„Intolleranza 1960“ und die Camerata Salzburg unter John Eliot Gardiner: ARTE Concert überträgt weiter von den Salzburger Festspielen 2021

19.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Strasbourg (ots) – Auch 2021 sind die großen Stars der Klassikwelt in Salzburg zu Gast. Der europäische Kultursender ARTE begleitet die diesjährige Ausgabe der Salzburger Festspiele an allen vier August-Wochenenden von Freitag bis Sonntag mit zahlreichen Übertragungen online auf ARTE Concert (arte.tv/salzburg)und im TV.

Am kommenden, dritten Wochenende dürfen sich Klassikinteressierte auf die Übertragung von Jan Lauwers Inszenierung von Luigi Nonos „Intolleranza 1960“ unter der musikalischen Leitung von Ingo Metzmacher sowie auf ein Konzert der Camerata Salzburg mit Werken von Felix Mendelssohn, dirigiert von Sir John Eliot Gardiner freuen. Am Freitagabend lässt ARTE Concert außerdem die 100. Festspiele noch einmal aufleben und stellt eines der großen Highlights aus dem letzten Jahr wieder online: Christof Loys Inszenierung von Mozarts „Così fan tutte“ unter der musikalischen Leitung von Joana Mallwitz.

Alle Übertragungen der diesjährigen Festspiele und Aufnahmen aus den letzten Jahren unter arte.tv/salzburg

Das Programm vom 20.-22. August 2021 im Überblick:

Freitag, 20. August, 19.30 Uhr auf ARTE Concert

„Così fan tutte“ von W. A. Mozart – Salzburger Festspiele 2020

Angesichts der Pandemie schien es im vergangenen Jahr lange undenkbar, dass es im Jubiläumsjahr der Festspiele überhaupt eine Opernneuinszenierung geben würde. Doch Christof Loy und Dirigentin Joana Mallwitz strafften die letzte der sogenannten Da-Ponte-Opern Mozarts und brachten „Così fan tutte“ rechtzeitig zum Festival-Beginn auf die Bühne des großen Festspielhauses. ARTE Concert macht eine Aufzeichnung dieses großen Highlights aus dem letzten Jahr wieder verfügbar.

Zum Stream auf ARTE Concert: https://www.arte.tv/de/videos/098629-001-A/cosi-fan-tutte-von-w-a-mozart/

Samstag, 21. August, 19.30 Uhr auf ARTE Concert

Luigi Nono: Intolleranza 1960 – Neuinszenierung

„Intolleranza 1960“ von Luigi Nono ist ein Werk, das sehr viele Fragen aufwirft. Ein überwältigendes Stück Musiktheater mit Gesang, Orchester, Elektronik, Tanz und Licht, das bei seiner Uraufführung Tumulte auslöste. Nun brachten die Salzburger Festspiele 2021 am 15. August 2021 eine Neuinszenierung auf die Bühne, die von KritikerInnen weitgehend gelobt wurde. Jan Lauwers zeichnet verantwortlich für Regie, Bühnenbild und Video. Ingo Metzmacher dirigiert die Wiener Philharmoniker; Sean Panikkar und Sarah Maria Sun sind in den Hauptrollen zu sehen. ARTE Concert überträgt eine Aufzeichnung vom 20. August 2021.

Zum Stream auf ARTE Concert: https://www.arte.tv/de/videos/104965-000-A/luigi-nono-intolleranza-1960-neuinszenierung/

Sonntag, 22. August, 19.30 Uhr auf ARTE Concert

John Eliot Gardiner und die Camerata Salzburg

Sir John Eliot Gardiner und sein Monteverdi-Chor verbindet eine langjährige künstlerische Partnerschaft mit den Salzburger Festspielen. Mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy zu Goethes „Walpurgisnacht“ und Shakespeares „Sommernachtstraum“ widmet sich Gardiner wieder der romantischen Musik und stellt sich der Auseinandersetzung mit den beiden großen Dramatikern – natürlich nicht ohne die Unterstützung des Kammerorchesters Camerata Salzburg.

Zum Stream auf ARTE Concert: https://www.arte.tv/de/videos/104863-000-A/john-eliot-gardiner-und-die-camerata-salzburg

Höhepunkte der Salzburger Festspiele der letzten Jahre: ARTE öffnet die Archive

Neben „Così fan tutte“ sind auf ARTE Concert bereits seit Anfang August (arte.tv/salzburg) einige Highlights von den Salzburger Festspielen der vergangenen Jahre nochmals erlebbar, darunter auch Krzysztof Warlikowskis „Elektra“-Inszenierung, ein Arienabend mit Anna Netrebko und Yusif Eyvazov sowie Konzerte mit Martha Argerich und Renaud Capucon, Ivor Bolton, Andrew Manze, Gianluca Capuano, Sonya Yoncheva und Patricia Kopatchinskaja. Auch bereits online verfügbar: William Kentridges Inszenierung von „Wozzeck“ unter der musikalischen Leitung von Vladimir Jurowski von den Salzburger Festspielen 2017 sowie Willy Deckers bereits legendäre Inszenierung von „La Traviata“ von 2005, die Anna Netrebko und Rolando Villazón zu Weltstars machte.

Darüber hinaus stehen den ZuschauerInnen auch die Übertragungen der vergangenen Wochenenden weiterhin auf ARTE Concert im Netz zur Verfügung.

Das gesamte Programm der Salzburger Festspiele auf ARTE an allen vier Wochenenden im August finden Sie auf dem ARTE-Presseportal.

Pressekontakt:

Romina Kunz | romina.kunz@arte.tv | +33 3 90 14 20 67
Irina Lehnert | irina.lehnert@arte.tv | +33 3 90 14 21 51
Presseportal: presse.arte.tv | Twitter: @ARTEpresse

Original-Content von: ARTE G.E.I.E. übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

„Intolleranza 1960“ und die Camerata Salzburg unter John Eliot Gardiner: ARTE Concert überträgt weiter von den Salzburger Festspielen 2021

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.