Hélène Grimaud bei den Migros-Kulturprozent-Classics

03.11.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hélène Grimaud bei den Migros-Kulturprozent-Classics
Jetzt bewerten!

Mit der französischen Pianistin Hélène Grimaud gastiert bei der zweiten Tournee der Migros-Kulturprozent-Classics 2015/2016 eine herausragende Weltklassemusikerin.

Das Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, das sie an den vier Konzerten vom 23. bis 26. November 2015 in Bern, Zürich, St. Gallen und Genf begleitet, gehört zu den besten Ensembles seiner Art. Auf dem Programm stehen Repertoirestücke neben Neuentdeckungen wie dem Adagietto des Schweizer Komponisten David Philip Hefti.

Unter der Leitung von Dirigenten wie Lorin Maazel und Mariss Jansons konnte sich das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in der Riege internationaler Spitzenorchester etablieren. Aus seinen besten Kräften formierte sich 1999 ein Kammerorchester, das ohne Dirigent arbeitet; der Geiger Radoslaw Szulc fungiert aktuell als Künstlerischer Leiter. Dieses «Orchester der Virtuosen» zeichnet sich durch grosse Flexibilität und Spontaneität aus, was auch optisch zum Ausdruck kommt: Man spielt im Stehen.


Weltklassemusikerin: Hélène Grimaud (Bild: © ots/Migros-Genossenschafts-Bund)

Weltklassemusikerin: Hélène Grimaud (Bild: © ots/Migros-Genossenschafts-Bund)


Die Französin Hélène Grimaud machte bereits als 15-jährige Pianistin auf sich aufmerksam, als ihre Debüt-CD mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet wurde. Seither gastierte sie auf den wichtigsten Konzertpodien weltweit, zunächst mit romantischem Repertoire, das sie aber zunehmend auf zeitgenössische Werke und Alte Musik ausdehnte. 2011 spielte sie live zwei Mozart-Konzerte ein – zusammen mit dem Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.



Mozart steht denn auch im Zentrum von Grimauds Gastspiel bei der zweiten Tournee der Migros-Kulturprozent-Classics 2015/2016, und zwar dessen berühmtes Konzert in d-Moll KV 466. Zuvor erklingen Bachs tonartgleiches Konzert BWV 1052 und das Adagietto des Schweizer Komponisten David Philip Hefti, eine Klangstudie für Streichorchester. Den fulminanten Schlusspunkt setzt Joseph Haydns Sinfonie Nr. 60 mit dem vielversprechenden Beinamen «Il distratto», «Der Zerstreute».

Migros-Kulturprozent-Classics Saison 2015/2016

Konzertdaten Tournee II

Bern – Kultur Casino, Montag, 23. November 2015, 19.30 Uhr

Zürich – Tonhalle, Dienstag, 24. November 2015, 19.30 Uhr

St. Gallen – Tonhalle, Mittwoch, 25. November 2015, 19.30 Uhr

Genf – Victoria Hall, Donnerstag, 26. November 2015, 20.00 Uhr

 

Artikel von: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales
Artikelbild: © ots/Migros-Genossenschafts-Bund – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Hélène Grimaud bei den Migros-Kulturprozent-Classics

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.