspiel zwischen dem FC St. Gallen-Staad und dem GC Zürich. Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) sowie Radiotelevisione Svizzera (RSI) übertragen die Partie am Donnerstag, 13. August 2020, ab 20.00 Uhr live im TV auf SRF zwei beziehungsweise auf RSI LA2. Radio Télévision Suisse (RTS) zeigt den Saisonauftakt als Livestream.

Insgesamt übertragen SRF, RTS und RSI in der Saison 2020/21 je bis zu neun Livespiele der Women’s Super League. Zu sehen sind die Livespiele vornehmlich auf den Onlineplattformen, ausgewählte Topspiele strahlen die SRG-Sender live im Fernsehen aus. Zudem planen die SRG-Sender, Highlights von weiteren Partien der Women’s Super League zu zeigen. Die SRG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die SRG trägt der wachsenden Bedeutung des Frauenfussballs Rechnung“

Tatjana Haenni, Direktorin Frauenfussball beim SFV, freut sich über den Ausbau der SRG-Berichterstattung im Schweizer Frauenfussball: „Wir sind überzeugt, dass der Frauenfussball auch in der Schweiz hohes Wachstumspotenzial hat. Deshalb ist es von grosser Bedeutung, dass wir ihn in allen Bereichen weiterentwickeln. Die mediale Berichterstattung ist ein wichtiges Puzzleteil, um den Frauenfussball in der Schweiz nachhaltig zu fördern.“

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und SRF Sport, sagt: „Die SRG bietet dem Schweizer Frauenfussball seit Längerem eine kontinuierliche mediale Plattform. Ich freue mich, dass neu auch die Women’s Super League zum SRG-Angebot im Frauenfussball gehört – neben den Spielen des Nationalteams, den WM- und EM-Endrunden, dem Cupfinal und ausgewählten Partien der Champions League. Die SRG trägt der wachsenden Bedeutung des Frauenfussballs in der Schweiz mit einem stetigen Ausbau der Berichterstattung Rechnung. Grundlage dafür ist die langfristige und gute Partnerschaft mit dem SFV.“

Pressekontakt:

Medienstelle SRG

Auskünfte koordiniert:
Silvana Meisel, Projektleiterin Kommunikation Business Unit Sport SRG
Tel. +41 58 135 07 31 oder silvana.meisel@bus.srg.ch

Original-Content von: SRG SSR übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

SRG-Sender berichten live über die Women’s Super League

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.