Ideal zum Wandern und um Urlaub zu machen – die Surselva

04.12.2014 |  Von  |  Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ideal zum Wandern und um Urlaub zu machen – die Surselva
Jetzt bewerten!

Bündner Oberland, Vorderrheintal und Surselva – das sind drei verschiedene Bezeichnungen für ein und dieselbe Region. Im Rätoromanischen bedeutet Surselva „das Land oberhalb des Waldes“. Und dort wird überwiegend auch Rätoromanisch gesprochen.

Die Bergwelt zwischen dem Oberalppass und der Hauptstadt Graubündens Chur lässt sich am besten mit dem Adjektiv „grandios“ beschreiben. Kletterer, Bergsteiger und Mountainbiker kommen gerne hierher. Doch auch für weniger ambitionierte Wanderer und Kinder hat die Landschaft allerhand zu bieten.

Gut ausgebaute und beeindruckende Wanderwege verleiten zum Erkunden der Natur zu Fuss. Und die Bündner Ortschaften können ebenso beeindrucken wie das auch ausserhalb der Schweiz sehr bekannte Dorf Andermatt in Uri.

Die circa 26ʹ000 Bewohner der Surselva verteilen sich auf 110 Städtli und Dörfer und zahlreich Alpen. Die Region lebt vornehmlich vom Tourismus, 45ʹ000 Gästebetten sprechen eine deutliche Sprache. Der Oberalppass begrenzt die Landschaft im Westen, die Glarner Alpen im Norden und die Rheinwaldgruppe im Süden. Vom Osten her ist die Surselva ohne Passüberquerung zugänglich. Das vielgestaltige Wanderrevier eignet sich für erholsame Ferien und Wanderausflüge gleichermassen. Wie fast in der gesamten Schweiz ist das öffentliche Verkehrsnetz hier hervorragend ausgebaut. Da die verschiedenen Touren nicht immer am gleichen Ort enden, an dem sie angefangen haben, wird dies von den Besuchern sehr geschätzt.

Mit Flims ist einer der meist besuchten Wintersportorte der Schweiz in der Surselva beheimatet. Die Nachbargemeinde Laax hat sich zu einem El Dorado für Snowboarder entwickelt. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, für den bietet die Region zahlreiche Möglichkeiten für Skiwanderungen. Dabei kann man zwischen den unterschiedlichsten Schwierigkeits-Levels wählen. Zudem gibt es ein beachtliches Netz von gepfadeten Winterwanderwegen.

Sobald der Schnee getaut ist, zeigt sich die reiche Flora der Surselva. Von den ungefähr 3000 unterschiedlichen Arten von Blütenpflanzen und Farnen, die die Botaniker in den Schweizer Alpen kategorisieren konnten, ist eine grosse Zahl in der Region vertreten. Auch dem geschützten Edelweiss, das in der Schweiz bedauerlicherweise kaum noch zu finden ist, und dem ebenfalls geschützten Enzian kann man begegnen. Im Mai stehen die Alpwiesen in voller Blüte, und ab Juni erhalten die Berghänge ihre rote Farbe durch die Blüten der Alpenrose. Im Hochmoor kann man sich an Alpenastern, dem Gold-Pippau und Wollgras erfreuen.


Kletterer, Bergsteiger und Mountainbiker kommen gerne hierher. (Bild: © TDway - shutterstock.com)

Kletterer, Bergsteiger und Mountainbiker kommen gerne hierher. (Bild: © TDway – shutterstock.com)


Eine einzigartige Besonderheit hat die Surselva ebenfalls zu bieten: Den Oberalppass mit einer Passhöhe von 2044 Metern über dem Meeresspiegel kann man bequem mit dem Zug erreichen, und so können auch weniger ambitionierte Wanderer ohne Mühe die Blütenpracht geniessen. Eine Anreise mit dem Pkw ist nicht unbedingt optimal, da Bergwanderungen zum einen sehr erschöpfen können, zum anderen es kaum Rundwanderungen gibt und die Benutzung der Bahn ohnehin oft nicht zu vermeiden ist, will man zeitig wieder zu seinem Ausgangspunkt zurückkehren.

Ich möchte mich hier auf das Vorschlagen von zwei Wanderprojekten beschränken, die Sie begeistern werden. Der interessierte Leser kann sich gut mit zahlreich vorhandener Wanderliteratur aus der Buchhandlung versorgen oder auf die in den Tourismusbüros ausliegenden Wanderbroschüren zurückgreifen.

Der Weitwanderweg „Senda Sursilvana“. führt über 100 Kilometer vom Oberalppass nach Chur. Er ist in fünf Tagesetappen untergliedert. Auf fünf bis sechs Stunden Wanderzeit pro Tag müssen Sie sich schon einstellen. Wenn Sie Gesellschaft schätzen, sollten Sie sich mit Mitwanderern zusammentun, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Sie unterwegs regelmässig zufällig auf Gleichgesinnte treffen, ist sehr gering.

Disentis, Brigels, Ruschein, Flims und Chur sind die fünf Tagesziele. Übernachtungsmöglichkeiten sind jeweils ausreichend vorhanden. Sie können jede Etappe auch als Tagestour absolvieren, da alle Orte gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen sind. Die Markierung und Begehbarkeit der Pfade und Wege auf der Senda Sursilvana sind ausgezeichnet, grössere Steigungen kommen nicht vor, sodass sich eine Senda-Sursilvana-Wanderwoche durchaus in den nächsten Familienurlaub integrieren lässt.

Eine äusserst beliebte Wandertour in der Surselva führt zur Rheinquelle. Die beiden Quellflüsse des Rheins, der Vorder- und der Hinterrhein, fliessen beim Ausgang der Surselva ineinander. Der drei Kilometer längere Vorderrhein entspringt im Tomasee (rätoromanisch: Lai de Toma) im Gotthardmassiv. Dorthin kann man über den 2740 Meter hohen Pazolastock gelangen. Oder man entscheidet sich für einen Bergweg mit gemässigten Steigungen. Auf diesem Weg ist immer was los. Er ist für Wanderer mit durchschnittlicher Kondition gut geeignet.

Für welchen der beiden Wege Sie sich auch entscheiden, Sie benötigen auf jeden Fall stabile und möglichst bequeme Wanderschuhe mit rutschfester Sohle. Und vielleicht lacht Sie auf der Strecke zum See unter dem Geröll ja ein Edelweiss an.



Dass die Bündner Steinböcke Gian und Giachen Werbung für den Kanton Graubünden machen, kommt nicht von ungefähr. Wenn Sie Glück haben, können Sie am Patnaupass, auf dem Flimser Stein oder an der Alplerschällilücke frei lebenden Steinböcken dabei zuschauen, wie sie majestätisch ihr Revier abschreiten. Wahre Kletterkünstler sind die schreckhaften Gämsen, die in der Surselva ebenfalls zu Hause sind. Wenn Sie einen schrillen Pfiff hören, dann handelt es sich unter Umständen um ein Murmeltier, das seine Kollegen vor Ihnen warnt. Vielleicht lässt sich das putzige Tierchen aber auch von Ihnen fotografieren.

 

Oberstes Bild: © Eder – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Ideal zum Wandern und um Urlaub zu machen – die Surselva

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.