Das Sofa als klassisches Ruhemöbel

12.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das Sofa als klassisches Ruhemöbel
Jetzt bewerten!

Kaum ein Möbelstück prägt das Erscheinungsbild der Wohnung so sehr wie das Sofa.

Zentral im Wohnzimmer ist dieses Möbelstück in der Regel nicht nur der Mittelpunkt der abendlichen Fernsehunterhaltung, sondern dient auch Gästen als willkommenes Sitzmöbel. Dementsprechend wichtig ist es, das Sofa passend zur eigenen Inneneinrichtung auszuwählen bzw. die eigene Einrichtung an das bereits vorhandene Polstermöbel anzupassen.

Das richtige Sofa für den eigenen Geschmack finden

Die Auswahl an Polstermöbeln ist enorm hoch, sodass hier die Entscheidung enorm schwerfallen kann. Dennoch kann man mit ein wenig Vorplanung die Auswahl bereits im Vorfeld beschränken. Zurzeit moderne Sofas verfügen zum Beispiel in der Regel über eine enorm tiefe und grosse Sitzfläche, sodass man hier vor allem als älterer Mensch nur bedingt bequem sitzen kann.

Darüber hinaus kann man bereits bei der Materialwahl erste Einschränkungen machen. Während das klassische Ledersofa in der Regel immer noch gerne genutzt wird, haben sich auch moderne Materialien wie Mikrofaser in diesem Bereich durchgesetzt und bieten einige Vorteile. Hier entscheidet zum einen der persönliche Geschmack, aber auch zum Beispiel die im Haushalt vorhandenen Haustiere über die Auswahl. Denn ein Polstermöbel mit Mikrofaserbezug lässt sich besonders gut von Katzen- und Hundehaaren reinigen und ist somit ideal für Haustierbesitzer geeignet.


Ein Sofa lädt zum gemütlichen Sitzen ein. (Bild: © virtua73 - Fotolia.com)

Ein Sofa lädt zum gemütlichen Sitzen ein. (Bild: © virtua73 – Fotolia.com)


Farbe und Form – Die Einrichtung bestimmt das Sofa

Grundsätzlich kann man beim Einrichten des eigenen Wohnraums zwei Ansätze verfolgen. Zum einen kann man das Polstermöbel an die vorhandene Inneneinrichtung anpassen, um ein möglichst stimmiges und homogenes Bild zu erzeugen. Auf der anderen Seite besteht natürlich auch die Möglichkeit, mit dem Sofa ganz bewusst den Einrichtungsstil aufzubrechen und somit die Aufmerksamkeit noch gezielter auf das Polstermöbel zu richten. Der zweite Ansatz ist dabei der deutlich modernere und bietet deutlich mehr Möglichkeiten der Einrichtungsgestaltung.

Hat man zum Beispiel das eigene Wohnzimmer in hellen Farbtönen eingerichtet und mit hellen Möbelstücken versehen, kann ein klassisches, schwarzes Ledersofa einen willkommenen und attraktiven Kontrast bieten. Kombiniert man dieses schwarze Sofa nun noch mit farblich intensiven Kissen, zum Beispiel in Rot, bildet das Polstermöbel bereits automatisch den optischen Mittelpunkt des Raumes und lädt zum Verweilen ein.

Ein Wohnraum ohne Polstermöbel ist kaum vorstellbar

Selbstverständlich wird man bei einer intensiven Suche auch Wohnräume finden, in denen kein Sofa steht. Doch diese sind äusserst selten und wirken oftmals auf den ersten Blick befremdlich. Man hat sich so sehr an die Vorstellung eines bequemen Polstermöbels in Wohnzimmern gewöhnt, dass ihr Fehlen eine spürbare und sichtbare Lücke hinterlässt.

Denn ein Sofa vermittelt eine Gemütlichkeit, wie es kein anderes Möbelstück in der Wohnung vermitteln könnte. Ein gutes und vor allem hochwertiges Sofa ist dabei problemlos auch über viele Jahre nutzbar, ohne dabei an Form oder Eleganz zu verlieren. Eine regelmässige und angemessene Pflege des Polstermöbel selbstverständlich vorausgesetzt.

 

Oberstes Bild: © virtua73 – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Das Sofa als klassisches Ruhemöbel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.