Grillwettbewerbe für jedermann

25.08.2014 |  Von  |  Outdoor, Sommer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grillwettbewerbe für jedermann
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Sommer geht zu Ende und damit auch die Grillsaison. Das ist für Eventplaner der genau richtige Zeitpunkt, um zum Saisonausklang einen Grillwettbewerb für jedermann auf die Beine zu stellen. Abseits der blossen Zuschauerrolle bei den Grill-Shows im Fernsehen kann hier praktisch jeder Teilnehmer zeigen, was er mit Grillzange, Spiess und Zutaten so alles zaubern kann.

Dabei ist der Grillwettbewerb nicht nur das Stelldichein der mehr oder minder erfahrenen Grillspezialisten, sondern auch für zahlreiche Zuschauer und Freunde der leckeren Spezialitäten vom Grill. Und dass es dabei nicht nur um die Wurst geht, ergibt sich schon aus der Vielfalt der unterschiedlichsten Grillgerichte und Grillverfahren.

Die Organisation

Die Organisation eines Grillwettbewerbes stellt zwar besondere Anforderungen an die Location und die technische Ausstattung, dürfte aber darüber hinaus nicht besonders schwierig sein. Zuerst müssen natürlich der Termin und die passende Location geklärt werden. Den Zeitpunkt für das Grill-Event legen Sie am besten auf einen Samstag. An diesem Tag haben viele Grillfreunde arbeitsfrei und dann bleibt zumindest der Sonntag ganz für die Familie oder andere Hobbys. Nach Möglichkeit informieren Sie sich über eine hoffentlich stabil trockene Wetterlage, die im September und Oktober gar nicht so selten ist.

Als Location eignen sich viele Freiflächen, sofern Sie hier die Genehmigung der Grundstückseigentümer erhalten. (Bild: Vitaly Titov & Maria Sidelnikova / Shutterstock.com)

Als Location eignen sich viele Freiflächen, sofern Sie hier die Genehmigung der Grundstückseigentümer erhalten. (Bild: Vitaly Titov & Maria Sidelnikova / Shutterstock.com)





Als Location eignen sich viele Freiflächen, sofern Sie hier die Genehmigung der Grundstückseigentümer erhalten. Geeignet sind beispielsweise Rasenflächen, Parkplätze grosser Verbrauchermärkte, Gemeinschaftsanlagen von Gartenvereinen, grössere Biergärten oder aber auch der Schulhof. Nicht selten beteiligen sich auch Kommunen an der Vorbereitung und Durchführung eines Grillfestes mit eingebundenem Grill-Wettbewerb und stellen sogar den Marktplatz oder andere öffentliche Flächen zur Verfügung.

Teilnehmer gewinnen und Gäste einladen




Sind Tag, Zeit und Ort gesichert, geht es darum, geeignete Teilnehmer für das Grillevent zu finden. Hier können Sie praktisch jeden erreichen, der Spass am Grillen und den Mut zum Wettbewerb hat. Geeignete Medien sind die örtliche Presse, der regionale Rundfunk, aber auch Facebook & Co. Natürlich können auch Wurfsendungen, Flyer und Handzettel, die im öffentlichen Bereich verteilt werden, die richtigen Werbemittel für das geplante Grill-Event sein.




Hier sprechen Sie nicht nur die eventuellen Wettbewerbsteilnehmer an. Auch die Gäste für das lecker-spannende Event können Sie auf diesen Wegen erreichen. Je mehr Besucher zum Event kommen, desto mehr Spass macht die öffentliche Grill-Show für jedermann.

Die technische Seite

Günstig ist es, wenn Sie als Veranstalter die technischen Utensilien für den Grillwettbewerb selbst zur Verfügung stellen. Dabei ergibt es natürlich wenig Sinn, wenn Sie selbst zig Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills selbst kaufen, die dann nach dem Event im Lager vor sich hindämmern. Versuchen Sie doch, über die Hersteller der Grills oder über den Detailhandel sowie über Fleischproduzenten die benötigten Grills in Form eines Sponsorings zu erhalten. Dann geben Sie dem Wettbewerb gleich einen offiziellen Anstrich und viele Sponsoren loben auch Sachpreise oder Preisgelder aus.

Die Kategorien

Beim grossen Grillwettbewerb für jedermann können Sie natürlich alle gängigen Grillkategorien ausloben. Dann wird jeder Teilnehmer sein Können auf dem Holzkohlegrill, dem Gasgrill und dem Elektrogrill unter Beweis stellen können. Natürlich können Sie auch in nur einer Disziplin grillen lassen oder Sie teilen die Wettbewerbsteilnehmer in entsprechende Gruppen auf.

Neben der technischen Seite des Brutzelns kommt es natürlich auch darauf an, was auf dem Grill landet. Hier teilen Sie ein in Fisch, Fleisch und Vegetarisches. Auf diese Weise kann jeder Hobbygriller seine liebsten und besten Grillgerichte präsentieren.

Die Jury




Für die Bildung der Jury gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist, bereits vor dem Event eine feste Jury zu bilden. Diese kann aus Köchen, Metzgern, Gastronomen und ähnlichen Fachleuten bestehen. Verlockend ist es, wenn Sie mindestens einen Promi für die Jury gewinnen können. Dann steigt der Reiz am Wettbewerb und auch die Gäste kommen nicht nur wegen der erwarteten Leckereien vom Grill.

Natürlich können Sie auch das gesamte Publikum zur Jury erklären. Dann muss eben jeder „Verkoster“ eine Bewertung hinterlassen, auf deren Grundlage schlussendlich ein Urteil gebildet wird. Auch eine spontan zusammengestellte Jury aus den Besuchern des Events ist denkbar.

Die Bewertung

Bewertet werden sollten die Grillkünste der Wettbewerbsteilnehmer nach Optik, Geschmack, Raffinesse und handwerklicher Qualität. Daraus wird eine Gesamtsumme gebildet, die letztlich die Grundlage für die schlussendliche Bewertung sein sollte.

Dabei ist es sinnvoll, auch die Bewertung in einzelne Kategorien aufzuteilen, so dass ein möglichst breites Bild der Qualität der Hobby-Grillmeister entsteht.

Die Preise




Als Preise eignen sich natürlich Grillzubehör, Geldpreise, andere Sachpreise, aber auch Eintrittskarten zu bestimmten Events. Hochwertige Getränkespezialitäten, Möbelgarnituren für den Garten oder Einkaufsgutscheine der beteiligten Sponsoren können lohnende Anreize sein.

Und was noch?

Selbstverständlich lässt sich der Grillwettbewerb auch für andere Unterhaltung der Besucher nutzen. Darbietungen von Kleinkünstlern, ein Trödelmarkt oder eine Produktmesse rund um Haus, Garten und Grill können hier gemischt mit viel Musik und passender Getränkeversorgung die richtige Ergänzung zum Grillwettbewerb für jedermann sein.

 

Oberstes Bild: © jaboo2foto – Shutterstock.com

Über Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann ist der kreative und führende Kopf hinter dem Unternehmen Geradeaus...die Berater.
Neben der Beratertätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen in Veränderungssituationen ist Olaf Hoffmann aktiv in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Als Autor für zahlreiche Blogs und Webauftritte brilliert er mit einer oftmals bestechenden Klarheit oder einer verspielt ironisch bis sarkastischen Ader. Ob Sachtext, Blogbeitrag oder beschreibender Inhalt - die Arbeiten des Autors Olaf Hoffmann bereichern seit 2008 in vielfältigen Formen das deutschsprachige Internet.


Ihr Kommentar zu:

Grillwettbewerbe für jedermann

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.