Neu: Klingonisch lernen bei der Klubschule Migros

28.04.2017 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neu: Klingonisch lernen bei der Klubschule Migros
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ob Trekkie oder Nerd, Filmliebhaberin oder Sprachverrückter: Bei der Klubschule Migros erhalten Interessierte ab Mai 2017 Einblick in eine ausserirdische Sprache: Klingonisch. Kursteilnehmende lernen die Sprache und erfahren alles über die Kultur des kriegerischen Volks der Klingonen.

Die Klubschule Migros hat seit ihrem Bestehen fast jedes Sprachbedürfnis gestillt – sei die Sprache noch so ausgefallen oder exotisch. Im letzten Jahr besuchten mehr als 120’000 Sprachlernende und Sprachinteressierte die Klubschule und profitierten vom Angebot für über 25 verschiedene Sprachen.

Zeit reif für innovativen Sprachkurs

Bereits 2012 hat die Klubschule Migros über Social Media-Kanäle Anfragen zu Klingonisch- Sprachkursen erhalten. Damals war die Nachfrage zwar noch klein, doch sie wuchs bis heute stetig. Die Fantasy Basel, die Grossveranstaltung für Science-Fiction-Fans in der Schweiz, erwartet dieses Jahr gar Besucherzahlen von 50’000. Die Klubschule Migros sieht sich nun darin bestätigt, dass der Zeitpunkt reif geworden ist, den innovativen Sprachkurs Klingonisch anzubieten. Denn die Science-Fiction-Szene hat sich längst zu einem neuen Lebensstil entwickelt.

„Natürlich waren nicht allein die Besucherzahlen an der Fantasy Basel für den Entscheid ausschlaggebend. Wir beobachten verschiedene Kanäle, um ein Gesamtbild zu erhalten. Mitunter wird in verschiedenen sehr erfolgreichen neuen TV-Serien immer wieder mal Klingonisch gesprochen. Dies ist ein weiterer amerikanischer Trend, der nun definitiv auch in der Schweiz gelandet ist“, erläutert Mirjam Jaeger, Projektleiterin in der Sparte Sprachen der Koordination Klubschulen. Abschliessend fügt sie an: „Unsere Recherchen auf verschiedenen Social Media-Plattformen haben ergeben, dass die einstige Aussenseitergruppe von Strebern oder Nerds sich einer immer grösser werdenden Beliebtheit erfreut. Es ist en vogue ein Nerd zu sein. Und wenn ein Nerd dann noch Klingonisch spricht, ist er hip.“



Neues Kursangebot ab Mai

Die Klubschule Migros führt 2017 zwei neue Kursformate in Klingonisch ein: ab Mai den Crashkurs, ein Event à drei Lektionen, und ab September den Sprachkurs für Anfänger mit zehn Kurstagen zu 20 Lektionen. In den Kursen lernen die Teilnehmenden die klingonische Sprache und ihre Entstehungsgeschichte kennen. Sie erfahren alles über die Lebensweise des kriegerischen Volks der Klingonen. Vor allem aber lernen sie, Klingonisch zu sprechen – von ersten Wörtern bis hin zu zusammenhängenden Sätzen. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, Vorkenntnisse sind keine nötig.

So entstand Klingonisch

Die Sprache Klingonisch ist eine konstruierte Sprache, die 1984 vom amerikanischen Sprachwissenschaftler Marc Okrand erfunden wurde. Die Sprache verfügt über eine eigene Grammatik, einen eigenen Satzaufbau und über einen Wortschatz von rund 3’000 Wörtern. Experten schätzen, dass es weltweit nur gerade 30 Menschen gibt, die fliessend Klingonisch sprechen. Einen von ihnen konnte die Klubschule Migros als Kursleiter gewinnen.

Mehr Informationen: www.klubschule.ch/klingonisch

 

Quelle: Migros-Genossenschafts-Bund
Bildquelle: Migros-Genossenschafts-Bund

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Neu: Klingonisch lernen bei der Klubschule Migros

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.