OPEN DAY in Granges-Paccot (FR): Interventionsgruppe Freiburg feiert 30 Jahre

23.10.2018 |  Von  |  News, Outdoor
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
OPEN DAY in Granges-Paccot (FR): Interventionsgruppe Freiburg feiert 30 Jahre
Jetzt bewerten!

Die Interventionsgruppe der Kantonspolizei Freiburg feiert ihr 30-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Anlässen im Oktober. Die Sondereinheit, für gewöhnlich sehr diskret in ihrem Auftritt, wird anlässlich des OPEN DAY in Granges-Paccot von kommendem Samstag, 27. Oktober 2018, drei öffentliche Vorführungen zeigen.

Im 1988 gegründet, hat die Interventionsgruppe Freiburg (GRIF) heute im Beisein der Freiburger Behörden und den zahlreichen geladenen Gästen, im Kommandogebäude in Granges-Paccot ihren 30. Geburtstag gefeiert.

Die GRIF konnte so ihre Entwicklung und die Häufigkeit ihrer Einsätze erklären. Transport von besonderen oder gefährlichen Gefangenen, Einsätze in Gefängnissen, Sicherheitsdienst in Gerichten, Personenschutz von VIP oder Hochrisikoeinsätze gehören insbesondere zu den Tätigkeiten der Mitglieder der Interventionsgruppe. Sie arbeiten eng mit den anderen Einheiten der Kantonspolizei Freiburg zusammen und verstärken ausserdem die anderen westschweizer Kantone bei Einsätzen.

Nebst intensiven Trainingseinheiten, rückt die Sondereinheit durchschnittlich 200 Mal pro Jahr aus, was ungefähr vier Einsäten pro Woche entspricht.

Um der gestiegenen Bedrohung gerecht zu werden, hat die Ausrüstung eine grosse Entwicklung zur Verbesserung der Sicherheit, der Effizienz und in Sachen Gewicht erfahren. Das von der GRIF benutzte Material sowie die Bewaffnung oder die Mittel zum Schutz (bspw. Kugelschutzweste) wurden heute den Medienschaffenden sowie den geladenen Gästen präsentiert.

Schiessen, Selbstverteidigung, schwindelfrei sein, Stressbewältigung oder Gedächtnisparcours, dies nur einige der zahlreichen und anspruchsvollen Anforderungen, um dieser Eliteeinheit anzugehören. Auch wenn die körperliche Verfassung selbstverständlich wichtig ist, ist dies bei weitem nicht die einzige mitzubringende Eigenschaft! Weit weg des Klischees von Rambo, welcher auf seinem Weg alles zerstört, soll ein Beamter der GRIF im Gegenteil die Vielseitigkeit, die Verhältnismässigkeit, einer grossen Kapazität zur Analyse und raschen Entscheidungsfindung mitbringen, um sich schnell jeder kritischen Situation anzupassen. Um insbesondere ihre Anonymität in heiklen und risikoreichen Aufträgen zu wahren, verdecken die Beamten ihr Gesicht.

Die Zuschauer werden anlässlich des OPEN DAY, Tag der offenen Türen der Polizei vom kommenden Samstag, den 27. Oktober 2018 in Granges-Paccot, die einmalige Gelegenheit haben, die GRIF näher kennen zu lernen. Zusätzlich zur Anwesenheit der Mitglieder der GRIF an ihrem Stand, werden um 10 Uhr, 12:30 Uhr und 15 Uhr drei Vorführungen gezeigt.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

OPEN DAY in Granges-Paccot (FR): Interventionsgruppe Freiburg feiert 30 Jahre

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.