Aviso: 4. Egon Schiele-Symposium im Leopold Museum - ANHÄNGE

Wien (ots) –

Live-Stream am 3. Dezember von 9:45 bis 17.30 Uhr

Am 3. Dezember laden Direktor Hans-Peter Wipplinger und Verena Gamper, Leiterin des Leopold Museum Forschungszentrums, zum 4. Egon Schiele gewidmeten Symposium. Die Vortragenden durchmessen mit ihren Blicken auf Schiele ein weites Feld, das von der Rekonstruktion historischer Ausstellungsbeteiligungen über die Schnittstelle zwischen Kunst und Medizin, die Auseinandersetzung mit Künstlern wie Gustav Klimt und Erwin Osen bis hin zu neuesten materialtechnologischen Erkenntnissen reicht. Aufgrund des aktuellen Lockdowns findet die ganztägige Veranstaltung nicht wie geplant im Auditorium des Museums, sondern als Online Event statt, die Teilnahme ist kostenfrei via Streaming Link möglich.

Die Vortragenden und ihre Themen:

EGON SCHIELES GEMÄLDE JUGENDSTRÖMUNG ? NEUE ERKENNTNISSE ZU SCHIELES BEITRAG AUF DER INTERNATIONALEN KUNSTSCHAU WIEN 1909

Franz Smola, Kurator, Österreichische Galerie Belvedere Wien (10 Uhr)

GUSTAV KLIMT UND EGON SCHIELE AUF DER WIENER KUNSTSCHAU IN BERLIN 1916

Sandra Tretter, Stv. Direktorin, Klimt-Foundation Wien (10.30 Uhr)

?ICH BIN DURCH KLIMT GEGANGEN?. ÜBER EGON SCHIELES GEMÄLDE EREMITEN UND DIE FAKULTÄTSBILDER GUSTAV KLIMTS

Elisabeth Leopold, Leopold Museum-Privatstiftung (11 Uhr)

SCHIELES TOTENMASKEN ? NEUE ERKENNTNISSE IM RAHMEN DER AKTUELLEN AUFARBEITUNG DES EGON SCHIELE ARCHIVS DER ALBERTINA

Elisabeth Dutz, Kuratorin, Albertina Wien (11.30 Uhr)

THE BODY ELECTRIC. ERWIN OSEN ? EGON SCHIELE

Verena Gamper, Kuratorin Leopold Museum| Leiterin Leopold Museum Forschungszentrum Wien (13.30 Uhr)

ERWIN DOMINIK OSEN. EINE ANNÄHERUNG

Christian Bauer, Kurator Egon Schiele Museum Tulln | Gründungsdirektor Landesgalerie Niederösterreich (14 Uhr)

RECONFIGURING GENDER. EGON SCHIELE AND THE GAY SUBCULTURE (EN)

Jane Kallir, Direktorin, Kallir Research Institute New York (14.30 Uhr)

?DEAR CURATOR…?: CORRESPONDENCE AS CARE FOR ERWIN OSEN?S LUSTKNABE (EN)

Gemma Blackshaw, Kunsthistorikerin und Kuratorin, und Adam Kaasa, Architekturhistoriker*in und Künstler*in, Royal College of Art London (15 Uhr)

DIE BLAUE DAME IM GRÜNEN. EIN WERKSTATTBERICHT AUS SILICON VALLEY ? EGON SCHIELE UND DIE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Stefan Kutzenberger, Schriftsteller, Kurator, Literaturwissenschaftler (16 Uhr)

EGON SCHIELES GEMÄLDE JUNGE MUTTER ? EINBLICKE IN DAS FORSCHUNGS- UND RESTAURIERUNGSPROJEKT

Karin Maierhofer, Restauratorin, Wien Museum (16.30 Uhr)

EGON SCHIELES STÄDTE ? EIN MATERIALTECHNOLOGISCHER BLICK AUF DEN BESTAND DER GEMÄLDE DES LEOPOLD MUSEUM

Sandra Maria Dzialek, Restauratorin, Leopold Museum Wien (17 Uhr)

Informationen zum 4. Egon Schiele-Symposium des Leopold Museum, das mit freundlicher Unterstützung des Kallir Research Institute realisiert wird: https://www.leopoldmuseum.org/egon-schiele-symposium/de

Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung unter folgendem Link möglich: https://us06web.zoom.us/j/86290579976?pwd=aUt5RTFEeUdBa09MZUtaN0h2U1dFUT09

Die Vorträge werden simultan ins Deutsche bw. Englische übersetzt, der gewünschte Audiokanal kann im Stream angewählt werden.

4. Egon Schiele-Symposium im Leopold Museum

Datum: 03.12.2021, 09:45 – 17:30 Uhr

Ort: Leopold Museum, Online Event, kostenfreie Teilnahme via Streaming Link

Wien, Österreich

Url: https://us06web.zoom.us/j/86290579976?pwd=aUt5RTFEeUdBa09MZUtaN0h2U1dFUT09

Pressekontakt:

Leopold Museum-Privatstiftung
Mag. Klaus Pokorny und Veronika Werkner, BA
Presse/Public Relations
0043 1 525 70 – 1507 bzw. 1541
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

Original-Content von: Leopold Museum übermittelt durch news aktuell

author-profile-picture-150x150

Mehr zu news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Aviso: 4. Egon Schiele-Symposium im Leopold Museum - ANHÄNGE

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});