Zürcher Radio- und Fernsehpreis 2021: Verschiebung der Peisverleihung vom 29. November

25.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Wädenswil (ots) –

Mit grossem Bedauern hat der Stiftungsrat der Zürcher Radio-Stiftung beschlossen, seine Feier zu Ehren der Preisträger des Radio- und Fernsehpreises 2021 auf den Frühling oder Frühsommer 2022 zu verschieben. Er reagiert damit auf die erhebliche Verschlechterung der epidemiologischen Lage. Ein neues Datum für die Verleihung steht noch nicht fest. Die Einladungen für die bereits registrierten Gäste bleiben aber selbstverständlich gültig und werden zu gegebener Zeit erneuert und ergänzt. Wir bitten herzlich um Verständnis.

Der Stiftungsrat der Zürcher Radio-Stiftung

https://zuerchermedienpreis.ch/medienpreis.html

Pressekontakt:

Karin Epp
Geschäftsleiterin
Zürcher Radio-Stiftung
078 713 64 27

Original-Content von: Zürcher Radio-Stiftung übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Zürcher Radio- und Fernsehpreis 2021: Verschiebung der Peisverleihung vom 29. November

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.