Migros-Kulturprozent: Instrumentalmusik-Wettbewerb 2020 / 201″600 Franken für den Schweizer Instrumentalmusik-Nachwuchs

07.12.2020 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots) – Vom 23. bis 26. November 2020 fand in Zürich der Instrumentalmusik-Wettbewerb 2020 des Migros-Kulturprozent statt. Insgesamt waren 56 Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen. 14 Nachwuchsmusikerinnen und -musiker überzeugten die internationale Jury und wurden mit Studienpreisen in der Höhe von insgesamt 201″600 Franken (14″400 Franken pro Preisträger) ausgezeichnet. Damit unterstützt das Migros-Kulturprozent herausragende Talente individuell und umfassend beim Übergang von der Ausbildung auf die Bühne.

Zum zweiten Mal mit einem Studienpreis ausgezeichnet und in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent aufgenommen wurden:

- Alberto Acuña (Spanien/Genf, *1996), Querflöte, Haute École de musique de Genève  - Simon Fluri (Bern, *1999) Saxophon, Zürcher Hochschule der Künste  - Rennosuke Fukuda (Japan/Sion, *1999), Violine, Haute École de Musique de Lausanne  - Cédric Gyger (Schönried BE, *1998), Perkussion, Zürcher Hochschule der Künste  - Giorgi Iuldashevi (Georgien/Windisch AG, *1995), Klavier, Zürcher Hochschule der Künste  - Hongyiu Thomas Lai (Hongkong/Luzern, *1997), Kontrabass, Zürcher Hochschule der Künste  - Marika Cecilia Riedl (Deutschland/Zürich, *1996), Harfe, Zürcher Hochschule der Künste  

Zum ersten Mal mit einem Studienpreis ausgezeichnet und in die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent aufgenommen wurden:

- Alice Burla (Kanada/Basel, *1996), Klavier, Hochschule für Musik Basel  - Jeremy Bager (Lausanne, *1996), Fagott, Hochschule für Musik und Tanz Leipzig  - Martin Egidi (Lausanne, *1997), Violoncello, Schola Cantorum Basilensis  - Samuel Gyger (Schönried BE, *1995), Tuba, Hochschule der Künste Bern  - Samuel Niederhauser (Biel, *1998), Violoncello, Zürcher Hochschule der Künste  - Anatol Toth (Milken BE, *2003), Violine, Hochschule für Musik Basel  - Veronika Nagyne Toth-Potzner (Ungarn/Stäfa ZH, *1996), Perkussion, Zürcher Hochschule der Künste  

Die Jury setzte sich zusammen aus: Esther Hoppe (Juryvorsitzende), Violinistin, Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg sowie internationale Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin; Dieter Flury, Flötist, ehemaliger Soloflötist der Wiener Philharmoniker und Professor an der Kunstuniversität Graz; Mischa Damev, Dirigent, Intendant Migros-Kulturprozent-Classics und Directeur Artistique von Septembre Musical; Oliver Schnyder, Pianist, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker; Michael Eidenbenz, Organist, Direktor Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste, Tomás Gallart, Hornist, Hornist in der Philharmonia Zürich, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker sowie Ophélie Gaillard, Cellistin, internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin, Professorin an der Haute École de musique de Genève.

Infobox

Das Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Im Rahmen national ausgerichteter Talentwettbewerbe vergibt es Studien- und Förderpreise. Die Studienpreise sind mit je 14″400 Franken dotiert. Ausserordentlich begabte Studienpreisträgerinnen und -preisträger erhalten Förderpreise. Diese beinhalten langfristig ausgerichtete, individuelle Fördermassnahmen wie Auftrittsmöglichkeiten, Coaching und Promotion. Die Wettbewerbe finden jährlich in folgenden Sparten statt: Bewegungstheater, Gesang, Instrumentalmusik, Kammermusik (triennal), Schauspiel und Tanz.

Rund 3000 vielversprechende Talente wurden bisher mit insgesamt 41 Millionen Franken unterstützt und auf dem Weg von der Ausbildung in den Beruf mit umfassenden Fördermassnahmen begleitet. Das Migros-Kulturprozent stellt auf seiner Online-Talentplattform zudem herausragende Talente mit ihrer Biografie, Bildern und Tonbeispielen vor. Kulturveranstalter, Kulturschaffende und Künstler-agenturen können so einfach und unkompliziert Nachwuchstalente entdecken.

Talentwettbewerbe: www.migros-kulturprozent.ch/talentwettbewerbe

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Pressekontakt:

Patrick Ilg, Kommunikationsberater Bereich Kultur, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Telefon 058 570 30 38, patrick.ilg@mgb.ch

Original-Content von: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Migros-Kulturprozent: Instrumentalmusik-Wettbewerb 2020 / 201″600 Franken für den Schweizer Instrumentalmusik-Nachwuchs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.