Züspa 2018: Die Erlebnismesse begeisterte viele Besucher mit einem tollen Programm

08.10.2018 |  Von  |  Familie, News, Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Züspa 2018: Die Erlebnismesse begeisterte viele Besucher mit einem tollen Programm
Jetzt bewerten!

Am Sonntag schloss in der Messe Zürich die Züspa 2018 ihre Tore. Die Messeleitung zeigt sich, trotz eines leicht rückläufigen Besucheraufmarsches erfreut über das Ergebnis der 69. Ausgabe der Erlebnismesse.

Der grösste Pop-up-Event von Zürich überzeugte die Besucher mit einem vielfältigen Programm und durfte viele begeisterte Besucher nach Hause entlassen.

Dass die Züspa ihren Fokus 2018 ganz auf Zürich legte, zeigten nicht nur Aussteller wie die Sportclubs oder die Kinder- und Jugendförderung der Limmatstadt, sondern auch Highlights wie Start-up Züri oder die sehr beliebte Ausstellung “Zürcher!nnen machen”, bei welcher der Andrang teilweise so gross war, dass es öfters längere Wartezeiten gab.

“Vor allem freut uns, dass wir mit den über zwanzig Highlights neue Besucher, speziell auch Familien angesprochen haben. Die Rückmeldungen der Aussteller wird nun zeigen, ob wir mit unserer Ausrichtung auf dem richtigen Weg sind.“, sagt Messeleiterin Karin Sonderegger.

Eintauchen und mitmachen statt zuschauen

Die drei Erlebniswelten hatten ein Ziel: Die Züspa-Gäste sollten nicht nur zuschauen, sondern die Highlights der Messe aktiv erleben. Gelegenheit gab es genug dazu: Im Bereich “Family” wurden zum Beispiel fleissig Autogramme von Spieler der drei grossen Stadtclubs gesammelt, auf Torwände gezielt oder auch exotische Sportarten wie Capoeira ausprobiert. Workshops und Postenläufe animierten Gross und Klein zum Mitmachen.

In der Erlebniswelt “Swiss” konnte man die “Helden des Alltags” – die Stadtpolizei, die Rega und die Securitas hautnah miterleben und den Kanton Graubünden für einmal mitten in der Limmatstadt begrüssen. Und auch die Parallelmessen der Züspa, VeggieWorld, FIT X MORE und Creativa, erfreuten sich dem grossen Interesse des Publikums, welches gern vegane Köstlichkeiten naschte und sich über neue Trendsportarten oder kreative Freizeitgestaltung informierte.

Die Messe der Gewinnerinnen und Gewinner

Besonders gefragt war wie jedes Jahr die Züri Arena. Hier stellten sich täglich bekannte Gesichter aus Zürichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft den Fragen der Moderatorinnen und Moderatoren und diskutierten spannende Themen. Und natürlich gaben sich die Kandidatinnen und Kandidaten des “beliebtesten Zürchers” ein Stelldichein. Das Rennen machte diesjährig der Musiker Bligg alias Marco Bliggensdorfer. Er setzte sich gegen andere Persönlichkeiten wie Autor Thomas Meyer oder die langjährige Missen-Macherin Karina Berger durch und tritt somit die Nachfolge von Comedian Stefan Büsser an, dem beliebtesten Zürcher 2017.

Ebenfalls gross ist die Freude bei den Siegerinnen und Siegern des Wettbewerbs “Ich bin Züri. Ich bin Züspa”. Zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten bewarben sich für die Suche nach den neuen Züspa-Gesichtern, zwölf präsentierten sich live an der Züspa 2018. Am Finale vom 7. Oktober wurden die Gesichter für die Webseite und die Plakate der nächstjährigen Züspa von einer Jury erkoren. Die Namen zu den “Züri-Gesichtern mit Geschichte”: Nicole, Sandra, Baba, Remo und Nick.

 

Quelle: Ferris Bühler Communications
Titelbild: Sara Barth

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Züspa 2018: Die Erlebnismesse begeisterte viele Besucher mit einem tollen Programm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.