So machen Sie auf Fotos von Ihren Events eine gute Figur: 4 tolle Tipps

10.03.2015 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So machen Sie auf Fotos von Ihren Events eine gute Figur: 4 tolle Tipps
Jetzt bewerten!

Doppelkinn, Augenringe, Rote Augen – wer will so etwas schon auf seinen persönlichen Erinnerungsfotos sehen? Richtig, niemand! Und doch erwischt es uns alle einmal.

Allerdings gibt es kleine Tricks, mit denen Sie auf Bildern garantiert eine gute Figur machen – ganz gleich ob spontane Bilder mit dem Smartphone oder aufwendige Shootings bei einem professionellen Fotografen.

Mit unseren Tipps sehen Sie auf Bildern schlank und frisch aus, und das Ganze völlig ohne Diäten oder Nachbearbeitungen per Photoshop!

Schlanker erscheinen in Sekunden

Haben Sie schon einmal ein Gummiband gedehnt und bemerkt, wie es dabei immer dünner wird? Das Prinzip funktioniert – wenn auch nicht so extrem – ebenso beim Menschen. Wenn Sie sich, kurz bevor das Foto geschossen wird, lang strecken, verlieren Sie die zehn Kilo, welche die Kamera ansonsten zu Ihrem Realgewicht „hinzumogeln“ würde. Einfach die Schultern ein wenig zurücknehmen und sich gerade machen – wer krumm sitzt, wirkt nicht nur elanlos, sondern auch molliger. Falls es die Situation zulässt, werfen Sie die Arme in die Luft – das verlängert und vergrössert Sie zusätzlich und versprüht positive Energie.

So verschwinden Doppelkinn und Augenringe

Wird man in einem ungünstigen Winkel erwischt, kann es auf Bildern aussehen, als ob man ein Doppelkinn hätte, obwohl man nicht wirklich damit belastet ist. Und fällt das Licht auch noch falsch, treten plötzlich Augenringe in Erscheinung, die einem sonst nie aufgefallen wären. Dabei ist es ganz einfach, beide unangenehmen Begleiterscheinungen auf Fotos in einem Schritt zu vermeiden: Strecken Sie Ihren Hals, sodass das Kinn leicht nach oben zeigt. Durch die leicht nach hinten geneigte Position Ihres Kopfes sehen auch Ihre Augen wach und ebenmässig aus.

Ein bisschen tricksen ist erlaubt!

Am nächsten Tag steht das gerahmte Familienporträt fürs Wohnzimmer an? Gut! Genug Zeit also, sich vorzubereiten und so gut wie möglich auszusehen. Und weil man an einem Tag nicht mal eben zehn Kilo verlieren kann, ist es durchaus erlaubt, zu anderen Hilfsmitteln zu greifen. Selbst Promis geben offen zu, vor dem Weg auf den roten Teppich auf figurformende Unterwäsche (Spandex) zurückzugreifen. Warum also nicht auch Sie? Die Figurschmeichler mögen nicht besonders bequem sein, aber mit ihnen sehen Sie topfit und super in Form aus.



Das „Duckface“ ist nicht angesagt

Selfies sind einer der grössten Trends, in den Sozialen Medien kommt man förmlich nicht mehr ohne sie aus. Die erste und wichtigste Regel für ein Selfie mit Freundinnen ist übrigens ganz einfach: Verzichten Sie auf das sogenannte und berüchtigte „Duckface“, also die übermässig stark geschürzten Lippen. Sie sind tatsächlich der grösste Feind eines jeden schönen Fotos! Lassen Sie den „Entenschnabel“ weg und zeigen Sie Ihr Lächeln – übrigens ist das noch nebenbei der schönste Weg, der Welt „die Zähne zu zeigen“.

 

Oberstes Bild: © Goodluz – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

So machen Sie auf Fotos von Ihren Events eine gute Figur: 4 tolle Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.