Neu auf dem Büchermarkt: / 500 Jahre afrikanische Geschichte in Europa

17.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots) –

Der Zürcher Publizist Yves H. Schumacher hat sich eines Teils der europäischen Geschichte angenommen, der gemeinhin kaum beachtet wird: das Leben schwarzer Menschen in Europa. Meist geht vergessen, dass die Sklaverei in der Neuen Welt von den meisten europäischen Mächten logistisch und finanziell mitgetragen wurde. Yves Schumachers Buch folgt dem Ansatz, das leidvolle Leben von schwarzen Menschen in den einzelnen europäischen Ländern zu verfolgen und auf historisch gesicherte Quellen abzustützen. Was vorliegt, ist eine Sammlung von Mikrohistorien und Alltagsschilderungen, die sich zu einer differenzierten Geschichte von politischer Unterdrückung, sozialen Missständen und ökonomischer Ausbeutung brillant verweben.

Die einzelnen Biografien machen deutlich, dass die Begegnung der Europäer mit ihren dunkelhäutigen Ebenbildern nicht immer schwarzweiss nachgezeichnet werden kann. Denn neben Tausenden von schwarzen Menschen, die von ihren Herrschaften als Haussklaven und -sklavinnen ausgebeutet wurden, gab es an den Fürstenhöfen dienende „Mohren“, eben „Hofmohren“, die durch ihr exotisches Erscheinungsbild das Renommierbedürfnis der Mächtigen zu befriedigten hatten. Dazu zählen auch engagierte Afrikaner, die in der europäischen Geschichte markante Spuren als Philosophen, Schriftsteller, Musiker und Generäle hinterlassen haben.

Der Autor setzt einen weiteren Akzent seiner Arbeit auf den gemeinsamen Kampf einzelner afrikanischer und europäischer Persönlichkeiten für die Abschaffung der Sklaverei. Demgegenüber spiegelt sich auch das irrwitzige Konstrukt des Rassismus, das in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts aufgekommen ist und in gewissen Kreisen heute noch dazu dient, die vermeintliche geistige Überlegenheit der Weißen zu zementieren. Der Autor deckt Quellen und historische Prozesse auf beschreibt sie mit einer inspirierender Klarheit und Lebendigkeit. Dadurch gelingt ihm der Spagat zwischen wissenschaftlicher Präzision und fesselnder Erzählweise.

Yves H. Schumacher: Sklaven und Hofmohren Afrikaner in Europa zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert Gebunden 440 S., 13,8 x 22,2 cm ISBN: 978-3-907159-32-3 44.00 CHF | 42.00 Euro
www.zocher-peter.ch

Pressekontakt:

Bernd Zocher
zocher & peter verlag kmg
Hofackerstrasse 13A, CH 8032 Zürich
Telefon ++41 44 382 82 10 | www.zocher-peter.ch
Email: info@zocher-peter.ch

Original-Content von: zocher & peter verlag kmg übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Neu auf dem Büchermarkt: / 500 Jahre afrikanische Geschichte in Europa

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.