Zirkusmitarbeiter mit 21 verbotenen Waffen angehalten

26.02.2019 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zirkusmitarbeiter mit 21 verbotenen Waffen angehalten
Jetzt bewerten!

Zwei Italiener versuchten letzte Woche, in einem Lieferwagen mit Wohnanhänger durch die Schweiz zu reisen. In Ossingen (ZH) wurden sie von Mitarbeitenden der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) kontrolliert.

Diese stellten im Wohnwagen 21 verbotene Waffen fest. Die beiden jungen Männer gaben an, für einen Zirkus zu arbeiten.

Ossingen (ZH): Am Dienstag, 19. Februar 2019, kurz vor 22 Uhr hielten EZV-Mitarbeitende im Grenzgebiet in Ossingen einen Lieferwagen mit Wohnanhänger an. Als sie den Wohnwagen öffneten, stellten die EZV-Mitarbeitenden einen starken Marihuana-Geruch fest. Im Wohnwagen fanden sie dann neben einer kleinen Menge Marihuana insgesamt 21 verbotene Waffen. Darunter einen Sportbogen inklusive Pfeilen, verschiedene Wurfmesser sowie mehrere Schreckschuss- und Softair-Pistolen und -Gewehre. Für keine dieser Waffen konnten die beiden 22- und 20-jährigen Männer die nötigen Bewilligungen vorweisen.

Die beiden Männer gaben an, für einen Zirkus zu arbeiten und unterwegs nach Italien zu sein. Doch ihre Reise endete vorerst in Ossingen. Die Waffen und die beiden mutmasslichen Delinquenten wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei Zürich übergeben.

 

Quelle: Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)
Bildquelle: Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zirkusmitarbeiter mit 21 verbotenen Waffen angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.