Neu: Migros GolfCard ohne Lizenz beim Schweizerischen Golfverband

Ab 1. Januar 2018 bietet die Migros GolfCard eine neue Mitgliedskarte ohne Lizenz beim Schweizerischen Golfverband (ASG) an. Die Golfspieler können nun zwischen der traditionellen Karte ASG Migros GolfCard mit Lizenz und der Migros GolfCard ohne Lizenz wählen. Dies aufgrund einer repräsentativen Mitgliederumfrage, die ergab, dass nur 27% der Mitglieder an Turnieren teilnehmen. Damit benötigt die Mehrheit keine Spiellizenz.

Die Schweiz ist eines der letzten Länder weltweit, die für das Golfspielen auf dem Platz eine Lizenz verlangt. Ein Habitus aus vergangenen Zeiten. Mit den öffentlichen Golfclubs wandelte sich diese Sportart vom Elitesport immer mehr zum Volkssport. Und die Migros Golfparks bieten für Jung und Alt einen wertvollen Beitrag zur Volksgesundheit.

Wie nun eine repräsentative Mitgliederumfrage der Migros GolfCard aufzeigt, stehen nicht mehr die Turniere oder die Jagd nach einem besseren Handicap an erster Stelle sondern das reine Spielen. Denn es sind lediglich 27% der Mitglieder, die an offiziellen Turnieren teilnehmen. Mit diesen deutlichen Umfrageergebnissen kommt die Migros GolfCard den Bedürfnissen der Mitglieder entgegen, indem sie erstmals eine eigene Golfmitgliedschaft anbieten, die losgelöst ist von der ASG und gleichzeitig von der Lizenzpflicht entbindet.

Die bedürfnisgerechte GolfCard

Die Migros führt ab 1. Januar 2018 die Migros GolfCard ohne Lizenz zum Preis von CHF 185 ein. Die neue Mitgliedskarte berechtigt zum Spielen auf den Migros Golfanlagen inkl. Golf Limpachtal. Die Karte eignet sich für Spieler, die keine oder nur wenige Golfturniere spielen. Die ASG-Lizenz kann jederzeit zu einem Aufpreis von CHF 85 dazugekauft werden. Die Mitgliedschaft mit Lizenz, die ASG Migros GolfCard, bleibt nach wie vor bestehen und kostet unverändert CHF 270. Die Kunden können somit frei wählen, welche Mitgliedschaft sie erwerben wollen. Für beide Karten muss der Golfspieler wie bis anhin die Mindestanforderungen (Platzreife, Regel und Etikette) erfüllen.

„Unserem Credo „Golf für alle“ kommen wir mit der neuen Mitgliedskarte ohne Lizenz ein grosses Stück näher. Golf spielen wird damit noch erschwinglicher und entspricht dem Bedürfnis der heutigen Golfspielern oder solchen, die es gerne werden wollen. Das ist für uns ein Meilenstein in der Geschichte des Schweizer Golfs“, äussert sich Andreas Cadisch, Leiter Sparte Golf bei der Direktion Koordination Klubschulen/Freizeitanlagen des Migros-Genossenschafts-Bundes zufrieden.

[amazon box=“B0057L99OA“ /]

[amazon box=“B003DT95II“ /]

[amazon box=“B00CDRC2Q8″ /]

 

Quelle: Migros-Genossenschafts-Bund
Artikelbild: Symbolbild © Bohbeh – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Neu: Migros GolfCard ohne Lizenz beim Schweizerischen Golfverband

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});