20 JAHRE LEOPOLD MUSEUM: WAS WIRST DU FÜHLEN? – ANHANG

06.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Wien (ots) –

Emotionale Werbekampagne als Auftakt für die Jubiläumsfeierlichkeiten

Die Leopold Museum-Privatstiftung startet die Feierlichkeiten anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Museums mit einer umfassenden Werbekampagne. In Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Jung von Matt DONAU wurde auf eine überraschende Strategie gesetzt, die ? entgegen den Usancen im Museumsbereich ? größtenteils auf Abbildungen von ?Highlight-Kunst? verzichtet.

?Was wirst Du fühlen?? möchte das Leopold Museum wissen und legt den Fokus auf jene Empfindungen, welche vor den Originalkunstwerken in den Betrachter*innen ausgelöst werden, wie zum Beispiel bei Elisabeth M. vor Egon Schieles berühmtem Gemälde Sitzender Männerakt (Selbstdarstellung), dem sogenannten ?Gelben Akt?: ?ALLE FARBEN FLIESSEN IN MEINEN KÖRPER BIS MEINE EINGEWEIDE ERSTRAHLEN.? Die in der Kampagne lancierten Gedanken umspannen Genderfragen ebenso wie Ängste der Gegenwart, reichen von Glücksgefühlen bis zu Traurigkeit, erzählen von Schamgefühlen oder Zuständen der Erregtheit. Ratlosigkeit trifft auf Erkenntnis, schmerzlicher Verlust auf emotionalen Gewinn.

Leopold Museum-Direktor Hans-Peter Wipplinger erläutert die mutige Entscheidung für die neue, außergewöhnliche Werbelinie: ?Der Facettenreichtum der Idee hat uns bestärkt, diese unkonventionelle Werbekampagne umzusetzen. Das Museum als geradezu magischer ?Kraftort? bietet eine unermessliche Vielfalt an Eindrücken. Die Betrachtung der Kunstwerke löst Gefühle in uns aus, die so verschiedenartig und individuell sind, wie die Kunst und ihre Schöpfer*innen. Anlässlich unseres 20 Jahre-Jubiläums laden wir ein, die Meisterwerke der Wiener Moderne, von Gustav Klimt, Koloman Moser und Broncia Koller-Pinell bis zu Richard Gerstl, Egon Schiele und Oskar Kokoschka im Leopold Museum im Original zu betrachten und die Emotionen zu spüren, die durch diese Kunst-Begegnungen ausgelöst werden.?

20 Jahre Leopold Museum: Die Kampagne

Die Kampagne ?20 JAHRE LEOPOLD MUSEUM. WAS WIRST DU FÜHLEN? FINDE ES HERAUS: IM LEOPOLD.? lanciert sieben Printsujets, die als großformatige Plakate und City Lights ab September affichiert werden und auch Schaltungen in Print- und Onlinemedien oder Flyer umfasst. Alle Motive basieren auf handschriftlichen Statements, um die Feinheiten und Charakteristika der Handschrift zu bewahren. Out of Home begegnet man der Leopold Museum-Werbung u.a. am Flughafen Schwechat, auf Bahnhöfen oder auf Screens in den Wiener U-Bahn-Stationen. Die Gedanken der ?Testimonials? werden ebenso in den Social Media Kanälen des Leopold Museum wie in ORF-Radiospots verbreitet, in denen der bekannte Schauspieler Manuel Rubey den Gefühlen eine Stimme verleiht.

Das Leopold Museum lädt alle Besucher*innen ein mitzufeiern, ganz besonders das Wiener Publikum

Das Leopold Museum lädt mit dieser Kampagne zu einer einzigartigen Gefühlsreise durch das Museum. Auf einer großen Leuchtwand im Oberen Atrium des Hauses erwartet die Museumsgäste ein spezieller Call to Action-Moment. Die dahinterstehende partizipative Idee bietet nach oder während des Museumsbesuches die Möglichkeit, eigene Gedanken zu den Kunstwerken auf Jubiläums-Karten zu schreiben. Die Besucher*innen werden aufgerufen ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse mit dem Leopold Museum zu teilen und zu überlegen: ?Welches Werk hat mich besonders inspiriert? Welche Gefühle hat es ausgelöst??

Feiern mit dem Leopold Museum: Tag der offenen Tür am 26. September

Am Jubiläumstag, Dienstag, 21. September 2021 ? das Museum wurde vor 20 Jahren am 21. September 2001 eröffnet ? findet ein offizieller Festakt für geladene Gäste statt. Am darauffolgenden Sonntag, 26. September lädt das Leopold Museum ganztägig zu einem Besuch bei freiem Eintritt.

20 Jahre Leopold Museum: Tag der offenen Tür: Sonntag, 26.09,21, 10 bis 18 Uhr

*Stündliche kostenlose Führungen zu Wien 1900: Ab 10:30 Uhr, letzte Führung: 16:30 Uhr

*Offenes LEO Kinderatelier: Ab 10:30 Uhr, Teilnahme kostenlos für Kinder von 6-12 Jahren

*Infopoints in den Wechselausstellungen: Ab 11 Uhr

Ausstellungen im September:

Wien 1900. Aufbruch in die Moderne (Dauerpräsentation) / Josef Pillhofer. Im Dialog mit Cézanne, Giacometti, Picasso, Rodin? (bis 10.10.21) / The Body Electric. Erwin Osen ? Egon Schiele (nur noch bis 26.09.21) /Die Sammlung Schedlmayer. Eine Entdeckung! (ab 10.09.21)

Jubiläumsgewinnspiel und Tragetaschen

Wer seine auf Papier gebannten Emotionen vor Ort in eine Box einwirft, kann auch an einem Jubiläumsgewinnspiel teilnehmen. Als Hauptgewinn winkt ein Wien-Wochenende für 2 Personen. Wer die gefühlvoll-provokante Werbelinie immer bei sich tragen möchte, kann dies in Form von trendigen, eigens produzierten, im Leopold Museum Shop erhältlichen Tragetaschen tun.

20 Jahre Leopold Museum. Das Gewinnspiel:

Das Gewinnspiel zum Jubiläum lockt ab sofort auf der Website des Leopold Museum: Hauptgewinn: Ein unvergessliches Wien-Wochenende mit zwei Übernachtungen in einer Junior Suite im Luxushotel Sans Souci, inkl. Champagner-Frühstück und Spa Bereich, ein Überraschungsmenü im Café Leopold, Leopold Museum-Besuch inkl. Privatführung durch Wien 1900 und zwei Goody-Bags. Zusätzlich gibt es 20 Leopold Museum-Jahreskarten zu gewinnen!

Teilnahme unter www.leopoldmuseum.org/gewinnspiel

Pressekontakt:

Leopold Museum-Privatstiftung
Mag. Klaus Pokorny und Veronika Werkner, BA
Presse/Public Relations
0043 1 525 70 – 1507 bzw. 1541
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

Original-Content von: Leopold Museum übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

20 JAHRE LEOPOLD MUSEUM: WAS WIRST DU FÜHLEN? – ANHANG

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.