Grand Genève TV ist bereit für die neue Etappe ab dem 22.09.2022

Genf (ots) –

Als erster grenzüberschreitender Lokalsender präsentiert Grand Genève TV eine neue Reihe an Originalprogrammen für den Herbst 2022. Der Sender wird in der ganzen Schweiz von einer Mehrheit der Betreiber ausgestrahlt und baut seine Verbreitung weiter aus, insbesondere über die Boxen in Frankreich.

Nach einem von den Zuschauern, Internetnutzern und den Behörden der betreffenden Gebiete sehr positiv aufgenommenen Start hat Corona Grand Genève TV schwer getroffen. Tatsächlich trafen die Gesundheitsmassnahmen den Lokalsender doppelt, indem sie seine Kunden in die Krise brachten (Restaurants, Kosmetik, Kultur) und einen Grossteil der üblicherweise abgedeckten regionalen Nachrichten (Veranstaltungen, Konzerte, Aufführungen, Sportbegegnungen) verhinderten.

Während der Sender in dieser Zeit einen reduzierten Betrieb aufrechterhielt, bereitete er sich weiter auf die Zeit danach und den Wiederaufschwung vor, insbesondere durch die Entwicklung neuer Inhalte mit einer ganzen Reihe von Partnern und eine neue Organisation des Programmschemas. Diese neue Version des Senders wird am 22. September 2022 für die Öffentlichkeit verfügbar sein, und es wird in den kommenden Monaten auch eine besondere Kommunikation zu diesen verschiedenen Projekten geben.

Auf der Ausstrahlungsseite funktioniert die Partnerschaft mit Blue TV (ehemals Swisscom TV) perfekt und ermöglicht es, einen immensen Teil der nationalen Zuschauerschaft zu erreichen. Im Rahmen der allgemeinen Neuordnung der Kanalnummerierung konnte Grand Genève TV eine exklusive Platzierung auf dem Kanal 222 erreichen – eine Anspielung auf 022, die Telefonvorwahl des Kantons Genf.

Während die landesweite Ausstrahlung mit UPC weiterhin schwierig ist – in der Hoffnung, dass sich die Situation durch die Fusion mit Sunrise bessert -, macht die Ausstrahlung des Senders durch kleine regionale Anbieter Fortschritte. Nur wenige Anbieter verzichten tatsächlich auf einen frei empfangbaren Sender in professioneller Qualität.

Die grössten Herausforderungen bestehen nach wie vor bei der Ausstrahlung in Frankreich. Aber dort liegen auch die grössten Chancen für die Entwicklung des Senders, was sowohl die Zuschauerzahlen als auch das kommerzielle Potenzial betrifft. Mit Unterstützung der lokalen und regionalen Behörden im benachbarten Frankreich werden bereits seit Längerem Gespräche mit den wichtigsten Betreibern geführt.

Als erster wirklich grenzüberschreitender Lokalsender bietet Grand Genève TV einer ganzen Reihe von Sport-, Kultur- und Vereinsakteuren, die es wirklich verdient haben, ein Sendefenster in zwei Ländern. Auf originelle Weise hat der Sender damit den Weg für eine neue Form von Nachbarschaftsmedien geebnet, deren redaktionelles Projekt auf der Realität basiert, die die Einwohner in einem Gebiet erleben, und nicht auf administrativen Aufteilungen.

Im September wird der Sender sein neues Programmschema, die Sendekonzepte 2022-2023 seiner langjährigen Partner und eine ganze Reihe neuer Originalinhalte vorstellen. Ab 2023 wird der Sender seine ganze Energie darauf verwenden, die Anerkennung seines Informationsdienstes für die Öffentlichkeit zu erreichen und ab 2024 einen gerechten Anteil an den Fernsehgebühren zu erhalten.

Pressekontakt:

Dr. Clement Charles, Geschäftsführer,
Verticalizer – Vertical Media Group SARL
clement.charles@verticalizer.com

Original-Content von: VERTICALIZER übermittelt durch news aktuell

author-profile-picture-150x150

Mehr zu news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Grand Genève TV ist bereit für die neue Etappe ab dem 22.09.2022

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});