Zürcher Radio- und Fernsehpreis 2021

28.10.2021 |  Von  |  Presseportal

Wädenswil (ots) –

Die Zürcher Radio-Stiftung verleiht ihren Fernsehpreis 2021 an den Regisseur Felice Zenoni für seinen 2020 auf SRF ausgestrahlten Dokumentarfilm „Der Spitzel und die Chaoten“ über die Zürcher Jugendunruhen von 1980. Eine „filmisch animierte, nie gelangweilte Jury“ lobt einen ebenso „lehrreichen wie vergnüglichen historischen Auffrischungskurs“ und seine „heitere Botschaft der Toleranz“.

Der Radiopreis 2021 geht an This Wachter, Katharina Bracher, Luki Fretz und Simon Meyer von der Podcast-Redaktion der NZZ am Sonntag für die sechsteilige Podcastserie „Vermisst: Ursula Koch“ (2020). Die Jury zeichnet damit ein „analytisch kluges und erzählerisch souveränes“ Stück radiophonen Journalismus aus, das sozialdemokratische Parteigeschichte verbinde mit einer Recherche zum komplexen Charakter einer politisch aktiven Frau, die sich ihrer öffentlichen Rolle plötzlich und radikal entzog.

Der Radio- und der Fernsehpreis sind mit je 25″000 Franken dotiert. Die Verleihung erfolgt am 29. November 2021 im Rahmen eines Festakts in Zürich.

Zürich, den 27. Oktober 2021

Pressekontakt:

Karin Epp
Geschäftsleiterin
www. zuercherradiostiftung.ch
medienpreis@zuercherradiostiftung.ch
Mobile: 078 713 64 27

Original-Content von: Zürcher Radio-Stiftung übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Zürcher Radio- und Fernsehpreis 2021

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.