Play Suisse feiert seinen ersten Geburtstag

16.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Bern (ots) –

Hochwertige Produktionen, interessante Partnerschaften, neue Inhalte, starkes Wachstum und Platz zwei der meistgeschauten Streaming-Plattformen der Schweiz: Play Suisse schaut auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück und zeigt deshalb als kleines Geschenk – neu und zum ersten Mal auf einer Streaming-Plattform vereint – die zehn erfolgreichsten Schweizer Kinofilme.

Am 7. November 2020 hat die SRG ihre Streaming-Plattform Play Suisse lanciert mit dem Ziel, durch die Zusammenführung von Filmen, Serien und Dokumentationen das neue Zuhause für Schweizer Geschichten zu werden. Seither hat sich einiges getan: hochwertige Produktionen, interessante Partnerschaften, neue Funktionen, mehr Inhalte und ein starkes Wachstum. Play Suisse blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Mittlerweile verzeichnet die SRG-Streaming-Plattform 340″000 Benutzerkonten. Und mit durchschnittlich 690″000 monatlichen Zuschauer:innen ist sie gemäss Digimonitor-Studie die zweit-meistgeschaute Streaming-Plattform (SVOD) der Schweiz. Am liebsten konsumieren die Nutzer:innen die Inhalte am Laptop (48 Prozent), gefolgt vom Smartphone (33 Prozent) und dem Fernseher (18 Prozent), wobei die Nutzungsdauer am Fernseher doppelt so lang ist wie am Smartphone.

Bakel Walden, Direktor Entwicklung und Angebot der SRG: „Herzlichen Glückwunsch Play Suisse, das sich dank der engagierten Arbeit in allen Regionen schon nach kurzer Zeit als der Streaming-Treffpunkt für Schweizer Geschichten etabliert hat. Und wir haben noch viel vor, denn Play Suisse ist nicht zuletzt ein wichtiges Transformationsprojekt für die SRG, durch das wir uns in zahlreichen Themenfeldern spürbar weiterentwickeln – von interregionaler Zusammenarbeit über Personalisierung bis hin zu technischen Innovationen.“

Ein Viertel der Zeit, in der Inhalte auf Play Suisse konsumiert werden, fällt auf Produktionen aus anderen Sprachregionen. Bingewatcher:innen können innerhalb von 2072 Stunden (90 Tagen) ohne Unterbrechung die 2700 im Katalog vorhandenen Titel vollständig schauen. Oder lieber mit den Top 5- Filmen, Serien und Dokumentationen starten? Die meistgeschauten Filme auf Play Suisse sind: 1. „Die göttliche Ordnung“, 2. „Gotthard“, 3. „Schellen-Ursli“, 4. „Das Fräuleinwunder“ und 5. „Titeuf, der Film“. Die beliebtesten Serien sind: 1. „Wilder“, 2. „Der Bestatter“, 3. „Frieden“, 4. „Neumatt“ und 5. „Seitentriebe“. Und an einem spannenden Dokumentarabend wurden 1. „Nacht in der Schweiz“, 2. „Beyond boobs“, 3. „Auf und davon“, 4. „Die Ski-Saga“ und 5. „Die Haute route im Winter“ am meisten geschaut.

SRG-Generaldirektor Gilles Marchand: „Play Suisse ist eines der interessantesten und innovativsten Projekte, das die SRG in den letzten Jahren lanciert hat. Die Plattform vereint die Schweiz, überbrückt Sprachgrenzen und stellt die technologische Entwicklung in den Dienst der Öffentlichkeit. Play Suisse ist ein Sinnbild für den Service public des 21. Jahrhunderts. Deshalb freue ich mich sehr über die rasante Entwicklung der Plattform und danke den Teams, die in den letzten zwölf Monaten daran gearbeitet haben, sowie all unseren Partnern der unabhängigen Schweizer Produktionsbranche. Alles Gute zum Geburtstag, Play Suisse!“

Die zehn erfolgreichsten Schweizer Kinofilme und weitere Serien-Highlights

Zur Feier des ersten Geburtstages sind auf Play Suisse ab sofort und zum ersten Mal auf einer Streaming-Plattform vereint die zehn erfolgreichsten Schweizer Kinofilme zu sehen. Folgende Schweizer Film-Highlights sind in einem separaten Bereich mit dem Namen „Die zehn erfolgreichsten Schweizer Kinofilme ever“ abrufbar:

  • „Die Schweizermacher“ von Rolf Lyssy, 1978
  • „Die Herbstzeitlosen“ von Bettina Oberli, 2006
  • „Mein Name ist Eugen“ von Michael Steiner, 2005
  • „Achtung! Fertig, Charlie!“ von Mike Eschmann, 2003
  • „Heidi“ von Alain Gsponer, 2015
  • „Schellen-Ursli“ von Xavier Koller, 2015
  • „Chlini Sprüng – Les Petites Fugues “ von Yves Yersin, 1979
  • “ Grounding – Die letzten Tage der Swissair“ von Michael Steiner und Tobias Fueter, 2006
  • „Die göttliche Ordnung“ von Petra Volpe, 2017
  • „Ein Schweizer namens Nötzli“ von Gustav Ehmck, 1988

Ende November wird die erste Staffel der neuen Polizeikomödie „Tschugger“ verfügbar sein. Die vierte Staffel der Krimiserie „Wilder“ folgt Ende Januar, die erste Staffel der TV-Soap „Lüthi&Blanc“ Ende Februar und die neue Thriller-Serie „Hors saison“ Ende März 2022.

Für die Streaming-Plattform Play Suisse kann man sich kostenlos auf playsuisse.ch registrieren und hat sodann Zugriff auf SRG-Inhalte und Koproduktionen (Filme, Serien, Dokumentationen, Archivmaterial) in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.

Pressekontakt:

Medienstelle SRG SSR
Edi Estermann
medienstelle.srg(at)srgssr.ch / Tel. 058 136 21 21

Original-Content von: SRG SSR übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Play Suisse feiert seinen ersten Geburtstag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.